Soldaten (w) in Norwegen: Auswahlwehrpflicht und gemeinsame Stuben

Über die Besonderheit der Wehrpflicht in Norwegen war hier bei Augen geradeaus! schon mehrfach was zu lesen (hier, hier und hier): Das skandinavische Land hat nicht nur, inzwischen in der NATO nicht mehr selbstverständlich, weiterhin eine Wehrpflicht. Sondern auch als einziges Land der Allianz eine für beide Geschlechter. Das Gesetz dazu ist seit Jahresanfang in Kraft, und der Skandinavien-Korrespondent des Deutschlandfunks hat sich das mal näher angeschaut: Frauen gibt es schon lange bei den norwegischen Streitkräften, bei allen Waffengattungen, in[…]

weiterlesen …

Exercise Watch: Norwegen übt mit einem Fünftel der gesamten Truppe

In diesen Tagen läuft im Norden Norwegens eine Übung, die ein rein nationales Manöver ist – aber aus zwei Gründen hier bemerkenswert: Zum einen, weil es mit rund 5.000 Soldatinnen und Soldaten (Norwegen hat eine Wehrpflicht für beide Geschlechter) eine der größten Übungen seit Jahrzehnten an der Grenze des NATO-Landes zu Russland ist. Und zum anderen: Diese 5.000 Teilnehmer sind etwa ein Fünftel der gesamten norwegischen Streitkräfte. Joint Viking heißt die Übung, die noch bis zum 18. März läuft. Berichte[…]

weiterlesen …

Norwegen sucht Spezialkräfte unter wehrpflichtigen Frauen

Nach der Einführung der Wehrpflicht auch für Frauen in Norwegen (als erstem und bislang einzigen NATO-Mitgliedsstaat) im vergangenen Jahr gehen die Streitkräfte des skandinavischen Landes jetzt einen Schritt weiter: Seit dem 1. März werden unter den Wehrdienst leistenden Frauen Kandidaten für die Spezialkräfte gesucht. Von der offiziellen Webseite (Gugel-Übersetzung): Hunter squad is a newly created capacity consisting of conscripts female soldiers. Norwegian special forces will be able to meet a threat that is constantly changing. The requirements for skilled people[…]

weiterlesen …

Geschlechtergerechtigkeit: In Norwegen jetzt Wehrpflicht für Männer und Frauen

Norwegen hat seinen Plan wahr gemacht und führt als erstes NATO-Land eine Wehrpflicht sowohl für Frauen als auch für Männer ein. Das Parlament in Oslo billigte am (heutigen) Freitag eine entsprechende Regelung, wie Reuters berichtet: Norway’s parliament voted overwhelmingly on Friday to conscript women into its armed forces, becoming the first European and first NATO country to make military service compulsory for both genders. „Rights and duties should be the same for all,“ said Labor lawmaker Laila Gustavsen, a supporter[…]

weiterlesen …

Gegen den Trend: Norwegen plant Wehrpflicht für Frauen

Das ist eine interessante Entwicklung: Gegen den Trend in den meisten europäischen Ländern, die Wehrpflicht auszusetzen oder abzuschaffen, plant das NATO-Land Norwegen eine Ausweitung. Künftig, das scheint Konsens bei allen Parteien, sollen auch Frauen Wehrdienst leisten müssen. Vermittelt wird das allerdings, das entspricht wiederum dem Trend der Zeit, als geschlechtsneutrale Wehrpflicht.… Mehr dazu lässt sich bei der norwegischen Zeitung Aftenposten nachlesen (hier die Google-Übersetzung). (Danke für den Leserhinweis!) (Foto: Norwegische Streitkräfte)

weiterlesen …

Explosion in Oslo

Eigentlich wollte ich noch was ganz anderes schreiben… aber seit einer guten Stunde folge ich auf Twitter und diversen Fernsehkanälen der Entwicklung in Oslo: In der norwegischen Hauptstadt hat es heute in unmittelbarer Nähe des Büros des Ministerpräsidenten eine Explosion gegeben – und alles deutet auf einen Anschlag hin. Wenn sich das mit dem Anschlag bewahrheitet, stellt sich natürlich sofort die Frage nach der Auswirkung auf andere europäische Länder. Norwegen ist in Afghanistan engagiert – norwegische Soldaten sind im deutschen[…]

weiterlesen …

Die private Aufrüstung zur See geht weiter

Nun wird es wirklich ein Trend: Nachdem viele Staaten – und auch Reeder – den Einsatz privater bewaffneter Sicherheitsteams gegen somalische Piraten am Horn von Afrika lange abgelehnt haben, kippt die Stimmung. Internationale Organisationen und Reeder akzeptieren nun die privat organisierte Sicherheit, und auch Staaten, die das bislang ablehnten, schwenken um. Zum morgigen 1. Juli auch die Norweger: Künftig sind auf den Schiffen unter norwegischer Flagge die privaten Waffenträger zulässig, berichten die Zeitung Dagsavisen: 1. juli tillates væpnede, private vaktselskaper[…]

weiterlesen …