Köln gegen Piraten: Die Bilder

Als Nachtrag zur gestrigen Meldung Fregatte Köln versenkt Piratenboote haben mich heute dazu die Bilder erreicht. Erkennbar ist darauf ganz gut, dass das größere Boot, ein so genannter Whaler, zwar als Mutterschiff angesehen wird – allerdings auch nur recht wenig Leuten Platz bietet und vor allem dazu dient, Treibstoff und Wasser für eine längere Aktion weitab der Küste mitzuführen. Also kein Vergleich mit gekaperten Frachtern, die auch schon als Piraten-Mutterschiffe genutzt wurden und in einem Fall bis zu 100 (!) Piraten als Operationsbasis dienten.

(Inzwischen gibt es auch – noch nicht endgültig bestätigt – Details zu dem gestern südwestlich der Seychellen gekaperten Fischtrawler: Es handelt sich vermutlich um das taiwanesische Schiff Chin Yi Wen mit 28 Besatzungsmitgliedern – neun Chinesen, acht Filipinos, sechs Indonesiern und fünf Vietnamesen.)

 

(Fotos: Deutsche Marine)

 

Kommentare sind geschlossen.