Relaunch von bundeswehr.de: Neue Optik, Inhalte ruckeln noch

Fast eineinhalb Jahrzehnte nach dem Start ihres Internet-Angebots hat die Bundeswehr ihre Webseiten überarbeitet: Mit dem Relaunch am (heutigen) Dienstag setzen die Streitkräfte nicht nur mehr auf optische Reize, sondern wollen vor allem die Seiten auf mobilen Geräten wie Smartphones und Tablets besser nutzbar machen.

Der Start lief zunächst allerdings nicht so völlig problemlos – beim Aufrufen von Unterseiten zu einzelnen Themen bekam ich immer wieder diese Fehlermeldung angezeigt:

Und da neben der Optik – mit ständig wechselnden Aufmacherbildern – natürlich die Aufarbeitung der Inhalte bedeutsam ist, schreibe ich auch erstmal (noch) nichts Inhaltliches dazu. (Außer der Befürchtung, dass es zahlreiche Themen/Informationen von, das ist teilweise nicht übertrieben, historischem Wert nicht ins neue Webangebot schaffen und der Öffentlichkeit damit ein Spiegelbild von 15 Jahren Bundeswehr-Öffentlichkeit nicht mehr zugänglich ist…)

Aber! Die eigentliche, die echte Fehlermeldungsseite mit dem 404-Code (für Webseiten, die es wirklich nicht gibt), die funktioniert schon einwandfrei!

 

 

30 Gedanken zu „Relaunch von bundeswehr.de: Neue Optik, Inhalte ruckeln noch

  1. Sorry – aber der neue Internetauftritt ist katastrophal! Ich persönlich finde die Seite überhaupt nicht gelungen! Total überladen, Navigation grauenhaft. Optik – naja!

  2. Startseite sieht gut aus, Fehlermeldung im Wald – getarnter Schütze unten rechts.

    Weiter so

  3. Wen hat man da rangelassen? Webdesigner im 1. Semester?
    – Menü und Navigation totaler Mist
    – Übersichtlichkeit nicht vorhanden
    – einzelne Themen über Google aufrufen-unmöglich, man landet immer auf der Startseite
    – wichtige und hiflreiche Themen teilweise nicht mehr da (z.B. Gliederung von Bataillonen und so)
    – die technischen Fehler (Ruckeln, Fehlermeldungen) kommen noch dazu
    Habe die Seite eigentlich immer gerne zu Rate gezogen, schade dass sie es jetzt so verpfuscht haben:(

  4. Viel sieht man ja nicht von der Website.

    Das Design finde ich auf jeden Fall sehr gut, es ist klar die Orientierung an den neuen neuen BW Design Vorgaben zu erkennen.

    Ich hätte gedacht die Site käme deutlich stärker nach der des BMVg.

    Nur leider ist die Seite technisch noch echter quark, ultra langes Laden, 3/4 der hinterlegten Links usw. ohne Ziel etc. … , das ist ein echter Schrott Launch. Bei so viel Vorlaufzeit, macht der Website Bauer hier eine schlechte Figur. Sollte man so wohl nicht weiterempfehlen.

    Aber gut die nächsten Wochen kriegt man das wohl irgendwie hingebastelt.

  5. Aufmachung….naja. Mal sehen ob sichs entwickelt.

    Bei dem Menüpunkt „Organisation“ fehlt mir die Reserve! Wie auf der ganzen Homepage eigentlich

  6. @all

    Mal vorsichtshalber der Hinweis: Da ist noch nicht alles eingespielt, deshalb schreibe ich auch noch nix dazu – so was wie „da fehlt mir…“ ist derzeit nicht wirklich zu beurteilen.

  7. @TW
    Dann darf man die Seite auch nicht online stellen – sondern erste „querschnittliche“ Nutzer müssen ein paar Tage damit „spielen“, testen.

  8. @gk jürgen sagt: 26.11.2019 um 17:37 Uhr
    „Bei dem Menüpunkt „Organisation“ fehlt mir die Reserve! Wie auf der ganzen Homepage eigentlich“

    Reserve ist kein Organisationsbereich (und auch keine Organisation) und natürlich findet man sie. Unter „Über die Bundeswehr –> Reserve“.

  9. Das ist jetzt ernsthaft eine offizielle Seite der Bw?
    Naja, die Bw ist halt so besonders.

    Achja, ist Jahresende.
    Gibt nen hübschen Rahmenvertrag für nächstes Jahr!

