Beginn jüdischer Militärseelsorge in der Bundeswehr – Erstmals seit über 100 Jahren in deutschen Streitkräften (Nachtrag: Rede AKK)

Mit der Amtseinführung eines Militärbundesrabbiners gibt es jetzt in der Bundeswehr und damit erstmals seit mehr als 100 Jahren in den deutschen Streitkräften wieder eine jüdische Militärseelsorge. Der sächsische Landesrabbiner Zsolt Balla wurde am (heutigen) Montag in der Leipziger Synagoge in einer feierlichen Zeremonie des Zentralrats der Juden in Deutschland als erster Militärbundesrabbiner ins Amt eingeführt. Künftig sollen zunächst zehn Militärrabbiner jüdische Soldaten betreuen, aber auch alle Soldaten mit jüdischem Leben in Deutschland vertraut machen.

Weiterlesen

Nach mehr als hundert Jahren: Erneuter Beginn jüdischer Militärseelsorge in Deutschland

Mehr als einhundert Jahre nach den Feldrabbinern des Ersten Weltkrieges gibt es in Deutschland wieder eine jüdische Militärseelsorge. Der sächsische Landesrabbiner Zsolt Balla wurde am (heutigen) Montag in der Leipziger Synagoge in einer feierlichen Zeremonie des Zentralrats der Juden in Deutschland als erster Militärbundesrabbiner ins Amt eingeführt. Unter seiner Leitung soll die Seelsorge mit jüdischen Militärgeistlichen in der Bundeswehr aufgebaut werden.

Weiterlesen

Lesestoff: Der Vormarsch der Taliban – (nicht nur) im Norden Afghanistans

Während die internationalen Truppen und damit auch die Bundeswehr mit ihrem Abzug aus Afghanistan beschäftigt sind, verzeichnen die Taliban zunehmend Geländegewinne. Nicht nur afghanische Medien melden fast täglich, welche Distrikte nun unter Kontrolle der Aufständischen sind. Zur Übersicht und als Lesestoff zwei Berichte von US-Medien:

Weiterlesen

Deutschland will nun doch mehr afghanische Bundeswehr-Helfer aufnehmen als geplant

Deutschland will mehr einheimische Unterstützungskräfte des Bundeswehreinsatzes in Afghanistan aufnehmen als zunächst geplant. Bundesinnenminister Horst Seehofer und danach das Verteidigungsministerium bestätigten, dass auch die so genannten Ortskräfte nach Deutschland kommen dürfen, die nach 2013 wegen möglicher Bedrohung durch die Taliban erfolglos einen Antrag gestellt hatten. Bislang war die Aufnahme auf die afghanischen Unterstützer beschränkt, die in den vergangenen zwei Jahren für die Bundeswehr gearbeitet hatten.

Weiterlesen

Nachgetragen: Einsatzstärke 14. Juni 2021 (Update: Datum geändert)

Anfang der Woche hatte ich die von der Bundeswehr in neuem Format veröffentlichte Personalstärke in den Auslandseinsätzen hier eingestellt – und war davon ausgegangen, dass sie wöchentlich aktualisiert wird. Das war offensichtlich ein Irrtum, die Aktualisierung folgt bislang keinem erkennbaren Muster: auf die Zahlen vom 11. Juni folgten jetzt die vom 14. Juni. Wie auch immer, diese Zahlen stelle ich, weil die Daten auf der Bundeswehrseite bei Aktualisierung dann immer überschrieben werden, jetzt ebenfalls hier ein.

Weiterlesen

Kramp-Karrenbauers dritte sicherheitspolitische Grundsatzrede: Haushalt und Abschreckung

Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer hat bei ihrer dritten sicherheitspolitischen Grundsatzrede die Notwendigkeit höherer Verteidigungsausgaben in den Mittelpunkt gestellt. Verteidigung wird künftig viel teurer sein, weil sie anspruchsvoller wird, sagte die Ministerin in ihrer Rede vor der Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg.

Weiterlesen

Generalinspekteur in Afghanistan: „Das Lager ist im Grunde leer“ (Neufassung; Nachtrag: GI-Rede)

Bundeswehr-Generalinspekteur Eberhard Zorn hat für einen letzten Appell das Bundeswehr-Camp in Nordafghanistan besucht – und nach seinen Worten ist der Abzug praktisch vollzogen. Das Feldlager in Mazar-e Sharif sei im Grunde leer, sagte Zorn in einem Video aus dem Camp Marmal. Allerdings bleiben die deutschen Soldaten noch einige Tage in Afghanistan.

Weiterlesen

AKK verurteilt Bundeswehr-Exzesse in Litauen: „Unsoldatisch und unkameradschaftlich“

In scharfer Form hat Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer die Vorfälle beim deutsch geführten NATO-Bataillon in Litauen kritisiert, wo Bundeswehrsoldaten mit Exzessen bis hin zu sexueller Nötigung und extremistische Liedgut aufgefallen sein sollen. Ein unsoldatischeres und unkameradschaftliches Verhalten sei kaum vorstellbar, sagte die Ministerin bei einer Grundsatzrede an der Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg.

Weiterlesen

Generalinspekteur nimmt Abschiedsappell der Bundeswehr in Afghanistan ab

Noch ist der deutsche Einsatz in Afghanistan nicht beendet – aber Generalinspekteur Eberhard Zorn hat den Abschiedsappell des Bundeswehrkontingents am Hindukusch schon mal abgenommen. Das teilte das Einsatzführungskommando der Bundeswehr am (heutigen) Freitag via Twitter mit, zunächst ohne weitere Einzelheiten:

Weiterlesen