Brand auf der Schleswig-Holstein: Verschmorte Kabel, zehn Verletzte

Die Deutsche Marine muss erneut an Bord eines ihrer Kriegsschiffe eine Havarie hinnehmen, deren Folgen noch unklar sind: Am (gestrigen) Montagabend kam es an Bord der Fregatte Schleswig-Holstein in der Ostsee zu einem Brand in einer elektrischen Schalttafel. Der Schmorbrand, der über die Kabel weitere Bereiche des Schiffes erfasste, führte zu einer starken Rauchentwicklung, die Besatzung konnte den Brand aber unter Kontrolle bringen und die Fregatte nach Kiel einlaufen lassen.

Durch die starke Rauchentwicklung wurden nach Angaben des Marinekommandos zehn Soldaten verletzt. weiterlesen

Sanierungsfall Gorch Fock: Mehr zu den steigenden Kosten

Dass die Sanierung der Gorch Fock, des Segelschulschiffs der Deutschen Marine, immer teurer wird und immer mehr schlimme Überraschungen auftauchen, zeichnet sich seit einigen Monaten ab. Inzwischen, so berichtet der Norddeutsche Rundfunk, will da auch der Bundesrechungshof mal genauer reinschauen.

Mehr Einzelheiten zu den Kosten und den Problemen – Masten und Rahen sind auch Schrott – stehen in der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Grünen. Die ist inzwischen auf der Bundestags-Webseite nachlesbar:

Drucksache 19/2908: Sanierung des Segelschulschiffs Gorch Fock

Eine Kern-Passage (nur die Antworten): weiterlesen

Manöver-Unfall auf der ‚Sachsen‘: Gezündeter Flugkörper blieb an Bord (Nachtrag: Video)

Fürs Archiv: Auf der Fregatte Sachsen ist es bei einem Übungsschießen vor Nord-Norwegen zu einem Zwischenfall gekommen: Ein Flugkörper Standard Missile 2, der mit dem Vertical Launch System verschossen werden sollte, zündete zwar – aber der Flugkörper startete nicht und brannte an Bord aus. Zwei Besatzungsmitglieder wurden, so heißt es, stressverletzt, seien aber wieder dienstfähig. Am Schiff entstand sichtbarer Materialschaden.

Von der Marine-Webseite*:

Während eines Flugkörperschießens hat es auf der Fregatte „Sachsen“ am 21. Juni eine Fehlfunktion gegeben: Der Antrieb einer Flugabwehrrakete brannte kurz nach dem Abfeuern ab, ohne dass der Flugkörper den Starter verließ. weiterlesen

DroneWatch: Marine-Spezialkräfte bekommen neue Aufklärungsdrohne (Nachtrag)

Die Spezialkräfte der Deutschen Marine erhalten neue Aufklärungsdrohnen, die weniger als ein Jahr nach Vertragsschluss bereits einsetzbar sein sollen. Insgesamt drei Systeme mit je zwei unbemannten Fluggeräten des Typs Puma AE II (Foto oben) werden vom US-Hersteller AeroVironment beschafft. Den entsprechenden Vertrag mit der Herstellerfirma und seinem deutschen Partner ESG schloss das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) im Rahmen einer Sofortinitiative für den Einsatz (SiE) bereits Ende April ab.* weiterlesen

US-Flugzeugträger im Kampfeinsatz gegen ISIS: Ohne deutschen Geleitschutz

Die deutsche Fregatte Hessen, die in den vergangenen Wochen Geleitschutz für den US-Flugzeugträger Harry S. Truman stellte, ist seit dem 3. Mai aus dieser Aufgabe herausgelöst und der NATO-geführten Seeraumüberwachungsmission Sea Guardian im Mittelmeer unterstellt. Gegen Ende des Monats wird geprüft, ob das Schiff der Marine* wieder in den Trägerverband eingegliedert wird. Das teilte die Deutsche Marine auf Anfrage von Augen geradeaus! mit.

Diese nüchterne Nachricht bedarf ein wenig der Erläuterung. weiterlesen

weiter »