Anschlag nahe Diplomatenviertel in Kabul: Mindestens 80 Tote (Nachtrag)

At least 80 killed, 350 wounded in #Kabul blast-health official https://t.co/pqPe0WWE1k pic.twitter.com/ktrAS83a6R — TR_Foundation News (@AlertNet) May 31, 2017 Bei einem schweren Selbstmordanschlag mit einer Autobombe sind am (heutigen) Mittwoch in der afghanischen Hauptstadt Kabul mindestes 80 Menschen ums Leben gekommen; die Zahl könnte natürlich noch weiter steigen. Der Angriff ereignete sich nahe – aber wohl außerhalb – der schwer bewachten Zone, in der die meisten diplomatischen Vertretungen liegen. Nach afghanischen Angaben detonierte der Sprengsatz nahe zum Eingang der deutschen[…]

weiterlesen …

Afghanistan: Deutsche Entwicklungshelferin in Kabul getötet (Nachtrag)

Aus Afghanistan gibt es täglich neue Meldungen über Kämpfe, Anschläge, Auseinandersetzungen – heute wieder eine mit direktem Bezug zu Deutschland: Am (gestrigen) Samstagabend wurde in der afghanischen Hauptstadt Kabul das Gästehaus einerHilfsorganisation überfallen. Dabei wurden ein Wachmann und eine Deutsche getötet, eine Finnin vermutlich entführt. Die beiden Frauen arbeiteten für die schwedische Hilfsorganisation Operation Mercy, wie internationale Agenturen und die BBC unter Berufung auf das afghanische Innenministerium berichten: Gunmen in the Afghan capital Kabul have attacked a guesthouse, killing a[…]

weiterlesen …

Anschlagserie in Kabul – Bundeswehr (mit Leichtverletzten) betroffen

#KabulBlast – police confirm suicide car bomb at police checkpoint close to Hamid Karzai International Airport pic.twitter.com/d5ekMpdHsV — TOLOnews (@TOLOnews) January 4, 2016 Die Serie von Anschlägen in der afghanischen Hauptstadt Kabul hält an; und erstmals seit längerer Zeit waren am (heutigen) Montag auch deutsche Soldaten direkt betroffen. Ein Konvoi der Bundeswehr sei angesprengt worden, dabei wurden zwei Soldaten durch ein Schleudertrauma leicht verletzt, teilte die Bundeswehr mit: Am 04. Januar gegen 07.15 Uhr Mitteleuropäischer Zeit wurde ein Fahrzeugkonvoi der[…]

weiterlesen …

Zwei Videos aus Afghanistan

Zwei Videos aus Afghanistan. Mit sehr unterschiedlichen Botschaften: Ein am (heutigen) Montag veröffentlichtes Video der Bundeswehr über das deutsche Engagement bei der Beratungsmission in Kabul. Und ein Video der Taliban aus der vergangenen Woche, dass die Situation (und wohl einige auch einigen Lesern hier bekannte Lokalitäten) rund um Kundus zeigen soll.

weiterlesen …

Neues aus Kabul: US-Botschaft warnt vor Anschlägen

Fürs Protokoll: In einer dringenden Warnung an US-Bürger hat die US-Botschaft in Kabul am (heutigen) Dienstag auf drohende Anschläge in der afghanischen Hauptstadt noch in dieser Woche hingewiesen: The U.S. Embassy in Afghanistan received the following information concerning threats to U.S. citizens living in Afghanistan: As of late February 2015, militants planned to conduct multiple imminent attacks against an unspecified target or targets in Kabul City, Afghanistan. There was no further information regarding the timing, target, location, or method of[…]

weiterlesen …

Anschlag auf Restaurant in Kabul – Angeblich deutsche Diplomaten im Visier? (Update)

Auf ein bei Ausländern beliebtes Restaurant in der afghanischen Hauptstadt Kabul ist am Freitagabend ein Anschlag verübt worden – und nach noch unbestätigten Meldungen sollen auch Ausländer unter den Opfern des Angriffs sein. Aus deutscher Sicht bemerkenswert: Angeblich gibt es eine Aussage der Taliban, sie hätten deutsche Diplomaten im Visier. Nach Angaben eines ARD-Korrespondenten sagt ein Sprecher des Auswärtigen Amtes, sie hätten im Moment keine Erkenntnisse über deutsche Opfer in Kabul. Ergänzend dazu: Auf Anfrage von Augen geradeaus sagte ein[…]

weiterlesen …

Anschlag auf Bundeswehr-Kolonne in Kabul

In der afghanischen Hauptstadt Kabul ist am (heutigen) Mittwochmorgen ein Anschlag auf eine Bundeswehrkolonne verübt worden. Ein Selbstmordattentäter habe sich um 0720 0820 Ortszeit (0450 MEZ) bei Annäherung des deutschen Konvois direkt am Flughafen von Kabul in die Luft gesprengt, teilte das Einsatzführungskommando der Bundeswehr mit. Kein deutscher Soldat sei verwundet worden. Zwei Fahrzeuge der Kolonne wurden beschädigt, seien aber inzwischen im gesicherten Bereich des Flughafens. Nach Angaben des afghanischen Innenministeriums war der Sprengsatz in einem Geländewagen versteckt, der am[…]

weiterlesen …

Schließung der deutschen Botschaft in Kabul: Verstimmung zwischen Afghanistan und Deutschland

Die andauernde Schließung der deutschen Botschaft in Kabul aus Sicherheitsgründen sorgt offensichtlich für Verstimmung zwischen der afghanischen Regierung und Deutschland. Der afghanische Innenminister Omar Daudzai habe den deutschen Botschafter Martin Jäger einbestellt und die von der deutschen Seite genannte Furcht vor Anschlägen als unbegründet bezeichnet, berichtet das Online-Nachrichtenportal Khaama Press am Sonntag unter Berufung auf das afghanische Innenministerium: The German ambassador to Afghanistan was summoned by the interior ministry of Afghanistan for closing the embassy over security threats. The interior[…]

weiterlesen …