Kategorie: Einsatz in aller Welt

Merkposten Mali: Deutsche Verstärkung komplett, Kampfhubschrauber aus El Salvador, Kontakte nach Russland und Iran

Im deutschen Einsatz in der UN-Mission MINUSMA in Mali ist die geplante Verstärkung zur Sicherung des Camps in Gao im Norden des westafrikanischen Landes vorerst komplett. Die Aufklärungsaktivitäten der Bundeswehr am Boden bleiben aber weiterhin ausgesetzt. Nach dem Abzug der französischen Streitkräfte wurden zunächst Kampfhubschrauber aus El Salvador nach Gao verlegt.

Weiterlesen

NATO-Battlegroup in Litauen: Wechsel an der Spitze, Weichen für künftige Brigade gestellt

Die multinationale Battlegroup der NATO in Litauen hat einen neuen deutschen Kommandeur – aber mit der inzwischen zwölften Rotation der internationalen Truppen in dem baltischen Land wurden zugleich die Weichen gestellt für die Verstärkung, die Deutschland angesichts des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine den Litauern versprochen hat. Neben das Bataillon der enhanced Forward Presence (eFP) der Allianz soll langfristig der Kern einer schnell verlegbaren Bundeswehrbrigade nach Litauen treten.

Weiterlesen

Merkposten Mali: Russische Waffen, islamistische Angriffe, deutsche Regierungsgespräche

Die Streitkräfte Malis haben ein umfangreiches Paket mit Militärhubschraubern und Flugzeugen erhalten – vor allem aus russischen Beständen. Die Angriffe islamistischer Milizen auf die malischen Streitkräfte halten an. Eine deutsche Regierungsdelegation führte vor dem Hintergrund anhaltender Verstimmungen zwischen der Regierung in Bamako und den internationalen Truppen Gespräche im malischen Verteidigungsministerium.

Weiterlesen

Merkposten Mali: Deutsche Versorgungsflüge wieder erlaubt

Die angespannte Situation zwischen der Regierung Malis und den internationalen Truppen scheint sich schrittweise ein wenig zu entspannen: Der Bundeswehr wurden nach vorübergehendem Verbot ihre Versorgungsflüge mit A400M-Transportmaschinen wieder erlaubt. Die Lage bei den Truppenrotationen, die die malische Regierung Mitte Juli gestoppt hatte, bleibt indes weiter unklar.

Weiterlesen

Merkposten Mali: Rettungskette für Bundeswehr in Gao wieder gesichert

Nach vorübergehender Unterbrechung ist für die deutschen Soldaten im UN-Einsatz in Mali die medizinische Evakuierung, die so genannte Rettungskette, wieder gesichert. Die malische Regierung erneuerte die Genehmigung für eine zivile Firma zum Verwundetentransport vom Stationierungsort Gao nach Niamey im benachbarten Niger.

Weiterlesen

Merkposten Mali: Rettungsflieger müssen am Boden bleiben, Rauswurf am Flughafen in Bamako, Rotation bleibt gestoppt (Neufassung)

Im Verhältnis zwischen der Regierung Malis und den internationalen Truppen in der UN-Mission im Land nehmen – unabhängig von der zunehmend kritischen Sicherheitslage – die Spannungen weiter zu. Die Regierung des westafrikanischen Staates verschärfte die Beschränkungen unter anderem für die Bundeswehr: Die Rettungsflieger, ob gecharterte Zivilmaschine oder Militärtransporter, dürfen vorerst nicht fliegen. Außerdem wurden die internationalen Truppen aufgefordert, eine Basis am Flughafen der Hauptstadt Bamako zu räumen.

Weiterlesen

Merkposten Mali: 100 deutsche Soldaten warten auf Ausreise, Behörden schließen Unterbringung am Flughafen (Nachtrag)

Während die Sicherheitslage in Mali kritisch bleibt, verschärft sich auch der Kleinkrieg mit Schikanen zwischen der Regierung des westafrikanischen Staates und den internationalen Truppen der UN-Mission MINUSMA. Weiterhin dürfen keine Rotationen der Blauhelme stattfinden, damit ist auch die Ausreise von Soldat*innen vorerst gestoppt. Ein Überblick mit deutschem Schwerpunkt:

Weiterlesen