  10. Vor dem Lesen des Artikels hätte ich gesagt, da ist keine Luft nach unten. Nach dem Studium der Kommentare bin ich da nicht mehr so sicher 😎

    [Sie erklären dann noch, was an meiner kurzen Darstellung so unterirdisch war? T.W.]

  11. Ich hätte den eigenen Internetauftritt der einzelnen Teilstreitkräfte belassen, wie bisher gewohnt und nicht unter dem Dach der Bundeswehr-Seite. Die neue Website wirkt auch irgendwie überladen und Navigation….nun…das kann die Marine in der Realität viel besser.
    Die alten Seiten hätte man einfach etwas auffrischen und aufpeppen können, gut ist und reicht.

  12. @ T.W.: bekommen Sie heraus, was das gekostet hat? Wäre mal interessant.

    Mittlerweile wirkt der gesamte Social-Media-Bereich nach OpKom. Mal sehen, ob ich mich an die neue HP gewöhne. Der erste Eindruck: das wirkt alles etwas überladen.

  13. Ich finde sie richtig gut! Endlich mal in chic. Bilder zeitgemäß, Social Media eingebunden, alles an einem Platz, Polygone nicht zu groß.

    Und bei mir gab es auch gerade keine technischen Probleme. Alle Seiten liefen. Und ich hab auch jedes Bataillon, dass ich gesucht habe, gefunden @TZ ;-)

    Meiner Meinung nach ist die neue Seite auf jeden Fall viel besser als die alte! Jetzt muss nur der Content stimmen.

    Beim Funkkreis bin ich positiv skeptisch (gibt es das^^?). Ich hoffe mal, dass da die Bundeswehr nicht nur für absolute Laien vorgestellt wird, sondern zumindest ab und an auch mal richtig in die Tiefe gegangen wird. Ansonsten wiederholt sich nur das, was wir auf den unterschiedlichen Kanälen schon dutzende Male gesehen haben. Aber wie gesagt, ich bin offen für positive Überraschungen :-).

  14. Und dann wird gestern zeitgleich das Foto einer Wehrmachtsuniform mit Nazi-Insignien auf dem offiziellen Instagram-Account der Bundeswehr gepostet. Mit einem Text, das sich Stilelemente militärischer Uniformen bis heute in der Mode (#retro#mode) halten. Wurde nach Meldung auf Bild.de sofort wieder gelöscht.

    Da kann man noch nicht mal mehr verzweifelt aufschreien, so sprachlos macht das einen. Da müssen einige etwas höher gestellte Persönlichkeiten bei Presse- und Öffentlichkeitsarbeit einen mächtigen Sprung in der Schüssel haben.

    Vielleicht ist es ganz gut, das die neue Website noch nicht komplett funktioniert, bevor noch mehr solche Scheiße hochploppt. Sorry for my french.

  15. Das neue Design ist wirklich gelungen, hübsche Bilder, positive Texte.

    Aber mich interessieren Informationen, heute speziell vom BAAINBw. Denn ab heute muss das BAAINBw elektronische Rechnungen annehmen können. Dazu finde ich keine Meldung, auch keine Information über einen entsprechenden Zeitplan.

    Von daher habe ich den Eindruck, dieser Relaunch ist sinnbildlich wie ein Zuckerguß über einem alten Kuchen: Man nicht sieht, was drin ist, und kann sich deshalb auch keine Rosine rauspicken (in diesem Fall das BAAINBw).

  16. Puh, ich bin hin- und hergerissen. Auf den ersten Blick scheint die Seite übersichtlich. Aber die Gestaltung der einzelnen Seiten ist teils doch arg unübersichtlich mit dem ständig wechselnden Header, mit den viel zu groß geratenen und lange zu scrollenden einzelnen Themen darunter – und die dazugehörige Menüleiste irgendwo in der Mitte statt oben, wo sie sinnvoll wäre – und ganz unten dann ein riesiger Footer, den man … nunja, eher als eigene Sub-Kategorie anlegen sollte oder viel kleiner in einen Header integrieren.

    Grundsätzlich ist das Design jedoch gut, häufiger würde ich es aber in einzelne, kürzere Seiten aufteilen. Es fehlt also ggf. eine weitere Menü-Ebene, die man bspw. auch als Ausklapp-Menü gestalten könnte

  17. @Pio-Fritz
    Aha. Hätten die mal eine NVA Uniform abgebildet. Gleiche Aussagekraft, aber anders angeeckt! :o)

  18. Schön, mein Browser blockt automatisch piwik.bmvg.de weg.

    Auch bekannt als Matomo.

