Deutsche Tornados bei Anti-ISIS-Einsatz in Kurdistan notgelandet

20160628_incirlik_tornado

Im Einsatz gegen die islamistischen ISIS-Milizen in Syrien und Irak mussten zwei deutsche Tornado-Kampfjets am (heutigen) Montag nach einem technischen Defekt auf dem Flugplatz von Erbil in der Kurdenregion des Nordirak notlanden. Grund dafür war ein Problem bei der Luftbetankung einer der beiden Maschinen, teilte das Verteidigungsministerium mit. Beide Flugzeuge seien am Abend an ihren Stationierungsort Incirlik in der Türkei zurückgekehrt. weiterlesen

DroneWatch – der Sammler, November 2016/I

dronewatch

Wie das Bällebad eröffne ich auch den neuen November-DroneWatch-Sammler für alle unbemannten Systeme schon am letzten Oktobertag, weil der vorangegangene bereits geschlossen ist.

Es gibt auch eine aktuelle Meldung: Die Heron-Drohnen in Mali, ebenso wie die baugleichen UAV im Afghanistan-Einsatz geleast und von einer Airbus-Tochter betrieben, haben nach Bundeswehrangaben ihren ersten Testflug in dem westafrikanischen Land absolviert:

Am 29. Oktober wurde nun durch das deutsche Einsatzkontingent MINUSMA der erste Testflug der Aufklärungsdrohne erfolgreich durchgeführt.
Der Flug startete vom Flugplatz Gao, diente einer ersten technischen Überprüfung und dauerte eine Stunde und 35 Minuten. Im November wird ein nächster Schritt zur Operationsfähigkeit (Initial Operational Capability) angestrebt. Dazu bedarf es jedoch weiterer administrativer Schritte seitens der Vereinten Nationen und der malischen Behörden. weiterlesen

Bällebad November 2016/I

Baellebad_crop

Damit es nicht, oh Graus für einige, zu einer Bällebad-losen Zeit kommt und sie nicht wissen, wohin mit ihren Off-Topic-Themen… das erste Bällebad für November 2016 schon am letzten Oktobertag.

Jihadisten-Gruppe stimmt Waffenruhe im Norden Malis zu

20160930_mali_blauhelm_nigeria

Diese aktuelle Meldung aus Mali ist noch unbestätigt: Die islamistische Rebellengruppe Ansar Dine hat einen Waffenstillstand für den Norden Malis angekündigt. Bislang gibt es dazu nur einen Bericht der Online-Webseite Malijet, aus der Meldung von AP dazu:

Members of an al-Qaida-linked Islamic militant group have agreed to a cease-fire in Mali at the behest of an influential imam.
A statement attributed to the group’s leader Iyad Ag Ghaly appeared on the Malijet website Sunday saying that his Ansar Dine fighters would abide by the request. (…)
Ag Ghaly said his group would respect a cease-fire on Malian soil, but added that they rejected all those who don’t follow their strict interpretation of Islamic Sharia law.

weiterlesen

Rund 5.500 afghanische Soldaten und Polizisten in diesem Jahr gefallen

20161024_afg_resolute_support_nicholson

Der Sonderbeauftragte der US-Regierung für den Wiederaufbau Afghanistans hat am (heutigen) Sonntag seinen routinemäßigen Quartalsbericht für den U.S. Congress vorgelegt. Zusammen mit dem 280 Seiten umfassenden Bericht hob das Büro des Special Inspector General for Afghanistan Reconstruction (SIGAR) einige sehr ernüchternde Fakten heraus, eine kurze düstere Übersicht (nein, ich habe nicht nur die negativen Punkte herausgesucht, es gab keine positiven):

• Past gains are eroding: poverty, unemployment, underemployment, violence, outmigration, internal displacement, and the education gender gap have all increased, while services and private investment have decreased.
• Fifteen years after the United States ousted the Taliban regime, Afghanistan remains one of the worst places in the world to be a woman.
• USFOR-A reported that approximately 63.4% of the country’s districts are under Afghan government control or influence as of August 28, 2016, a decrease from the 65.6% reported as of May 28, 2016. Of Afghanistan’s 407 districts, 258 districts were under government control (88 districts) or influence (170), 33 districts were under insurgent control (8) or influence (25), and 116 districts were „contested.“ weiterlesen

weiter »