Bis nächstes Jahr!

Liebe Leserinnen, liebe Leser von Augen geradeaus!: Danke für Interesse, Unterstützung und nicht zuletzt rege Beteiligung hier in diesem Jahr.

Kommt gut rüber… und wir sehen uns 2016 wieder. Da wird es wieder genug zu tun geben.

Ein überraschendes Jahr. Auf ins nächste.

20150824_Sophia_FGS_SLH

Ausführliche und ausgefeilte Jahresrückblicke sind nicht so meine Sache, das wissen die Leserinnen und Leser von Augen geradeaus! schon. Aber einen Rückblick auf die größeren Linien im zurückliegenden Jahr und ein vorsichtiger Ausblick aufs kommende sind sicherlich notwendig – auch wenn ich, wie vermutlich die meisten, mit den Ausblicken oft genug daneben liegen kann. Denn wer hätte zu Beginn dieses Jahres vermutet, dass die beherrschende Ukraine-Krise und ihre Folgen in der öffentlichen Debatte völlig an den Rand gedrückt werden würde von den Entwicklungen im Nahen Osten, dass neue Auslandseinsätze hinzukommen würden, aber zugleich die personell größte Herausforderung an die Bundeswehr die Hilfe bei der Bewältigung des Flüchtlingszustroms im Inland werden würde? weiterlesen

AWACS über der Türkei: Nur fürs NATO-Luftlagebild, keine Unterstützung für Syrien-Einsatz

AWACS_Tuerkei_TigerMeet

Die Absicht der NATO, die Luftverteidigung ihres Mitgliedslandes Türkei zu unterstützen und dafür auch AWACS-Überwachungsflugzeuge – mit deutschen Besatzungsmitgliedern – einzusetzen, hat seit dem vergangenen Wochenende zu einer heftigen innenpolitischen Debatte in Deutschland geführt. Eigentlich ein bisschen erstaunlich, weil diese AWACS-Maschinen ohnehin ständig über allen NATO-Mitgliedsländern unterwegs sind und ein Einsatz über der Türkei keineswegs ungewöhnlich ist, ebenso die zeitweise Stationierung auf der türkischen Basis Konia.

Dennoch hat das Thema (teilweise vermengt mit der Debatte über eine Aufstockung der Bundeswehr) in der Bundespressekonferenz am (heutigen) Montag für viel Fragebedarf gesorgt. Für mich stand dabei im Vordergrund die Frage, ob diese AWACS-Mission auschließlich der NATO-Luftverteidigung des Bündnisgebietes dient oder ob eventuell diese Maschinen auch eingesetzt werden können, deutsche (und andere) Kampfjets im Syrien-Einsatz zu unterstützen.

Die recht eindeutige Aussage vor allem des Auswärtigen Amtes: Die AWACS liefern ausschließlich Daten für die NATO-Luftverteidigung, die allerdings am Ende auch den einzelnen Mitgliedsstaaten zur Verfügung stehen. Ob das bedeutet, dass letztendlich nicht nur die NATO-Gefechtsstände die Informationen bekommen, sondern auch nationale Streitkräfte die für ihren Einsatz in der Anti-ISIS-Koalition nutzen können… scheint zwar formal geklärt. Aber faktisch würde ich dennoch ein Fragezeichen dran machen: Die AWACS-Besatzungen schauen dann nicht mal, ob für einen deutschen Aufklärungsflug über Syrien der Luftraum frei ist?

Die ganze Frage- und Antwort-Runde in der Bundespressekonferenz zum Nachhören, mit Martin Schäfer vom Auswärtigen Amt und Oberst Boris Nannt vom Verteidigungsministerium:

 

BPK_AWACS_28dez2015     

 

 

Nachtrag: Den O-Ton oben gibt es jetzt auch schriftlich: weiterlesen

Mehr Soldaten, mehr Geld – Start einer neuen Debatte?

Bw-Widder_Zagan_Sommer2015

Auch wenn heute faktisch der dritte Weihnachtsfeiertag ist: Die Sicherheitspolitik scheint wieder da, mit einer – innenpolitischen – Debatte über die künftige Stärke und Finanzierung der Bundeswehr. In getrennten Interviews haben der Wehrbeauftragte des Bundestages und der Vorsitzende des Bundeswehrverbandes Alarm geschlagen: Eine seit 25 Jahren permanent verkleinerte und finanziell (relativ) geringer ausgestattete Truppe bei zugleich immer mehr Aufgaben – das funktioniert nicht mehr.

Aus dem Gespräch des Wehrbeauftragten Hans-Peter Bartels mit dpa:

Die Bundeswehr ist seit 25 Jahren personell im freien Fall. (…) Das muss jetzt mal wieder umgedreht werden. Es kann nicht weiter zurückgehen, es muss hoch.

weiterlesen

Ein bisschen Weihnachtspause…

20151222_TaktLwG51_Incirlik_Weihnacht

Jetzt wird es langsam höchste Zeit, über low ops hinaus in eine richtige Weihnachtspause einzutreten… Ich wünsche allen Leserinnen und Lesern von Augen geradeaus! schöne und hoffentlich ruhige und entspannte Festtage!

Ganz besonders denjenigen in den Einsätzen – sei es im Ausland oder, das wird gerne vergessen, in den wichtigen Aufgaben im Inland. Von der Flüchtlingshilfe bis zu Bereitschaftsdiensten. Ich hoffe, dass Sie auch an diesen Tagen ein wenig Zeit für Feiertagsstimmung finden.

Und auch ich werde mal den Rechner überwiegend aus lassen… und hoffe sehr, dass es keine Notwendigkeit gibt, in den nächsten Tagen von dieser Pause ablassen zu müssen.

Nachtrag: Ein Leser erinnert mich daran, dass ich natürlich noch auf die Möglichkeit hinweisen muss, die Flugroute des Weihnachtsmanns aktuell zu verfolgen. Da wird noch mehr kommen als die bislang letzte Meldung: North Pole – Santa takes off from runway; village waves good-bye


(Direktlink: https://youtu.be/Ri4ZFK83CXk)

Nachtrag 2: Weihnachtsbriefe aus dem Einsatz, französische Version.

(Foto: Soldaten des Taktischen Luftwaffengeschwaders 51 „Immelmann“ bei den Vorbereitungen für Weihnachten auf der Air Base Inçirlik – Bundeswehr/Falk Bärwald)

weiter »