    Trackt die komplette Nutzerbewegung, ohne Limit. Zwar auf eigenem Server, somit vorerst DSGVO-konform. Aber der Datenschutz hängt dann davon ab, wie gut piwik.bmvg.de gesichert ist.

    https://twitter.com/bundeswehrInfo/status/1199370103370002454?s=20
    „Wir müssen uns korrigieren. Das Tracking wird im eingeschränkten Umfang, unter Rücksicht auf datenschutzrechtliche Bestimmungen, genutzt. Weitere Fragen bitte an: https://www.bundeswehr.de/de/impressum Gruß /David“

    Fragen zum Tracking auf unseren Seiten? Besuchen Sie unsere Seiten!

  19. Und ganz nebenbei werden auf der neuen Website auch völlig neue Ämter geschaffen:
    https://www.bundeswehr.de/de/ingenieurin-im-technischen-dienst-manavdip-singh-bhangu-134032

    Das Bundesamt für Ausrüstung, Infrastruktur und Nutzung ist die Beschäftigungsdienststelle dieser jungen Dame! Ich habe ich gar nicht mitbekommen, dass die beiden Ämter (Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung und das Bundesamt für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistung) zusammengelegt wurden.

    ;-)

  20. @Pio-Fritz Solche „Bedienfehler“ sind immer zu erwarten, wenn Social Media verwendet werden. „Lustige“ Scherze oder Ausraster zukünftig ehemaliger Mitarbeiter passieren auch in der Wirtschaft täglich. Das ist nicht schön, aber leider unvermeidbar. Ich gehe fest davon aus, dass das nicht der letzte Vorfall dieser Art im digitalen Auftritt der Bundeswehr sein wird.

  21. Ist zwar Off-Topic, aber da wurde die Absolventin des Studiums der Wehrtechnik ja „hervorragend“ eingesetzt.
    Gem. ihrer Aufgabenbeschreibung sehe ich persönlich nicht einmal einen Bedarf für ein Studium.

    Zur Webseite: Naja, ich bin kein Freund von großen Redesigns, aber man wird sich daran gewöhnen.

    Toll wäre aber mal ein Update von bundeswehr.org in Form einer vernünftigen Suchfunktion (ja, ich kenne Moogle) und eines Zusammenführen des Wildwuches an Portalen/Wikis/Sonderseiten, inhaltlich wie im Design.

  22. Was ich inzwischen viel besser finde als die BW Websiten, sind die verschiedenen Twitter Kanäle der Kommandeure.
    Sind zum Teil informativer und auch direkter.

  23. Eine der besten Neuerungen, die mit dem neuen Auftritt verbunden sind, sticht sofort ins Auge: Links bestehen nicht mehr aus aberhunderten willkürlichen Zeichen!

  24. @muck :
    27.11.2019 um 22:42 Uhr

    Ja, das ist schon mal ein riesiger Vorteil!

    Ansonsten finde ich die Seite gelungen und ansprechend. Perfekt ist sie natürlich noch nicht – wenn ich zum Beispiel auf „Ausrüstung“ und dann auf „Land“ klicke, erwarte ich von einem Leo oder einem Puma begrüßt zu werden, und nicht vom Hubrettungsfahrzeug Marine ;). Aber mit ein wenig Weiterentwicklung kann da noch was raus werden!

  25. Kritik an der Seite ist berechtigt, vernichtende Kritik jedoch nicht. Es wurde ein leistungsstarkes CMS gewählt und wenn das in der Beschaffung nicht kaputt vertragt wurde, ist auch eine Anpassungsfähigkeit vorhanden, die berechtigte Verbesserungsvorschläge Umsetzbar erscheinen lässt.

    Ob sie verhältnismäßig angeschafft ist weiß ich ohne Einblick in die Verträge natürlich nicht. Ob sie geeignet ist, muss sie im Betrieb beweisen anhand einer messbaren Zielerreichung.

  26. Persönlich finde ich den neuen Internetauftritt gelungen. Natürlich gibt es hier und dort noch Verbesserungspotential, aber insgesamt finde ich die neuwertige Aufmachung und die Tatsache, dass alle TSKs und OrgBereiche zusammengefasst wurden, gut.

  27. @2 Cents

    als webseiten betreiber eines kleinen blogs hab ich mich etwas über sie amüsiert

    ihr Browser ist aber scharf eingestellt, ich hab einfach das tracking in den einstellungen der bundeswehr seite deaktiviert und überprüft ob noch irgendwelche daten an piwik.bmvg.de gesendet werden und sieh da, da geht nichts mehr hin…ohne limit ist es also auch nicht…

Kommentare sind geschlossen.