Kampf gegen ISIS: USA fliegen Angriffe aus dem Mittelmeer

20160603_HarrySTruman_Med_ISIS

Im Kampf gegen ISIS ist es nur ein Detail – aber vielleicht eines, dass über diesen Kampf gegen die Terrormiliz hinaus Bedeutung hat: Seit der vergangenen Woche fliegen die USA Angriffe auf ISIS-Stellungen in Syrien und im Irak vom Flugzeugträger Harry S. Truman – nicht mehr aus dem Persischen Golf, sondern aus dem Mittelmeer. Das ist, sagt die BBC in einer Reportage von Bord des Kriegsschiffs, das erste Mal seit mehr als zehn Jahren, dass ein US-Flugzeugträger für solche sorties im Mittelmeer steht. weiterlesen

Kampf gegen ISIS: ‘Charles de Gaulle’ (und ‘Augsburg’) auf dem Rückweg

Erneut zum Mitplotten: Der Trägerverband um den französischen Flugzeugträger Charles de Gaulle,  von dem aus Frankreich seit dem 19. Dezember aus dem Persischen Golf Angriffe gegen die ISIS-Terrormilizen flog, ist wieder auf dem Rückweg ins Mittelmeer. Und damit auch die deutsche Fregatte Augsburg, die zum Geleitschutz des Trägers abgestellt ist. Der französische Generalstab veröffentlichte am (heutigen) Dienstag eine erste Bilanz des Einsatzes in den vergangenen zwei Monaten via Twitter (s. oben). weiterlesen

Fliegen wie die Franzosen

Zum Ausklang des Wochenendes ein Video vom französischen Flugzeugträger Charles de Gaulle. Und vom Fliegen.

FLIGHT DECK OPS 2 from ANGEL on Vimeo.

Die “Hamburg” in der US-Trägergruppe – aus Sicht der U.S. Navy

Die zweite Woche nun ist die deutsche Fregatte Hamburg mit dem US-Flugzeugträger Dwight D. Eisenhower im Arabischen Meer und damit in einer geopolitisch heiklen Region unterwegs. Über die Integration des deutschen Kriegsschiffes (im Foto oben ganz links) in den Trägerverband gibt es jetzt eine Geschichte beim News Service der U.S. Navy (in der die Beschränkungen des Schiffs der Deutschen Marine nur zart angedeutet werden: Within Carrier Strike Group 8, my mission is to provide the admiral the same service he is used from a U.S. cruiser within the boundaries of my national rules of engagement).

Der gesamte Bericht hier: Hamburg First German Ship to Deploy in U.S. Carrier Strike Group

(Foto: ARABIAN SEA, March 23, 2013 The German navy frigate FGS Hamburg (F220) and the aircraft carrier USS Dwight D. Eisenhower (CVN 69) are underway with the Military Sealift Command fast combat support ship USNS Bridge (T-AOE 10) while the guided-missile cruiser USS Hue City (CG 66) transits astern of Hamburg during a replenishment-at-sea – U.S. Navy photo by Mass Communication Specialist 2nd Class Ryan D. McLearnon)

Die “Hamburg” im US-Trägerverband: Bitte kein Krieg

Die (Übungs)Mission der deutschen Fregatte Hamburg in einem US-Trägerverband hatte ich schon mal als das spannendste Vorhaben der Deutschen Marine in diesem Jahr bezeichnet: Zusammen mit dem Flugzeugträger Dwight D. Eisenhower und anderen Begleitschiffen ist die Hamburg (Foto oben im Hintergrund) im Persischen Golf unterwegs, um die Flugabwehr der Trägergruppe in einer weltpolitisch heiklen Mission zu sichern.

Spannend ist dabei nicht nur, wie sich die politische und militärische Lage am Golf, vor der Küste Irans, entwickelt. Auch im Normalbetrieb unterscheidet nämlich die U.S. Navy, in deren Operation die Hamburg eingebunden ist, weit weniger streng als Deutschland zwischen Übung und Einsatz. Das Verteidigungsministerium hat deshalb Vorsorge getroffen, wie dessen Staatssekretär Rüdiger Wolf in dieser Woche den Obleuten der Fraktionen im Verteidigungsausschuss des Bundestages mitteilte: weiterlesen

weiter »