RC N Watch: Vizegouverneur von Balkh entgeht knapp Attentat

Was im Norden Afghanistans in der Fläche passiert, insbesondere in den Provinzen Kundus und Baghlan, wird nach dem Abzug der Bundeswehr aus diesen Regionen hierzulande kaum noch wahrgenommen. Die Auseinandersetzungen, nicht nur mit Taliban, sondern offensichtlich auch zwischen anderen rivalisierenden Gruppen und Vertretern des afghanischen Staates halten an – und haben am (heutigen) Sonntag auch das vergleichsweise ruhige Masar-i-Scharif in der Provinz Balkh erreicht: Der Vizegouverneur Mohammad Zahir Wahdat entging nur knapp einem Anschlag eines Selbstmordattentäters (Foto oben) , ein[…]

weiterlesen …

Abbau bei laufendem Motor

Bisweilen muss auch ein sonst so nüchtern auftretender Politiker wie Thomas de Maizière weniger nüchterne Dinge tun. Zum Beispiel in einem Boxer über das Counter-IED-Übungsgelände im Camp Marmal bei Masar-i-Scharif in Nordafghanistan donnern. (Vor den Augen der Öffentlichkeit etwas, was der Verteidigungsminister selten tut.) Zusammen mit dem sächsischen Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich stellte sich de Maizière am (gestrigen) Dienstag in einen Boxer in der Führungsvariante und hatte sichtlich Spaß an der Geländegängigkeit des Fahrzeugs. De Maizière (m.) und Tillich (r.) auf[…]

weiterlesen …

RC N Watch: Schüsse in MeS

Die Meldung ist deswegen ein bisschen erstaunlich, weil sie eben nicht aus den Unruhegebieten Nordafhganistans rund um Kundus oder Baghlan kommt: Am Rande von Masar-i-Scharif, zwischen dem (überwiegend von US-Truppen genutzten) Camp Mike Spann (zusammen mit dem ANA-Camp Shaheen) und dem Hauptlager Camp Marmal wurde ein Bundeswehr-Konvoi vermutlich mit Handwaffen beschossen. Und zwar gleich zwei Mal, sowohl auf der Hin- als auch auf der Rückfahrt. Muss nicht wirklich etwas Schlimmes bedeuten, ist aber zumindest seltsam. In Faisabad wurde heute, das[…]

weiterlesen …

RC N Watch: Jetzt fährt die Eisenbahn

Es hat ja eine Weile gedauert, und es gab immer wieder – unerklärte – Verzögerungen. Aber jetzt scheint es wirklich so weit zu sein: Die Eisenbahnlinie von Hairatan an der afghanisch-usbekischen Grenze nach Masar-i-Scharif hat den Verkehr aufgenommen, berichtet heute Associated Press: Afghanistan opening first major train service Zuletzt hatte es im August Meldungen gegeben, die Linie sei nun endlich fertig… Aber dann wusste niemand so recht etwas davon. Immerhin ist in der heutigen Nachricht von der Ankunft eines Testzugs[…]

weiterlesen …

RC N Watch: Anschlag auf Aschura-Fest auch in Masar

Am Tag des schiitischen Aschura-Fests in Afghanistan hat es am (heutigen) Dienstag nicht nur in der Hauptstadt Kabul einen verheerenden Selbstmordanschlag gegeben, sondern offensichtlich auch in Masar-i-Scharif im Norden des Landes. Details sind noch unklar, es soll dort aber mindestens vier Tote gegeben haben. In Kabul ist derzeit – noch nicht bestätigt – von 30 Toten die Rede. Nach wie vor ist allerdings unklar, wer für die beiden Anschläge, die sich gegen Schiiten richteten, verantwortlich ist – die Taliban haben[…]

weiterlesen …

RC N Watch: Im Norden schneit’s

Im Norden Afghanistans ist heute Schnee gefallen – etwa 25 Zentimenter werden aus Masar-i-Scharif gemeldet, in Kundus und Maimaneh sieht es nicht viel anders aus. Für die – westlichen – Soldaten ist das auch ein großer Spaß (obwohl ich vermute, dass es für diejenigen, die auf ohnehin schwierigen Straßen ihre gepanzerten Fahrzeuge auf Patrouille steuern, nicht so lustig ist…): (Alle Fotos: ISAF RC North) Für die Bevölkerung allerdings ist der – in dieser Masse – völlig ungewohnte Schneefall eher eine[…]

weiterlesen …

RC N Watch: Das steckt hinter der Übergabe im Norden

Enteqal heißt die Transition (deutsch: die Übergabe in Verantwortung) in Afghanistan, und das Afghan Analysts Network hat alle sieben Städte und Regionen, in denen bislang die Verantwortung an die Afghanen übergeben wurde, genauer unter die Lupe genommen. Masar-i-Scharif ist die letzte Stadt in dieser Serie der Enteqal Seven, und für einen Blick auf diese Stadt, Sitz des (deutsch geführten) ISAF-Regionalkommandos Nord, aber auch für die weiteren Übergabe-Aussichten im Norden, ist der Beitrag lesenswert: The Enteqal Seven (7): Opportunities and Concerns[…]

weiterlesen …

RC N Watch: Der Zug kommt

Ein bisschen merkwürdig ist es schon: Als die Eisenbahnlinie im Norden Afghanistans von der usbekischen Grenze nach Masar-i-Scharif geplant und gebaut wurde, gab es hohe Erwartungen. Bei den Afghanen, aber auch bei ISAF (deren Logistik, nebenbei, durch die erste Eisenbahn Afghanistans deutlich erleichtert wird). Jetzt scheint die Linie vor gut einer Woche in Betrieb gegangen zu sein. Allerdings: Fast nirgendwo gibt es dazu eine Meldung – ich bin nur über die Railway Gazette und dann über die (US-unterstützte) Webseite Central[…]

weiterlesen …

Jetzt auch die Übergabe in Masar-i-Scharif

Erwartungsgemäß ist heute die nordafghanische Stadt Masar-i-Scharif in die Sicherheitsverantwortung der afghanischen Behörden übergeben worden. Die Nachrichten dazu sind noch ein bisschen sparsam, ich sammele noch etwas, ehe ich etwas dazu schreibe. Es hat weniger Aufmerksamkeit und weniger Berichte gegeben als bei der relativ überraschenden (weil zunächst geheim gehaltenen) Übergabe der Provinz Bamyan vor ein paar Tagen. Und Masar-i-Scharif ist zwar die erste Region in Nordafghanistan, deren Verantwortung jetzt offiziell bei den Afghanen liegt, gilt aber ohnehin als im Landesvergleich[…]

weiterlesen …