Kategorie: Cyberwar

Dokumentation: Raketen statt Cyberwar

Bereits vor dem russischen Angriff auf die Ukraine war in der Debatte über Russlands (militärische) Fähigkeiten die Frage aufgekommen, inwieweit die Einwirkung auf Computersysteme und Kommunikation die physischen Angriffe mit Raketen, Marschflugkörpern, Bomben ersetzen oder gar ablösen könnte. Trotz allem, was russischen Hackern nachgesagt wird: Bislang ist das in diesem Krieg nicht zu beobachten.

Weiterlesen

Phishing-Angriff auf die Bundeswehr: Angeblicher Amazon-Gutschein gegen „Name und Ausweisnummer“

Zu diesem Eintrag gibt es eine Neufassung – es handelte sich um eine Eigenaktion der Bundeswehr Gegen die Bundeswehr läuft derzeit offensichtlich ein groß angelegter Phishing-Angriff: Mit dem angeblichen Angebot eines Gutscheins für das Online-Handelsunternehmen Amazon sollen Angehörige der Streitkräfte dazu verleitet werden, Name, Dienstgrad und Ausweisnummer preiszugeben.

Weiterlesen

Erste Cyber-Amtshilfe: Bundeswehr zieht Bilanz

Angesichts der Ereignisse in den vergangenen Tagen ist es ziemlich untergegangen, dabei war es etwas grundlegend Neues: Am 27. August hat die Bundeswehr den ersten Einsatz ihrer Geschichte in der Cyber-Amtshilfe beendet. Soldatinnen und Soldaten des Kommandos Cyber- und Informationsraum (CIR) unterstützten den Landkreis Anhalt-Bitterfeld, dessen IT-Infrastruktur durch einen Erpresserangriff lahmgelegt worden war.

Weiterlesen

Bundeswehr weitet Cyber-Amtshilfe in Anhalt-Bitterfeld aus – Vorbereitungen für Arbeit ziviler IT-Firma

Die Bundeswehr hat ihre erste Amtshilfe für eine Kommunalverwaltung ausgeweitet, deren IT-Infrastruktur durch einen Hackerangriff lahmgelegt worden war. Mehrere Fachleute des Kommandos Cyber- und Informationsraum (CIR) der Streitkräfte sollen die Voraussetzungen dafür schaffen, dass in Kürze eine zivile Firma das Computernetzwerk des Landkreises Anhalt-Bitterfeld wieder aufbauen kann.

Weiterlesen

Amtshilfe nach Cyberangriff: Bundeswehr unterstützt Wiederherstellung von kommunalem IT-System (Neufassung)

Die Bundeswehr leistet nach einem Cyberangriff auf eine Kommunalverwaltung erstmals Amtshilfe bei der Wiederherstellung der IT-Infrastruktur. Das Verteidigungsministerium billigte einen Antrag des Landkreises Anhalt-Bitterfeld, der im Juli Opfer von Hackern geworden war, die die Daten der Verwaltung verschlüsselt hatten und dafür Lösegeld forderten. Geplant ist der Einsatz eines Spezialisten aus dem Kommando Cyber- und Informationsraum (CIR).

Weiterlesen

Erstmals Bundeswehr-Amtshilfe für Kommune nach Cyberangriff (HINWEIS: Billigung unklar)

HINWEIS: Nach Angaben des Verteidigungsministeriums ist, entgegen den Aussagen des Landkreises, der Amtshilfeantrag noch nicht endgültig gebilligt. Ich bemühe mich um Klärung Die Bundeswehr wird erstmals Amtshilfe bei der Wiederherstellung von IT-Infrastruktur einer Kommune leisten, die von Hackern angegriffen wurde. Ein entsprechender Antrag sei positiv beschieden worden, teilte der Landkreis Anhalt-Bitterfeld am (heutigen) Montag mit. Das Computersystem des Landkreises war im Juli mit so genannter Ransomware lahmgelegt worden, die Täter hatten für die Freigabe der Daten ein Lösegeld gefordert.

Weiterlesen

Drei Wochen nach dem Hackerangriff auf Bundeswehr-Tochter ist das IT-System noch down

Auch gut drei Wochen nach dem Hackerangriff auf die Bundeswehr-Tochterfirma Bundeswehr FuhrparkService ist das IT-System des Dienstleisters noch nicht wieder voll einsatzfähig. Nach Angaben des Unternehmens wird allerdings mit Ersatzprozessen sichergestellt, dass die Truppe Fahrzeuge zur Nutzung abrufen kann.

Weiterlesen