Sieben Prozentpunkte Vertrauensverlust in die Bundeswehr

Das Meinungsforschungsinstitut Forsa hat am (heutigen) Dienstag sein jährliches Vertrauens-Ranking in Institutionen in Deutschland vorgelegt. An der Spitze steht, vielleicht so nicht ganz erwartet, die Polizei mit 83 Prozent, gefolgt von Universitäten und Ärzten. Aber jenseits des sehr interessanten Gesamtrankings fällt zum Thema von Augen geradeaus! auf, wer in dieser von RTL/n-tv in Auftrag gegebenen Umfrage recht happig verloren hat: Die Bundeswehr. weiterlesen

Umfrage zum deutschen Anti-ISIS-Einsatz: Mehr tun?

20160105_incirlik_tornado_start

Nach der Entscheidung der Bundesregierung zur Verlängerung und Ausweitung der deutschen Beteiligung am Kampf gegen ISIS am (gestrigen) Mittwoch ist es doch mal eine interessante Frage, wie dieser Einsatz der Bundeswehr in der Bevölkerung gesehen wird. Dazu habe ich zusammen mit Civey eine Umfrage gestartet, an der nicht nur die Leserinnen und Leser hier, sondern auch bei anderen Online-Publikationen teilnehmen können (einige grundsätzliche Anmerkungen dazu unten):

 

weiterlesen

Augen-Geradeaus!-Umfrage: Islamistischer Terror bedrohlicher als Russland

20160901_BAP_Eurofighter_Amari_2

Vor zehn Tagen hatte ich hier gefragt, was denn wohl die wichtigsten Aufgaben für die NATO sind – konkret: worauf sich die Allianz eher einstellen sollte, auf eine Bedrohung durch Russland oder eine Bedrohung durch islamistischen Terror. Es war meine erste Umfrage mit Civey, einem start-up, dass ein System für repräsentative Umfragen im Internet entwickelt.

Nach knapp zehn Tagen liegen jetzt Ergebnisse vor, die man als repräsentativ einschätzen kann – nicht (nur) wegen der Zahl der Befragten, sondern auch wegen der verschiedenen Bevölkerungsgruppen (nach Alter, Geschlecht, regionaler Verteilung und politischer Präferenz):

20160909_civey-Nato-umfrage

weiterlesen

Jetzt Meinungsumfragen bei Augen geradeaus! Wichtigste Aufgabe für die NATO?

20160609_BALTOPS_B52_flyby

Augen geradeaus! macht jetzt auch Meinungsumfragen. Das klingt vielleicht zunächst ein bisschen merkwürdig, hat aber einen handfesten Grund: Zum einen möchte ich auch, wie andere Medienmacher, gerne wissen, wie meine Leserinnen und Leser manche Dinge sehen und einschätzen. Und zum anderen, falls noch nicht aufgefallen: Ich habe eine gewisse Affinität zu neuen Dingen im Internet, die ich gerne ausprobiere.

Deshalb gefällt mir auch die Idee, die hinter dem neu entwickelten Meinungsumfrage-Modell von Civey steht: Ein etwas anderer Ansatz, um mit Meinungsumfragen möglichst unterschiedliche Bevölkerungsgruppen zu erreichen und damit möglichst repräsentativ ein Abbild der Bevölkerung zu liefern. weiterlesen

Verwirrende Umfrageergebnisse: Bessere Ausrüstung der Truppe?

Emnid_Ausrüstung_Bw_mar2016

Die Emnid-Umfrage zur Bundeswehr, die das Verteidigungsministerium am (heutigen) Montag veröffentlicht hat, finde ich in Teilen schon ein wenig verwirrend. Zwar geht es in dieser repräsentativen Umfrage vor allem um die Nutzung von Informationsangeboten des BMVg und der Bundeswehr, aber natürlich wurde auch die Haltung zur Truppe insgesamt, zu Auslandeinsätzen und zur Materiallage abgefragt.

Und bei der Materiallage stoße ich auf Seite 22 der Ergebnisse auf die interessante Aussage (siehe Grafik oben): Auf die Frage Wie schätzen Sie, nach allem was Sie aktuell über die Bundeswehr wissen, die Ausrüstung der Soldaten mit Waffen und Geräten ein? antworten 61 Prozent der 1.551 Befragten mit gut oder eher gut – im Westen Deutschlands ist diese positive Einschätzung laut Emnid sogar zwischen 2014 und 2015 von 47 auf 60 Prozent gestiegen (im Osten blieb sie ungefähr gleich).

Das ist auffällig. Denn sowohl 2014 als auch 2015 gab es immer wieder Berichte über Hubschrauber, die nicht fliegen; über neue Flugzeuge, die zu spät kommen, über fehlende Ausrüstung bei der NATO-Speerspitze. weiterlesen

weiter »