Dritter A400M der Luftwaffe angekommen

Die Luftwaffe verfügt jetzt über drei Transportflugzeuge des Typs Airbus A400M. Die dritte Maschine landete am (heutigen) Montag um 18.00 Uhr beim Lufttransportgeschwader 62 in Wunstorf bei Hannover, wie die Luftwaffe mitteilte. Das Flugzeug war erst am vergangenen Freitag offiziell von der Herstellerfirma Airbus Defence & Space in Sevilla übergeben worden. Die Maschinen können bis auf weiteres nicht in Konfliktgebieten eingesetzt werden, da vorerst die Selbstschutzeinrichtungen fehlen. Für Transporte kann allerdings das erste, im vergangenen Jahr übergebene Flugzeug genutzt werden.[…]

weiterlesen …

Kampf gegen ISIS: ‚Charles de Gaulle‘ (und ‚Augsburg‘) im Persischen Golf

Zum Mitplotten: Die Trägergruppe um den französischen Flugzeugträger Charles de Gaulle hat den Persischen Golf erreicht – und damit auch die deutsche Fregatte Augsburg, die für den Kampf gegen ISIS zum Begleitschutz des Trägers abgestellt wurde. Die Gruppe hatte am (gestrigen) Freitag die Straße von Hormus passiert, berichteten die französischen Streitkräfte auf ihrer Facebook-Seite. Am Samstag besuchten der französische Verteidigungs-Staatssekretär Jean-Marc Todeschini und US-Verteidigungsminister Ashton Carter den französischen Träger (Foto oben). Das eigentliche Einsatzgebiet soll am (morgigen) Sonntag erreicht werden.[…]

weiterlesen …

Zur Dokumentation: Putin-Aussagen zur Außen- & Sicherheitspolitik

Russlands Präsident Wladimir Putin hat am (gestrigen) 17. Dezember seine traditionelle Pressekonferenz zum Jahresende gegeben – mit etlichen Aussagen auch zur Außen- und Sicherheitspolitik, an erster Stelle zum militärischen Einsatz in Syrien. Die Nachrichten dazu gab’s schon gestern, hier zur Dokumentation (und zur besseren Lesbarkeit) aus dem Gesamt-Transkript der Pressekonferenz in der vom Kreml veröffentlichten englischen Fassung  einige der außenpolitisch interessanten Aussagen. (Aber auch das Nachlesen der gesamten Abschrift lohnt…)

weiterlesen …

Bundeswehr übernahm dritten A400M

Damit’s nicht untergeht am Freitagnachmittag: Die Bundeswehr hat heute ihren dritten Airbus A400M übernommen. Am Airbus-Fertigungsort Sevilla in Spanien fand der Transfer of Title der Maschine mit der Seriennummer MSN029 statt, wie das Verteidigungsministerium mitteilte. Das Flugzeug soll Anfang kommender Woche auf seinen künftigen Heimatflughafen Wunstorf bei Hannover überführt werden. Damit ist der – deutlich geschrumpfte – Zeitplan eingehalten worden, nach dem die Bundeswehr in diesem Jahr zwei der neuen Transportmaschinen erhält.  Das erste Flugzeug war im vergangenen Jahr, das[…]

weiterlesen …

Erste Tornado-Testflüge für den Syrien-Einsatz

Die Tornado-Kampfjets der Bundeswehr haben auf der türkischen Basis Inçirlik mit den Testflügen für den Einsatz gegen ISIS begonnen. Bereits am (gestrigen) Donnerstagmorgen hoben die Flugzeuge erstmals ab, wie die Bundeswehr am Freitag mitteilte. Die Flüge dienen dem Erkunden und Abstimmen von Verfahren auf der international genutzten Luftwaffenbasis; Flüge mit den optischen Aufklärungskameras sind damit noch nicht verbunden. Details dazu auf der Bundeswehr-Webseite. Auf meine Nachfrage teilte das Einsatzführungskommando der Bundeswehr mit, dass diese Abstimmungs- und Erkundungsflüge ausschließlich über türkischem[…]

weiterlesen …

Advent, Advent… und ein bisschen low ops

Ob alle Leserinnen und Leser schon in Advents- und Weihnachtsstimmung sind… weiß ich nicht. Aber das bevorstehende vierte Adventswochenende und die Weihnachtswoche sind doch ein guter Anlass, langsam mit dem Herunterfahren zu beginnen… Ich bleibe hier on duty, aber es wird doch Zeit für low ops. Einträge und Debatten gibt es in den nächsten Tagen auch. Aber hoffentlich deutlich sparsamer – und hoffentlich ohne Grund, dass zu ändern. Einen schönen vierten Advent!

weiterlesen …

Syriens unfreundlicher Himmel: Russische No-Fly-Zone für westliche Kampfjets?

Dieser aktuelle Bericht von Bloomberg, auch wenn noch nicht bestätigt, klingt für die Einsätze westlicher Kampfjets  – und damit auch für die künftigen Aufklärungseinsätze der deutschen Luftwaffe – nicht gut: Über einem Teil Syriens, so meldet die Wirtschaftsnachrichtenagentur unter Berufung auf verschiedene Quellen in den USA, bestehe faktisch eine Flugverbotszone für westliche Luftstreitkräfte im Kampf gegen ISIS, durchgesetzt von russischen Flugabwehrsystemen vom Typ BUK-M2, NATO-Name SA-17 Grizzly (Foto oben). Aus der Bloomberg-Story: The U.S. has stopped flying manned air-support missions[…]

weiterlesen …

Neues Waffen-Paket für den Kampf gegen ISIS: 4.000 G36 für die Peshmerga

Für den Kampf gegen die islamistischen ISIS-Milizen hat die Bundesregierung weitere Waffenlieferungen an die kurdischen Peshmerga-Kämpfer im Nordirak beschlossen. Vor allem Sturmgewehre, Milan-Panzerabwehrraketen und Munition seien vorgesehen, bestätigte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums am (heutigen) Donnerstag entsprechende Medienberichte. Die Liste der nächsten Lieferungen, die im ersten Vierteljahr 2016 aufgenommen werden sollen: • 4.000 Sturmgewehre G36 • Sechs Millionen Schuss im Kaliber 5,56 für G36 • 200 Milan-Panzerabwehrraketen plus Material für die Ausbildung • Fünf gepanzerte Fahrzeuge Dingo 1 • 15 Feldlafetten[…]

weiterlesen …