Kategorie: Kosovo

Deutscher Kosovo-Kommandeur: „KFOR kann Straßensperren nicht mit Gewalt räumen“

Lesetipp zum Thema Kosovo: Nachdem in den vergangenen Wochen von KFOR selbst wenig zu hören war, hat sich jetzt der KFOR-Kommandeur, der deutsche Generalmajor Erhard Drews, ausführlich im Interview mit Bundeswehrmedien geäußert. Das ganze Interview – in zwei Teilen – hier: Kosovo braucht politische Lösungen (1) Kosovo braucht politische Lösungen (2) Eine der Kernaussagen: Das Militär ist schwerlich in der Lage – KFOR hat auch nicht die Absicht – die Straßensperren mit Gewalt zu räumen. Das liegt daran, dass der

Weiterlesen

Kosovo: Best of EKT – Wochen später.

Die Einsatzkameratrupps (EKT) der Bundeswehr haben offensichtlich in den vergangenen Wochen an den Straßensperren im Kosovo fleißig gefilmt. Und seit gestern ist das Ergebnis auf dem Youtube-Kanal der Bundeswehr zu sehen – sozusagen das Beste aus dem Archiv. Die gezeigte Vorfälle sind nämlich fast alle Wochen her. In der Propaganda wird viel aufgebauscht, konstatiert der Sprechertext aus dem Off, dazu werden Youtube-Einträge der kosovarischen Serben gezeigt. Nur: Diese Videos von serbischer Seite wurden meist noch am Tag der Aktion online

Weiterlesen

Schlechte Entwicklung: Serben im Kosovo angeschossen

Die Meldung kommt aus serbischen Quellen, und ich gebe sie mit aller Vorsicht weiter: In Kosovska Mitrovica, der – relativ – großen Stadt im serbisch bewohnten Norden des Kosovo, sollen drei Serben angeschossen worden sein – angeblich nach einer Auseinandersetzung mit Kosovo-Albanern. Schon unter normalen Umständen wäre das eine gefährliche Entwicklung, in der derzeitigen Lage mit den Auseinandersetzungen um die Grenzübergänge nach Serbien ist sie sicherlich brandgefährlich. Die ohnehin angeheizte Stimmung könnte damit leicht explodieren. Die weitere Entwicklung bleibt abzuwarten;

Weiterlesen

Kosovo-Standoff: Nächste Runde

Das Katz-und-Maus-Spiel zwischen den Serben im Norden des Kosovo und der internationalen KFOR-Truppe geht weiter. Am Mittwochmorgen richtete KFOR südlich des Grenzübergangs Jarinje eine Kontrollstelle ein – und machte gleichzeitig die, je nach Sichtweise, Alternativrouten oder Schmugglerpfade in diesem Bereich im äußersten Norden des Kosovo dicht. Aus serbischer Sicht hat KFOR damit das Vertrauen der Bevölkerung im Norden des Kosovo missbraucht: schließlich sei es nicht Aufgabe der internationalen Truppe, die Zugänge aus dem Kosovo nach Serbien abzuriegeln. KFOR hingegen verweist

Weiterlesen

Für’s Archiv: Der KFOR-Sprecher im TV-Interview

Das ist zwar schon von vergangener Woche, aber zur Dokumentation: Im Norden des Kosovo hatte KFOR am 4. Oktober in Handarbeit eine Barrikade beseitigt, die den Grenzübergang nach Serbien blockierte – und die Kosovo-Serben bauten wenige Meter weiter eine neue auf. Allerdings auf serbischem Territorium. An dem Abend nahm der deutsche Oberstleutnant und KFOR-Sprecher Uwe Nowitzki im serbischen Programm der Voice of America (Glas Amerike) dazu Stellung: Nun hat Nowitzki zwar Englisch gesprochen, aber seine Aussagen wurden mit der serbischen

Weiterlesen

Das ORF-Bataillon im KFOR-Einsatz – Bundeswehr-Video

Ich hoffe, dass es jetzt nicht zu viele bunte Bilder werden… Aber dieses Bundeswehr-Video über den Einsatz des deutsch-österreichischen ORF-Bataillons im Kosovo ist nicht uninteressant (und dass der seit Anfang September nicht mehr amtierende KFOR-Kommandeur Erhard Bühler im Bild auftaucht, zeigt vermutlich, wie lange daran gearbeitet wurde…). Auffällig an dem am 4. November eingestellten Video ist (neben der Tatsache, dass es nicht bei Youtube gelistet und nur über den direkten Link auffindbar ist steht doch auf der Bw-Seite, keine Ahnung,

Weiterlesen

Kosovo: Es tut sich wieder was?

Wie üblich erst mal nur spärliche Hinweise: Nach Angaben serbischer Medien  hat KFOR damit begonnen, im serbischen Norden des Kosovo die Barrikaden am Grenzübergang Brnjak zu räumen. Im Gegenzug bauen die kosovarischen (?) Serben eine neue Straßensperre auf. Das Fragezeichen deshalb, weil es Hinweise darauf gibt, dass diese neue Barrikade außerhalb des Kosovo auf serbischem Territorium liegt und damit dem Zugriff von KFOR entzogen ist, auch wenn damit der Grenzübergang blockiert ist. Mehr nach Entwicklung.

Weiterlesen

Kosovo-Serben räumen teilweise Straßenblockaden

Noch ist es nur eine Momentaufnahme: Die Serben im Norden des Kosovo, berichten serbische Medien, haben am Donnerstagmorgen mit der Räumung von Straßenblockaden begonnen. Mal sehen, wie es nach der gestrigen Ankündigung weiter geht. Nachtrag: War fast zu vermuten, dass KFOR sich mit einer so eingeschränkten Bewegungsfreiheit nicht zufrieden gibt: Even though opening of one traffic lane is a step in the right direction, KFOR demands unconditional freedom for KFOR, EULEX mission, other institutions and citizens. zitiert die serbische Agentur

Weiterlesen