Norwegen sucht Spezialkräfte unter wehrpflichtigen Frauen

A007_C024_0101M9

Nach der Einführung der Wehrpflicht auch für Frauen in Norwegen (als erstem und bislang einzigen NATO-Mitgliedsstaat) im vergangenen Jahr gehen die Streitkräfte des skandinavischen Landes jetzt einen Schritt weiter: Seit dem 1. März werden unter den Wehrdienst leistenden Frauen Kandidaten für die Spezialkräfte gesucht. Von der offiziellen Webseite (Gugel-Übersetzung):

Hunter squad is a newly created capacity consisting of conscripts female soldiers.
Norwegian special forces will be able to meet a threat that is constantly changing. The requirements for skilled people with high learning and adaptability that can perform the missions the modern world are facing .
As a first step to establish a capacity consisting of female special forces are now beginning FSK recruitment Hunter squad , for conscripts. The differences between the sexes and the forces that women represent a high intrinsic value during operations. Service in the Hunter squad has Special Reconnaissance in and around urban areas as the main focus . That is the collection of important information about the enemy and his movements using different and demanding methods.
Serving in the Hunter squad demands of the individual in respect of particular learning ability and mental capacity , but also physics and achievements. Hunter squad should be able to carry out missions independently, in collaboration with other special forces and in support of conventional operations.

Dazu aus einem norwegischen Pressebericht (auch hier die etwas holprige Gugel-Übersetzung):

Hunter squad is a newly created section of Academic Affairs for the Armed Forces commando Rena. This autumn they first drive targeted special soldier education of women. Hunter squad will consist of conscripts , female soldiers will get personal attention through a whole year as a conscript .
The deadline to Hunter squad went out Saturday. 316 women have applied for and participates in the race to become the first female special forces .
Deputy commander of the Armed Forces Special Command , Lieutenant Colonel John Mark Hammer , is very pleased with the number of applicants.
– That we have received 316 applicants for the Hunter squad clearly shows that many are interested in a service in the Armed Forces commando . The important thing is not the number of applicants , the most important is the quality of the applicants. So far it looks as if many of the applicants are well suited for service in Hunter squad , says Hammer Mark.

(Herzlichen Dank für den Leserhinweis aus Norwegen!)

Ich bin mir zwar nicht ganz sicher, ob die hier angesprochene Verwendung aus deutscher Nomenklatur als Spezialkräfte oder spezialisierte Kräfte angesehen wird; aber das wissen etliche meiner Leser bestimmt genauer. Das Vorgehen scheint mir – abgesehen von der Wehrpflicht – ähnlich wie beim deutschen KSK, wo auch gezielt Frauen rekrutiert werden.

(Foto: Marinejegerkommando – Norwegische Streitkräfte)

 

4 Gedanken zu „Norwegen sucht Spezialkräfte unter wehrpflichtigen Frauen

  1. Das Jeger in Jegertroppen ist meines Wissens ein Lehnwort aus der deutschen Sprache, mit der gleichen Bedeutung, nämlich Jäger (militärisch).

  2. Klingt mehr nach spezialisierten Kräften.
    Ist nicht wer gerade in MES und kann im Camp Nidaros mal nachfragen?

  3. Ist das denn so, dass das KSK explizit nach Frauen sucht? Gerade nach dem ausführlich beschriebenen Fall der – ich glaube ersten Frau die das Auswahlverfahren bestanden hat – im vorletzten Bericht des Wehrbeauftragten scheint mir eher das Gegenteil der Fall. Ich würde mich freuen wenn das erklärt wird.

Kommentare sind geschlossen.