Zwei Krautreporter im Bundeswehr-Showroom

bw-showroom_JN

Tilo Jung (hier vielen bekannt durch sein Videoformat Jung&Naiv) und ich haben uns darüber unterhalten, wie es mit dem Nachwuchs für die Bundeswehr aussieht, warum es da Probleme gibt und was eigentlich die Voraussetzungen sind, wenn jemand Soldat werden möchte. Das Gespräch haben wir an passender Stelle geführt: im neuen Showroom der Bundeswehr in Berlin-Mitte.

Das Video und nicht nur das Video, sondern auch die Abschrift des Gesprächs gibt es bei den Krautreportern, zum Anschauen und Nachlesen.

An dieser Stelle erlaube ich mir einen kleinen Weihnachts-Werbeblock: weiterlesen

Spannung, Nachdenken, Nachschlagen: Ein paar Buchvorschläge

Buecher_AG_2014

Wie schon 2011 2012 und 2013, und wieder recht spät, drei Vorschläge für Bücher zum Selber-Lesen oder Verschenken (und wieder der obligatorische Hinweis, dass ich angesichts der harten Themen nicht unbedingt von Büchern für den Gabentisch reden möchte): weiterlesen

Verteidigungsministerium siegt vor Gericht: Lagemeldungen fürs Parlament urheberrechtlich geschützt

Das Verteidigungsministerium hat mit seiner Ansicht, dass die für den Verteidigungsausschuss des Bundestages zusammengestellten wöchentlichen Lagemeldungen urheberrechtlich geschützt sind, vor Gericht einen Erfolg errungen. Das Landgericht Köln kam in einem am 2. Oktober verkündeten Urteil zu der Entscheidung, dass die so genannte Unterrichtung des Parlaments (UdP) einen hinreichenden Grad an geistiger Schöpfunghöhe aufweise und deshalb den Schutz des Urheberrechts genieße. Nach dem noch nicht rechtskräftigen Urteil, das Augen geradeaus! vorliegt, dürfen die UdP-Informationen künftig nicht mehr eins zu eins ins Internet eingestellt werden.

Hintergrund sind Veröffentlichungen der Recherche-Redaktion der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ), die eine größere Zahl der Unterrichtungen des Parlaments als Faksimile auf ihrer Webseite veröffentlicht hatte. Die Papiere sind mit der (niedrigsten) Verschlusssachen-Einstufung Nur für den Dienstgebrauch (NfD) versehen. Gegen die Verletzung der Geheimhaltung klagte das Verteidigungsministerium jedoch nicht, sondern gegen eine aus seiner Sicht bestehende Urheberrechtsverletzung.

Das Gericht folgte in seinem Urteil der Argumentation des Ministeriums. weiterlesen

Low Ops Wochenende, ein bisschen Jung&Naiv, bei @krautreporter was zum Lesen

Ehe wir alle in ein hoffentlich ruhiges low ops Wochenende gehen… zwei Hinweise für diese trüben Oktobertage: Tilo Jung hatte diese Woche zu einem einstündigen Studiogespräch für Jung&Naiv geladen, ich war auch dabei und sollte seine Frage beantworten, was denn aus seinem Wunsch nach Weltfrieden im kommenden Jahr werden könnte. Und, wie schon geschrieben: Wer Lesestoff fürs Wochenende sucht, wird bei den Krautreportern fündig, die heute (auch mit Geschichten von mir) online gegangen sind.

Schönes Wochenende!

 

Wir lesen uns (auch) @krautreporter.de

Ohne die ganz große Fanfare ist es heute so weit: Die Krautreporter, das Journalistenprojekt, an dem auch ich mitarbeite, ist heute morgen für alle Leser/innen freigeschaltet worden: krautreporter.de ist live!

Da gibt es natürlich Geschichten von mir (bisher  zur NATO und der Abschreckung, außerdem die Übersicht über die Auslandseinsätze der Bundeswehr, die ich – ausnahmsweise – auch hier gepostet hatte), aber vor allem von vielen anderen. Allerdings: Die Geschichten selbst können alle lesen – die zusätzlichen Informationen in den Anmerkungen und die Kommentare sind nur für die Mitglieder sichtbar. Es gibt sicherlich auch noch ein paar technische Bugs – allein die Anpassung einer neu entwickelten Seite an zig Browser, Betriebssysteme, Tablets, Smartphones ist nicht so trivial. Ich hoffe da wie alle anderen Krautreporter auf Verständnis.

(Und weil die Frage immer wieder kommt: Ich arbeite bei Krautreporter mit, aber Augen geradeaus! bleibt natürlich bestehen. Die Leser/innen und damit die Geschichten sind normalerweise recht unterschiedlich: Ein Artikel wie der von heute morgen hier über das BwAttrStG ist in der Art weniger was für die Krautreporter-Leser…)

weiter »