Munitions-Affäre beim KSK: AKK bleibt bei später Information

Fürs Protokoll: Der Verteidigungsausschuss des Bundestages hat sich in einer Sondersitzung mit den Vorfällen um die Rückgabeaktion von Munition beim Kommando Spezialkräfte (KSK) befasst – allerdings gab es offensichtlich auch nach vier Stunden keine Erkenntnisse, die wesentlich über den bereits bekannten Sachstand hinausgingen. In einer erneuten Sondersitzung wollen die Abgeordneten am 3. Mai mit dem Thema weitermachen.

Weiterlesen

Coronavirus-Pandemie & Bundeswehr: Weiter steigende Zahlen in der Truppe

Wie in der Gesamtbevölkerung steigt auch in der Bundeswehr die Zahl der Covid-19-Fälle weiter an – und erreicht seit einigen Tagen immer neue Höchststände seit Beginn der Pandemie. Die Zahl der zur Unterstützung ziviler Behörden eingesetzten Soldatinnen und Soldaten bleibt dagegen derzeit weitgehend konstant, die angebotene zusätzliche Hilfe in Impfzentren wird offensichtlich bislang von den Ländern noch nicht konkret angefordert.

Weiterlesen

Sicherheitshalber der Podcast Folge 42: Der große europäische Strategievergleich: Frankreich. Großbritannien. Deutschland?

Sicherheitshalber ist der Podcast zur sicherheitspolitischen Lage in Deutschland, Europa und der Welt. Folge 42 ist ein ganz wenig anders als sonst üblich. Wir beginnen mit einer kurzen Beschreibung der Lage an der Grenze zwischen Russland und der Ukraine. Für eine Analyse, finden zumindest Ulrike Franke, Frank Sauer, Carlo Masala und ich, ist aber es aktuell noch zu früh. Deswegen reden wir danach  (ausschließlich!) über das eigentlich geplante Thema, nämlich die neue Integrated Review Großbritanniens und die Actualisation stratégique Frankreichs.

Weiterlesen

Jetzt aber: Osterpause.

Der Politik fällt das mit Osterpause und -ruhe ja nicht so einfach, mir dagegen schon: Ich beschließe ab sofort gültige auch virtuelle Kontaktbeschränkungen… Mit anderen Worten: Bis nach Ostern gelten hier verschärfte low ops Bedingungen. Falls was wesentliches passieren sollte, wäre ich notfalls da – ansonsten schaue ich hier sehr selten rein, das gilt auch für die Kommentare (die dann eben liegen bleiben). Frohe Ostern!

Weiterlesen

Corona-Einsatz der Bundeswehr: „Wir haben eine weit schlimmere Katastrophe verhindert“

Mit ihrem Einsatz zur Unterstützung ziviler Behörden in der Coronavirus-Pandemie hat die Bundeswehr nach Einschätzung ihres Nationalen Territorialen Befehlshabers eine weit schlimmere Katastrophe verhindert. Derzeit gebe es in Deutschland keine andere Organisation, die diese Hilfe dauerhaft leisten könnte, sagte der Inspekteur der Streitkräftebasis, Generalleutnant Martin Schelleis, in einem Zwischenfazit zur inzwischen ein Jahr andauernden Amtshilfe der Streitkräfte.

Weiterlesen

Luftwaffe will Kaserne umbenennen: Landshut-Kapitän Schumann statt Marseille

In den Nachrichten der vergangenen Tage ist es etwas untergegangen, deshalb nachgetragen: Eine weitere Bundeswehrkaserne soll künftig nicht mehr nach einem Jagdflieger der Wehrmacht, sondern nach einem früheren Bundeswehr-Piloten benannt werden – nach dem Kapitän der Lufthansa-Maschine Landshut, der 1977 von den Entführern des Flugzeugs erschossen wurde. Außerdem sollen künftig auch die Transportflieger der Luftwaffe einen Geschwader-Traditionsnamen bekommen.

Weiterlesen

In der Coronavirus-Pandemie: Bundeswehr plant mehr Stellen für Reservisten ein

Für die Unterstützung der Bundeswehr in der Coronavirus-Pandemie wird die Zahl der verfügbaren Stellen für Reservistinnen und Reservisten vorübergehend aufgestockt. In diesem Jahr sollen den Streitkräften bis zu 5.500 dieser Stellen zur Verfügung stehen, 1.000 mehr als bisher. Derzeit sind rund 6.150 Reservisten – das ist nicht identisch mit der Stellenzahl – in der Bundeswehr im Einsatz.

Weiterlesen

Bundestag billigt weiteren Bundeswehreinsatz in Afghanistan – möglicherweise zum letzten Mal (Update: Abstimmungsergebnis, Biden)

Der Bundestag hat, möglicherweise zum letzten Mal, dem weiteren Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan zugestimmt. Die Verlängerung ist wegen der Bundestagswahl nicht auf ein Jahr, sondern bis Ende Januar 2022 befristet. Die tatsächliche Dauer wird aber wesentlich vom Verbleiben der US-Truppen am Hindukusch abhängen.

Weiterlesen