Relaunch der Bundeswehr-Webseiten: Im März soll’s losgehen

Nach dem Relaunch der Webseite des Verteidigungsministeriums im April steht nun auch eine Anpassung der in Design, Layout und Technik recht betagten (s. oben) Bundeswehr-Webseiten bevor. Bereits vor einigen Tagen machte die Bundeswehr-IT-Gesellschaft BWI die entsprechende Ausschreibung für einen Relaunch der Internetpräsenzen des Geschäftsbereiches BMVg bekannt:

Die bestehenden versch. Internetpräsenzen im Geschäftsbereich
des BMVg erfüllen inhaltlich und techn. nicht mehr die Anf., die sich im Rahmen der Neuausr. der Bw an mod. Präsenzen im Internet stellen. Somit erfüllen sie versch. Forderungen nicht, die für Internetauftritte der Ressorts inzwischen aufgestellt wurden (z.B. u. a.: Designvorgaben, übersichtl. Präsentation und zentrale, schnelle Navigationsstrukturen, Suchmaschinenfunktionen, das Einbinden z. B von Videos und Livestreams, Anforderungen zur Barrierefreiheit, Dialogfähigkeit und das Verwalten bzw. Archivieren umfänglicher Datenbestände). weiterlesen

Sneak Preview: So wird die neue BMVg-Webseite aussehen

Das Verteidigungsministerium hat eine neue Webseite zum Thema Engagement in Afrika aufgemacht – und über das Inhaltliche hinaus ist daran noch etwas besonders interessant: Diese so genannte Microsite erscheint bereits in neuer Optik, mit einem neuen Content Management System (CMS), das bis zum Sommer für die ganze BMVg-Webseite genutzt werden soll. Ob und wann auch die ganzen anderen Bundeswehr-Webseiten diese neue Optik bekommen, ist wohl noch nicht entschieden. weiterlesen

NqvWku9RVma48_Bw8QLg!!/

Ein sehr, sehr großes Ärgernis hier auf Augen geradeaus! (aber nicht nur hier) sind die ellenlangen, kryptischen Links der Internetseiten von Bundeswehr, Verteidigungsministerium und Teilstreitkräften. Eine URL wie

www.bundeswehr.de/portal/a/bwde/!ut/p/c4/NYvLCsIwEEX_KNOID3Rn7UK3ImrdlGkzlNA8SjKxIH68ycJ74
WzOvfCCXIdvPSJr79DAE9pBH_pF9IsigRMnMoaiwBQ7RbYj7SLyBx
7lmReDd8SFTI515hiQfRCzD2yKSSFkI7SCtpJNLXfVP_K7v29Pt_Nqv
Wku9RVma48_Bw8QLg!!/

zerschießt hier (im Text oder in den Kommentaren, egal) die Optik der Seite, wird meist verstümmelt wiedergegeben und funktioniert dann nicht mehr. Noch schlimmer: Da es keine permanente URL ist, ist der Link tot, sobald ein Artikel innerhalb der Bundeswehr-Seiten verschoben wird. Und sei es nur in eine andere Rubrik. Ein paar Wochen später ist die Geschichte über den Link nicht mehr aufzufinden.

Damit ist jetzt Schluss. weiterlesen

Reden wir mal über Journalismus im Internet

Ein bisschen OT, hat aber viel mit meiner Arbeit zu tun: Jonathan Schnitt, der TV-Reporter, der auch mit Foxtrott 4 in Afghanistan unterwegs war, hat ein paar Journalisten interviewt, die vor allem in diesem Internet aktiv sind. Tilo Jung kennen die meisten hier von den Jung&Naiv-Folgen, außerdem kamen neben Tilo und mir Carolin Neumann, Martin Giesler und Daniel Bröckerhoff zu Wort.

Fünf Journalisten/innen über ihre Arbeit im Internet from Jonathan Schnitt on Vimeo.

Was lange währt…. Neue Webseite für den Kosovo-Einsatz

Es hat ein bisschen gedauert, aber es wird: Im 14. Jahr des NATO-Einsatzes im Kosovo gibt es eine Internetseite der Mission. (Genau genommen gab es schon vorher eine, die allerdings, nun, sehr sparsam bedient wurde.) Gestern bekam ich die Mitteilung, dass die neue Seite scharf geschaltet wurde, allerdings ging es da nicht über Internal Server Error hinaus, jetzt tut  sie.

Unter www.aco.nato.int/kfor sollen künftig aktuelle Meldungen und Fotos aus dem Kosovo erscheinen. Entscheidend für den Nutzen (und die Akzeptanz) wird natürlich sein, wie aktuell die Seite wirklich gehalten wird. Und ob sie noch ausgebaut und ergänzt wird – auch wenn die Manpower der KFOR-Mission vermutlich nicht ausreichen wird, dem Vorbild von ISAF und deren ganzen social media-Kanälen nachzueifern…

(Übrigens gibt es nach wie vor eine KFOR-Facebook-Seite, aus der allerdings nicht so ganz klar hervor geht, ob und wie sie mit der Internetseite verbunden sind… Jedenfalls wird weder Facebook auf der Webseite erwähnt noch umgekehrt.)

weiter »