Bundeswehr zieht CH53-Hubschrauber bis Ende 2020 aus Afghanistan ab

Die CH53-Hubschrauber der Bundeswehr, fast seit Beginn des deutschen Afghanistan-Engagements für den Lufttransport am Hindukusch im Einsatz, sollen in zwei Jahren endgültig zurückkehren. Nach den derzeitigen Planungen werden die Transporthubschrauber der Luftwaffe Ende 2020 aus Afghanistan abgezogen, erfuhr Augen geradeaus! aus Bundeswehrkreisen. Die Maschinen sollen durch Hubschrauber der Heeresflieger und der Spezialkräfte ersetzt werden. weiterlesen

Deutsche MedEvac-Hubschrauber wieder nach Afghanistan

Auf dem militärischen Teil des Flughafens Tegel wird ein für den Afghanistan-Einsatz bestimmter Transporthubschrauber CH 53 in ein russisches Frachtflugzeug Antonov AH-124-100 verladen.©Bundeswehr/S. Wilke Aufnahmedatum:19.01.2011

Die Bundeswehr wird im September erneut Aufgaben der medizinischen Evakuierung (MedEvac) im Norden Afghanistans übernehmen und dafür zusätzliche Hubschrauber an den Hindukusch verlegen. Geplant sei der Einsatz von zwei Helikoptern des Typs CH53 GS mit MedEvac-Einrüstung, sagte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums am (heutigen) Freitag auf Anfrage von Augen geradeaus!. Außerdem würden voraussichtlich drei zusätzliche Besatzungen einschließlich Sanitätspersonal nach Masar-i-Scharif geschickt.

Die Aufstockung des deutschen Einsatzes wurde notwendig, nachdem die dänischen Streitkräfte nach einem Parlamentsbeschluss den bisherigen Einsatz von MedEvac-Hubschraubern in der Resolute Support Mission in Afghanistan beenden. weiterlesen

Hubschrauber im Hochwassereinsatz: Das „Heer“ muss weg

Die mittleren Transporthubschrauber der Bundeswehr vom Typ CH53, die auch im Hochwasser im Einsatz sind, gehören seit einiger Zeit nicht mehr zum Heer. Sondern zur Luftwaffe. Und da hat sich bei der ganzen öffentlichen Wahrnehmung des Hubschrauber-Einsatzes zum Sandsackschleppen und zur Evakuierung wohl jemand geärgert, dass auf einigen Maschinen immer noch der Schriftzug Heer drauf steht – und in Zeitungsbildern und Fernsehberichten zu sehen ist.

Jedenfalls: Mitten im Hochwassereinsatz sind einige, wenn auch nicht alle der sechs eingesetzten CH53 sozusagen umlackiert worden. weiterlesen

Gerücht oder „educated guess“ – Aus für die CH53?

Leseempfehlung: der aktuelle Blogeintrag des Vorsitzenden Heer in der Interessengemeinschaft des fliegenden und luftfahrzeugtechnischen Personals der Transport- und Hubschrauberverbände der Bundeswehr (im Deutschen Bundeswehrverband e.V.) (IGTH). Wenn ich das richtig verstehe, ist der Tausch der Hubschrauber zwischen Heer und Luftwaffe – die CH53 zur Luftwaffe, dafür alle NH90 zum Heer – doch nicht in trockenen Tüchern?

Die Kernaussage ist, dass die Luftwaffe angekündigt hat, dass sie die CH-53 Flotte nicht mehr haben will, schreibt Andreas Bunning. Und: Kenner von bisherigen Reformen gehen jetzt davon aus, dass offiziell am Fähigkeitstransfer zu diesem Zeitpunkt nicht mehr gerüttelt wird. Allerdings soll das Transferdatum (bisher für den 1.1.2013 vorgesehen) zunächst deutlich nach hinten geschoben werden. Die gewonnene Zeit könnte man dann für Studien nutzen, die den bevorstehenden Fähigkeitstransfer noch einmal im Detail beleuchten würden. Wenn man dann in 2 Jahren zu dem Ergebnis kommt, dass die Synergieeffekte zw. A400M und CH-53 vielleicht doch nicht so offensichtlich sind, könnte man die Entscheidung noch einmal überdenken.

Interessanter Aspekt einer Reform. Immerhin haben die Staatsekretäre und der Generalinspekteur ja bereits im September verkündet: Die Hubschrauber CH53 mit ihrem taktischen/operativen Lufttransport gehen vom Heer zur Luftwaffe; der taktische Lufttransport mit NH90 wird beim Heer konzentriert.

 

Huuubschrauber….

Weil ich doch heute gerne Videos zeige, auch wenn sie einen Tag älter sind…

Also, dieser Clip scheint dem Veröffentlichungsdatum nach recht frisch:

Aber YouTube hat ja auch so ’ne Funktion, ähnliche Videos anzuzeigen. Und siehe da:

Also: das Entstehungsdatum hat, wie beim heute ebenfalls eingebundenen Eurofighter-Clip, nichts zu bedeuten…

(Der Vollständigkeit halber sollte noch erwähnt werden, dass im Zuge der Bundeswerreform voraussichtlich alle CH53-Hubschrauber zur Luftwaffe gehen.)