RC N Watch: Auswärtiges Amt übernimmt Kommando im PRT Faizabad

Wie bereits im November angekündigt, hat heute das Auswärtige Amt die Leitung des deutsch geführten PRTs Faizabad in der nordafghanischen Provinz Badakshan übernommen. Damit bekomme das Afghanistan-Engagement zunehmend ein ziviles Gesicht, erklärte Außenminister Guido Westerwelle nach Angaben des Ministeriums. Zur Übergabe selbst verweise ich auf die Meldung unter anderem der Reuters-Kollegin Sabine Siebold: Bundeswehr übergibt erstes Lager in Afghanistan in zivile Hände. (Von Bundeswehrseite gibt es bislang nix dazu; ich warte bislang  auf den Text der Rede, die der Befehlshaber[…]

weiterlesen …

RC N Watch: Zivile Führung für Faizabad noch im Dezember

Gestern war’s für mich noch eine Vermutung, jetzt ist es bestätigt: Thomas de Maizière und ich haben vereinbart, dass noch im Dezember die Gesamtführung am Standort Faisabad in zivile Hände kommt und vom Auswärtigen Amt übernommen wird. sagte Bundesaußenminister Guido Westerwelle der Bild am Sonntag laut Vorabmeldungen. (Nachtrag: Hier der Wortlaut des Interviews.) (Interessant am Rande: Der Verteidigungsminister sagte in dem Interview offensichtlich ohne Widerspruch seines Außenamtskollegen, dass es natürlich auch nach 2014 bewaffnete Unterstützung für die afghanische Armee geben[…]

weiterlesen …

RC N Watch: Die Abzugsplanung läuft

Mit der Ankündigung der Bundesregierung, das deutsche Afghanistan-Kontingent mit dem neuen Bundestagsmandat ab dem kommenden Jahr auf zunächst 4.900 und bis Ende 2012 gegebenenfalls auf 4.400 zu verkleinern, hat natürlich auch die Planung eingesetzt. Einen kleinen Einblick gab der G3 des Heeresführungskommandos, Oberst Peter Wenning, vor einigen Tagen vor Kommandeuren: Für den Bereich des Provincial Reconstruction Teams (PRT) Faizabad sei geplant, dieses bis Ende 2012 aufzulösen. Dann solle dort noch ein sogenanntes „Deutsches Haus“ als Ansprechstelle verbleiben. Das PRT Kunduz[…]

weiterlesen …

Übergabe in Verantwortung – warum nicht an die Mongolen?

Das deutsche Provincial Reconstruction Team (PRT) Faisabad (Feyzabad) in der nordafghanischen Provinz Badakshan liegt schon ein wenig am Rande der deutschen Wahrnehmung. Im vergangenen Jahr wurde das Bundeswehr-Feldlager drastisch ausgedünnt, Taliban gibt’s in der Region eh kaum, und dass die abgelegene Provinz an der Grenze zu Tadschikistan wieder mehr Bedeutung für die Opiumproduktion bekommt, ist auch etwas nachrangiger – gehört doch die Bekämpfung des Mohnanbaus ausdrücklich nicht zur den Aufgaben der deutschen ISAF-Truppen. Die Vergessenen von Faisabad hatte ich voriges[…]

weiterlesen …

De Maizière und die Mongolen

Zum ersten Besuch des neuen Verteidigungsministers Thomas de Maizière in Afghanistan am vergangenen Wochenende bleibt noch nachzutragen: Solche Fotos gab’s von seinem Vorgänger nicht Er schaute nicht nur bei den Deutschen vorbei – hier lässt sich der Minister von den mongolischen Soldaten, die das PRT Faisabad bewachen, in die Lage einweisen. (Foto: Bundeswehr/Schöne unter CC-Lizenz)

weiterlesen …

RC N Watch: Wünsch dir was, Faisabad und der Abzug

Unbestreitbar, die Kollegen vom Spiegel haben eine neuen Fakt recherchiert: ISAF-Kommandeur David Petraeus sieht für drei Provinzen im – aus Gesamt-ISAF-Sicht – ruhigen Norden Afghanistans für das kommende Jahr die ersten Kandidaten für die Übergabe der Sicherheitsverantwortung an die Afghanen. Aber ob das einen Teilrückzug der Bundeswehr aus Afghanistan schon im kommenden Frühjahr bedeutet, darf man doch sehr bezweifeln – ein Blick auf die Fakten: Die Provinzen Sar-i-Pol, Samangan und (mit Abstrichen) Badakhshan sind die mit der besten Sicherheitssituation, was[…]

weiterlesen …

RC N Watch: Versuchter Angriff auf Faisabad

Eine interessante Meldung (auch wieder mit vielen offenen Fragen…): am Sonntagabend, berichtet die Bundeswehr, sei ein Angriff auf das deutsche PRT in Faisabad bereits im Vorfeld vereitelt worden. Dabei wurde ein Angreifer getötet heißt vermutlich: es kam zu einem Feuergefecht, und die deutschen Soldaten erschossen einen Aufständischen. Ob das bei der Beurteilung der Lage in der Provinz Badakshan für die Betrachtung der Provinzen, deren Sicherheitsverantwortung an die Afghanen übergeben wird, berücksichtigt wird?

weiterlesen …

RC N Watch: Defizitanalyse des Wehrbeauftragten, Mehr Provinzen für die Taliban

Wenn ein Bericht des Wehrbeauftragten Hellmut Königshaus parallel bei FAZ und Süddeutscher Zeitung auftaucht, ist die Wirkung berechnet. Ungeschützt auf Bombensuche, schreibt die SZ, Soldaten warnen vor Truppenreduzierung, titelt die FAZ. Bei unterschiedlichen Schwerpunkten, die die beiden Blätter in ihrer Berichterstattung über die Defizitanalyse des Wehrbeauftragten zur deutschen Afghanistan-Mission setzen, wird eines klar: Königshaus hat ordentlich auf den Tisch gehauen. Zum Beispiel bei der Beschreibung der Lage im deutschen Provincial Reconstruction Team (PRT) Faisabad. Da ist es so, wie ich[…]

weiterlesen …