Nachwuchswerbung weltweit: Indiens Armee


(Direktlink: https://youtu.be/3t5M10gBVCc)

In den vergangenen Jahren haben sich hier einige Hinweise auf Videos der Nachwuchswerbung in verschiedenen Ländern angesammelt (ich gebe zu: ich habe sie nicht mit einem einheitlichen Tag versehen und finde sie auf die Schnelle nicht, vielleicht hole ich das noch nach…).

Ein Beispiel aus Asien war, wenn ich mich richtig erinnere, bislang nicht dabei. Deshalb hier: Die indische Armee.

(Danke für den Leserhinweis!)

Härter als #Landesverrat: Journalisten als ‚illegale Kämpfer’?

us_army_reporter_iraq_2008

Mit einem Leitartikel in der New York Times (immerhin vom Editorial Board und nicht von einem einzelnen Kommentator) ist am (heutigen) Montag in der US-Medienlandschaft ein Thema hochgekommen, das seit Juni bekannt war, bislang nur ein paar Fachleute interessierte, aber in den nächsten Tagen vermutlich auch in Ihrer Tageszeitung steht: Mit der Veröffentlichung seines neuen Law of War Manual (Handbuch zum Kriegsvölkerrecht ist die hoffentlich korrekte Übersetzung) hat das US-Verteidigungsministerium für den Umgang mit Medien eine neue, wenig erfreuliche Perspektive eingebracht: Journalisten, heißt es dort, könnten auch als unprivilegierte Kriegsteilnehmer (unprivileged belligerents) angesehen werden – ein Begriff, der die bisherigen unlawful combatants (illegale Kämpfer) ablöst und bislang Teilnehmer an Auseinandersetzungen bezeichnete, die nicht regulären Streitkräften angehören, wie zum Beispiel die Aufständischen in Afghanistan. Und Ihnen deutlich weniger Rechte einräumt.

Was nun einen Journalisten zum illegalen Kämpfer macht, ist nicht so recht definiert. Und das trägt zur Besorgnis der Redaktionsführung der New York Times bei:

The Defense Department earlier this summer released a comprehensive manual outlining its interpretation of the law of war. The 1,176-page document, the first of its kind, includes guidelines on the treatment of journalists covering armed conflicts that would make their work more dangerous, cumbersome and subject to censorship. Those should be repealed immediately. weiterlesen

Open Source: Russlands militärische Aktivitäten in der Ukraine

20150527_hiding_in_plain_site

Der Atlantic Council veröffentlicht am (heutigen) Donnerstag eine Dokumentation über (offiziell von Russland dementierte) russische Militäraktivitäten in der Ukraine, die – so weit ich das bisher sehen kann – ausschließlich auf der Zusammenstellung offener Quellen beruht. Das Projekt Hiding in Plain Sight – Putin’s War in Ukraine wurde zusammen mit dem britischen Blogger Elliot Higgins und seinem Open-Source-Project Bellingcat realisiert und bezieht auch Erkenntnisse aus dem Bericht ein, den der ermorderte russische Oppositionsführer Boris Nemzow initiiert hatte.

Kernaussagen aus dem Bericht, wie sie der Atlantic Council veröffentlichte: weiterlesen

Hier geht die Fracht raus…

Gerade zufällig gefunden: So sieht Lastenabsetzen aus einem taktischen Transportflieger aus, von der Fracht aus gesehen…

(Wie die französische Luftwaffe Vine nutzt, finde ich ein weiteres interessantes Beispiel für den Umgang mit social media.)

Niederländer in Mali: ‚Das Tagebuch unserer Helden‘

NL_Mali_Dagboek-Helden

Mit dem Einsatz ihrer Soldaten als – recht robuste – Blauhelme in Mali sind die Niederlande auch bislang schon sehr offensiv umgegangen. Im Oktober vergangenen Jahres erschien in einer Publikation des niederländischen Verteidigungsministeriums eine Multimedia-Reportage über die Spezialkräfte, das Korps Commandotroepen, in dem westafrikanischen Land. Jetzt legen Ministerium und Streitkräfte nach – mit Langzeit-Berichterstattung über diese Spezialkräfte in einem Tagebuch unserer Helden in Mali.

Dazu gibt es eine eigene Webseite bei der niederländischen Zeitung De Telegraaf und – unter anderem – einen eigenen Youtube-Kanal, hier der Teaser zur achtteiligen Serie: weiterlesen

weiter »