Schlagwort: USA

Schneller raus? Mitte 2013 wollen die USA ihren Kampf in Afghanistan beenden

Irgendwann vor nicht allzu langer Zeit, irgendwo, hat ein US-Regierungsvertreter gesagt, es werde in Afghanistan keinen rush to the exits geben. (Der Begriff ist wohl mehrfach gefallen, unter anderem im Juni 2011 hier.) Soeben meldet die New York Times sozusagen fast live nach dem Flug von US-Verteidigungsminister Leon Panetta nach Brüssel: Panetta Sets End to Afghan Combat Role for U.S. in ’13 In a major milestone toward ending a decade of war in Afghanistan, Defense Secretary Leon E. Panetta said

Weiterlesen

Treffen mit Afghanistans Nord-Allianz in Berlin: Erklärung vom Aspen-Institut

Das Treffen von (vor allem) republikanischen US-Kongressabgeordneten mit Vertretern der afghanischen Nord-Allianz in Berlin am vergangenen Montag hat ziemlich viel Wirbel ausgelöst – vor allem in Afghanistan selbst, deutlich weniger in Deutschland, abgesehen von einem ausführlichen späteren Bericht der Welt: Diese drei mächtigen Afghanen wollen Karzai stürzen. (Eingeschobener Nachtrag: von der parallelen Konferenz des Aspen-Instituts berichtet Friederike Böge in der FAZ: Nader Nadery, entlassener Kommissar der afghanischen Menschenrechtskommission, hat einen brisanten Bericht über Kriegsverbrechen verfasst.) Zu dem Treffen und der

Weiterlesen

U.S. Congressmen meet Afghan Northern Alliance reps in Berlin (update)

Now that’s something I’m not sure what to make of: The German foreign ministry confirmed today that U.S. Congressmen and representatives of the Afghan Northern Alliance have met in Berlin. As a foreign ministry spokesman officially said (here’s my quick&dirty translation, see original in German below): The foreign ministry (Auswärtiges Amt) is aware that yesterday and today, on invitation by the Aspen Institute, representatives of the U.S. Congress and representatives of the Afghan Northern Alliance have met in Berlin. This

Weiterlesen

Europa, die NATO und die US-Beteuerungen: Gates lesen.

Erinnert sich noch jemand an Robert Gates? Genau, der frühere US-Verteidigungsminister, der im vergangenen Sommer aus dem Amt schied. Bevor er ging, watschte er die europäischen NATO-Partner noch mal richtig ab: Der Unwillen (teilweise auch die Unmöglichkeit) der meisten, ausreichend in Verteidigung zu investieren, sei auf Dauer nicht hinnehmbar. An Gates‘ Brandrede muss man denken, wenn man die gestern veröffentlichte Defense Strategic Guidance der USA und die Bemerkungen von Präsident Barack Obama und dem Gates-Nachfolger Leon Panetta anschaut. Die Aufforderung

Weiterlesen

Neue Strategie fürs US-Militär – und Kürzungen

Der Ton kommt einem bekannt vor: Die Vereinigten Staaten haben heute eine neue Defense Strategic Guidance und damit verbunden auch Truppenreduzierungen bekanntgegeben – und sowohl Präsident Barack Obama als auch Verteidigungsminister Leon Panetta betonten, es gehe nicht in erster Linie ums Sparen. Sondern zuerst um die Strategie, und wenn dabei gespart werden könne, um so besser. Und: eine starke nationale Sicherheit hänge nicht nur von einem starken Militär ab – sondern ebenso von Diplomatie und einer stabilen Wirtschaft… Nun, das

Weiterlesen

Vom Umgang mit Tapferkeit: Deutsche Medaillenverleihung in den USA

In der US-Hauptstadt Washington wird der deutsche Botschafter Peter Ammon heute am späten Abend deutscher Zeit (17.30 Ortszeit) eine Gefechtsmedaille der Bundeswehr verleihen. An Peter Woken, Staff Sergeant der U.S. Army. Der Vorfall am 17. Oktober vergangenen Jahres bei Kundus in Afghanistan, für den der Flight Medic ausgezeichnet wird, ist in der deutschen Öffentlichkeit bislang nur in der doch recht dürren offiziellen Darstellung der Bundeswehr bekannt: Afghanistan: Deutscher Soldat bei Gefecht verwundet (Zusammenfassung) Berlin/Kunduz, 17.10.2010. Gegen 5.20 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit

Weiterlesen

Sonstige Nachrichten: Afrika

Zwei Nachrichten vom heutigen Tag aus Afrika, die trotz (besser: ungeachtet) aller sicherheitspolitischen Bedeutung hier zu Lande vermutlich kaum zur Kenntnis genommen werden: Im weltgrößten Flüchtlingslager Dadaab in Kenia nahe der somalischen Grenze sind zwei spanische Mitarbeiter von Ärzte ohne Grenzen (Medecins sans Frontieres, MSF) entführt worden. MSF hat daraufhin seine Arbeit in dem Camp eingestellt, die Vereinten Nationen haben ihre Aktivitäten heruntergefahren. Entführer waren vermutlich kriminelle Banden aus dem benachbarten Somalia – die auch hinter den jüngsten Überfällen auf

Weiterlesen

Kein Abzug Hals über Kopf

Und dann sollten wir kurz auf die Antrittsrede des neuen US-Botschafters in Afghanistan, Ryan Crocker, schauen. Der Diplomat übernahm heute die wohl wichtigste Auslandsvertretung in der afghanischen Hauptstadt. Und versicherte, sein Land werde sich zwar aus Afghanistan zurückziehen – aber eben nicht Hals über Kopf, wie die New York Times berichtet: No rush for the exits. Crockers Botschaft ist klar: Die USA wollen um jeden Preis den Eindruck vermeiden, sie würden Afghanistan sich selbst überlassen. Und auch die Aussage, die

Weiterlesen

„Die Amerikaner haben verloren und gehen“

Wenn – vermutlich – zufällig befragte Afghanen meinen, die USA und letztendlich die NATO zögen aus Afghanistan ab, weil sie entweder inzwischen alle Bodenschätze ausgebeutet hätten…. oder aber verloren haben und gehen, hat der Westen am Hindukusch ein massives Problem. In der Kommunikation scheinen die ISAF-Nationen tatsächlich schon verloren zu haben? So jedenfalls muss man das verstehen, wenn man den AFP-Bericht Afghan conspiracy theories as drawdown begins liest. (Sind auch genügend Stimmen aus dem deutschen Verantwortungsbereich im Norden dabei.) Army

Weiterlesen