Kategorie: Freunde&Verbündete

RC N Watch: Afghanische Sicherheitskräfte stellen 50 Taliban in Balkh

In der afghanischen Nordprovinz Balk, wo auch das deutsche Hauptquartier Masar-i-Scharif liegt, haben afghanische Sicherheitskräfte 50 Taliban festgenommen. Auffällig an der Meldung der afghanischen Nachrichtenagentur Pajhwok: von einer Beteiligung der ISAF-Truppen (oder überhaupt westlicher Soldaten) ist nicht die Rede. Dafür eher beiläufig vom Tod zweier Zivilisten, einer Mutter und ihrer Tochter, und von vier Angehörigen der Sicherheitskräfte (ob Soldaten oder Polizisten, ist nicht erläutert – der Begriff joint operation legt aber nahe, dass sowohl Polizei als auch afghanische Armee beteiligt

Weiterlesen

Tiger, Bundeswehr und Co.

Neues vom Tiger? Nicht wirklich, aber zum Thema Unterstützungshubschrauber zwei interessante Dinge, unter anderem zum deutschen Ziel, diesen Unterstützungshubschrauber so bald wie möglich in Afghanistan zum Einsatz zu bringen: Die Bundeswehr bettelt um Kampfhubschrauber, titelt die Welt. Und die Franzosen zeigen ein Einsatzvideo, in dem auch der Tiger in der französischen Variante eine Rolle spielt:

Weiterlesen

RC N Watch: Merkel in Afghanistan – die ISAF-Bilder

Dankenswerterweise hat ISAF im RC North eine zum Teil amerikanisch besetzte Pressestelle; und die Fotografen der U.S. Army Navy haben nicht nur Bilder vom Besuch der Kanzlerin im Norden Afghanistans an diesem Wochenende gemacht, sondern sie auch veröffentlicht. (Ein paar mehr Fotos, die merkwürdigerweise nicht im Flickr-Account von ISAFmedia veröffentlicht wurden, sind auf der Facebook-Fanpage des RC North hier zu sehen.) A meeting was held between Gen. David H. Petraeus, commander, International Security Assistance Force, President of Afghanistan Hamid Karzai

Weiterlesen

RC N Watch: Angriff auf die ANA in Kundus

Vier Selbstmordattentäter haben heute ein Rekrutierungszentrum der afghanischen Armee (ANA) in Kundus angegeiffen. Drei der Angreifer wurden erschossen, aber mindestens zwei Soldaten wurden bei dem Angriff getötet, drei verwundet, möglicherweise gab es auch tote afghahnische Polizisten. (Die Angaben von dpa und AFP sind in den Details widersprüchlich.) Die Taliban, die sich auch gleich – wie meist mit übertriebenen Zahlen – zu dem Anschlag bekannten, wollen damit ihre Präsenz und Fähigkeit zum Zuschlagen beweisen. Wie auch mit dem ersten Anschlag seit

Weiterlesen

Merkel, Petraeus, Karzai

Der Überraschungs-Blitzbesuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel in Kundus gilt natürlich vor allem den deutschen Soldaten. So kurz vor Weihnachten als Regierungschefin die Truppen im Felde zu besuchen, ist eine Geste, die zählt. Jenseits des deutschen Besuchs-Trosses mit Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg und Generalinspekteur Volker Wieker finde ich aber eines auffällig: In Kundus traf Merkel den ISAF-Kommandeur, US-General David Petraeus, und den afghanischen Präsidenten Hamid Karzai. Beide seien, berichtet die Süddeutsche Zeitung, zufällig in der Gegend gewesen. Das mag so sein

Weiterlesen

Wer lesen kann, bekommt ein Westauto

Also, vorweg gesagt: Bisweilen bin ich neidisch auf meine Bloggerkollegen in den USA. Die zum Beispiel regelmäßig zu einem “DOD Live” bloggers roundtable geladen werden, bei meist US-Kommandeure aus allen Teilen der Welt zugeschaltet werden. Wenn ich mir allerdings den Bericht über den diesen roundtable gestern ansehe, bei dem Oberst John Ferrari vortrug, stellvertretender Kommandeur der NATO Training Mission Afghanistan, bin ich doch ein wenig verblüfft. Oberst Ferrari beklagt nämlich nicht nur den bisweilen unterirdischen Ausbildungsstand der Anwärter auf Posten

Weiterlesen

Autor des Kundus-Untersuchungsberichts kommt zum Bundestagsausschuss

Der Untersuchungsausschuss des Bundestages, der sich mit dem Luftschlag bei Kundus am 4. September 2009 und den Folgen befasst, wird in der Öffentlichkeit kaum noch wahrgenommen. Das könnte sich Anfang des kommenden Jahres noch mal ändern: Vor dem Untersuchungsgremium (das ja aus dem Bundestags-Verteidigungsausschuss besteht, der nach dem Grundgesetz als Untersuchungsausschuss agieren kann) werden am 10. Februar Bundeskanzlerin Angela Merkel und der damalige Außenminister und heutige SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier als Zeugen aussagen. Vorher wird nach Informationen von Augen geradeaus! allerdings

Weiterlesen