Coronavirus-Pandemie und Bundeswehr: Maimaneh in Isolation

Mit dem weltweit grassierenden Coronavirus sind zwar derzeit keine deutschen Soldaten in Auslandseinsätzen infiziert. Die zunehmende Ausbreitung in Ländern mit schlechter öffentlicher Gesundheitsversorgung wie Afghanistan schafft jedoch zunehmend Probleme: Ein Außenposten der Resolute Support Mission mit deutschen Soldaten in Maimaneh wurde jetzt unter Quarantäne gestellt.

weiterlesen …

Die Bundeswehr und das Corona-Paket: Etwas mehr Klarheit – aber noch nicht bei Rüstungsprojekten

Das Konjunktur- und Zukunftspaket zur Abfederung der wirtschaftlichen Folgen der Coronavirus-Pandemie, auf das sich die Koalition aus Union und SPD am vergangenen Mittwochabend verständigt hat, berücksichtigt auch die Bundeswehr – aber was genau soll es für die Streitkräfte bringen? Das vorgesehene 130-Milliarden-Programm ist ja in erster Linie ein Paket zur Förderung der deutschen Wirtschaft. Augen geradeaus! hat mal nachgefragt.

weiterlesen …

Coronavirus: Bundeswehr fährt Bereitschaftszeiten zurück, bleibt aber in Reserve

Angesichts der derzeit absehbaren Entspannung in der Coronavirus-Pandemie reduziert die Bundeswehr ihre Bereitschaftszeiten für eine Unterstützung ziviler Institutionen und Einrichtungen, will ihr dafür aufgestelltes Einsatzkontingent aber vorerst beibehalten. Weil unklar ist, ob und wann möglicherweise eine zweite Infektionswelle kommt, soll die Struktur für schnelle Hilfeleistung der Streitkräfte bis ins kommende Jahr aufrecht erhalten werden.

weiterlesen …

Kurz dokumentiert: Corona-Paket auch für die Bundeswehr

Der Koalitionsausschuss von Union und SPD hat sich in der vergangenen Nacht auf ein 130-Milliarden-Euro-Paket verständigt, mit dem die wirtschaftlichen Folgen der Coronavirus-Pandemie abgefedert werden sollen. Im Vordergrund der Wahrnehmung stehen natürlich die Senkung der Mehrwertsteuer und der Kinderbonus – aber auch die Sicherheitspolitik wurde bedacht.

weiterlesen …