Kategorie: Freunde&Verbündete

RC N Watch: Update: Gewalt-Proteste in Taloqan, 2 deutsche Verwundete

Bei gewalttätigen Protesten vor dem deutschen Camp in der nordafghanischen Provinzstadt Taloqan sind zwei deutsche Soldaten durch Handgranaten oder Molotow-Cocktails verwundet worden. Bei den Auseinandersetzungen sollen zudem elf Protestierer getötet worden sein. Die Details sind noch relativ unklar, so viel scheint festzustehen: In Taloqan, der Hauptstadt der Provinz Takhar, kam es am Mittwochmorgen zu Protesten gegen eine ISAF-Aktion in der vorangegangenen Nacht, bei der vier Aufständische getötet wurden, nach ISAF-Angaben darunter auch zwei bewaffnete Frauen. Bei dieser Operation waren nach

Weiterlesen

RC N Watch: Tote bei Protest gegen NATO-Aktion in Taloqan

Nach einem Angriff von ISAF-Truppen auf mutmaßliche Aufständische in der nordafghanischen Provinz Takhar ist es in der Provinzhauptstadt Taloqan zu gewalttätigen Protesten gekommen, bei denen bislang mindestens zehn Menschen starben. Die Bundeswehr ist mitten drin: Die Proteste richten sich nach Angaben des Verteidigungsministeriums gegen das Provincial Advisory Team (PAT) Taloqan, dass mit rund 45 deutschen Soldaten besetzt ist. Bislang gibt es noch keine offiziellen Angaben, ob die Bundeswehr bei diesen gewalttätigen Protesten scharf geschossen hat. Auch für die Zahl der

Weiterlesen

Blogger blacklisted.

Noch ist er nicht da, der Cyberkrieg. Aber es gibt schon Scharmützel am Rande – der Bloggerkollege von Information Dissemination sah erst, ganz zufällig, sein bei Google gehostetes Blog lahmgelegt. Und bekam dann mit, dass er auf einer Blacklist des US Cybercommands steht. Weil es mit anderen, ebenfalls bei Google gehosteten Blogs Probleme gab, als offensichtlich chinesische Regierungs-Hackerkommandos die Blogs von Dissidenten attackierten. Und dann schlug USCYBERCOM zu.

Weiterlesen

Vor Libyen jetzt auch Krieg zur See

Was in Libyen passiert, scheint für die Deutschen nicht ganz so interessant, wir sind ja nicht mit der NATO dabei. Mich schreckt allerdings eine Meldung auf, die ich bis jetzt nur beim britischen Soldatensender BFBS finde: Vor Misrata gibt es jetzt auch Krieg zur See zwischen Gaddafi-Truppen und NATO-Kriegsschiffen? British destroyer forced to defend itself after being targeted by Libyan rockets (Übrigens fragt man sich nach dem forced to defend itself, wenn man sich noch mal die Schlagzeile der Sun

Weiterlesen

Ach, ein neuer ISAF-Sprecher

Kurze Frage: Welche deutschen Dienstposten in der Afghanistan-Schutztruppe ISAF haben die größte Außenwahrnehmung und damit den höchsten Öffentlichkeitswert? Na klar, der jeweilige Kommandeur des Regionalkommandos Nord und der Sprecher (im Generalsrang) von ISAF-Chef David Petraeus. Was auch der Grund ist, warum Generalmajor Markus Kneip und Brigadegeneral Josef Blotz als einzige Deutsche in der Leadership-Übersicht auf der ISAF-Webseite erscheinen. (Der stellvertretende Stabsschef Stabilität, Generalmajor Richard Roßmanith, hat zwar einen wichtigen Posten im Gefüge der Schutztruppe – taucht aber gegenüber der Öffentlichkeit

Weiterlesen

RC N Watch: Angriff in der „Blue Box“

Es scheint nur Chronistenpflicht, den Angriff mit Raketen auf den Flugplatz von Masar-i-Scharif in Nordafghanistan am Mittwoch zu vermelden: vermutlich zwei Raketen, Einschläge in der Nähe des Towers, keine Personenschäden. Bei nährer Betrachtung ist das ziemlich beunruhigend. Weil der Flugplatz, der wichtigste Nachschub- und Umschlagpunkt der NATO in Nordafghanistan, in einem bewachten und abgesicherten Gebiet liegt: in der Blue Box, dem definierten Areal rund um den Flugplatz, sollte eigentlich keine Aktion von Aufständischen gegen die ISAF-Truppen möglich sein. Denn auch

Weiterlesen

RC N Watch: Wenn Targeted Killing schief geht

Das Targeted Killing, die gezielte Tötung von Kommandeuren der Aufständischen, ist (nicht nur) in Deutschland umstritten – aus rechtlichen, teilweise aus moralischen Gründen. Das Afghan Analysts Network (AAN) hat sich jetzt einen solchen Fall des Targeted Killing in der nordafghanischen Provinz Takhar im vergangenen Jahr näher angeschaut: Die tödlichen Schüsse, so das Ergebnis des genaueren Hinguckens, trafen den Falschen. Aus vielen, meist technischen Gründen. Der Mann, der von ISAF-Spezialkräften getötet werden sollte, is alive and well and has been interviewed in Pakistan. The Takhar attack: Targeted killings and

Weiterlesen

Taliban nach Bonn

Bei der nächsten großen Afghanistan-Konferenz, am 5. Dezember in Bonn (und damit zehn Jahre nach der ersten Afghanistan-Konferenz auf dem Petersberg bei Bonn Ende 2001) sollten die Taliban unbedingt mit am Tisch sitzen. Sagt Ahmed Rashid, pakistanischer Taliban-Kenner und Buchautor (Taliban, Sturz ins Chaos). Denn der Fehler vor zehn Jahren sei gewesen, die afghanischen Taliban nicht in die politische Gestaltung des Landes einzubeziehen. Wenn jetzt alle einig seien, einschließlich der USA, dass nur eine politische, nicht aber eine militärische Lösung

Weiterlesen