Baltic Air Policing an der russischen Grenze: Deutsche Eurofighter wieder dabei

BAP_RAF_Luftwaffe_Aemari_20150825

Den Termin haben wir alle verpasst, und auch die Bundeswehr hat ihn nicht so laut verkündet: Seit dem vergangenen Donnerstag, 27. August, 0600z (8 Uhr deutscher Zeit) hat die Luftwaffe erneut mit Eurofightern die Sicherung des Luftraums über den baltischen Staaten übernommen. Die Übergabe von der britischen Royal Air Force, die diese Aufgabe in den vergangenen Monaten übernommen hatte, an die Bundeswehr fand bereits am 25. August auf dem estnischen Fliegerhorst Ämari statt (siehe Foto oben).

(Ich hatte mir zwar vorgemerkt, dass die Luftwaffe das Baltic Air Policing ab September übernimmt, war aber vom – morgigen – 1. September ausgegangen.)

Nun ist diese Luftraumüberwachung über Estland, Lettland und Litauen für die deutsche Luftwaffe keine unbekannte Aufgabe – seit mehr als zehn Jahren werden Kampfflugzeuge der NATO-Staaten ins Baltikum an die russische Grenze verlegt, da die drei kleinen Länder keine eigene leistungsfähige Luftstreitmacht haben. Die Deutschen waren zuletzt im vergangenen Jahr in Ämari stationiert, schon damals unter dem Eindruck der Ukraine-Krise und eines problematischen Verhältnisses der NATO zu Russland.

Dennoch hat sich in diesem Jahr erneut etwas geändert: weiterlesen

Zwei NATO-Soldaten bei ‚green on blue‘-Vorfall in Afghanistan getötet

Erstmals seit längerer Zeit sind erneut Soldaten der internationalen Resolute Support Mission in Afghanistan von Angreifern in afghanischer Uniform getötet worden. Der Vorfall, von den Militärs als green on blue bezeichnet, ereignete sich am (heutigen) Mittwoch in der afghanischen Provinz Helmand, berichten die BBC und andere Medien unter Berufung auf das Kommando der NATO-geführten Mission.

Two Resolute Support (NATO) service members died early this morning when two individuals wearing Afghan (military) uniforms opened fire on their vehicle at an (Afghan security forces) compound in Helmand province. Resolute Support service members returned fire and killed the shooters.

weiterlesen

Erstmals Baby auf Bundeswehr-Schiff geboren

Fregattenbaby_DeutscheMarine_20150824

Zum ersten Mal ist auf einem Schiff der Bundeswehr ein Kind geboren worden. Am (gestrigen) Montag brachte eine 33-jährige Somalierin auf der Fregatte Schleswig-Holstein im Mittelmeer ein Mädchen zur Welt:

Die Geburt um 4.15 Uhr verlief reibungslos und schnell. Sophia ist 49 Zentimeter groß und wiegt 3.000 Gramm. Stabsarzt Marius S. und Obermaat Charlie M. halfen bei der Entbindung.

Die Mutter stammt nach Bundeswehrangaben aus der somalischen Hauptstadt Mogadischu und war seit fünf Monaten auf der Flucht. weiterlesen

Vor weiterem Bundeswehreinsatz in Mali: Lagebeobachtung

MINUSMA_Bangladesh_feb2015

Da in der Bundesregierung über ein weiteres militärisches Engagement im Norden Malis nachgedacht wird, als Teil der – robusten – UN-Blauhelmtruppe MINUSMA, und da in der kommenden Woche (Korrektur:) in den kommenden Wochen eine Erkundungsmission der Bundeswehr in den westafrikanischen Staat aufbrechen soll, muss man wohl die Situation dort etwas genauer in den Blick nehmen.

Und die sieht im Norden nicht besonders erfreulich aus, wie aus der Reuters-Meldung vom (gestrigen) Dienstag hervorgeht:

Mali’s U.N. peacekeeping mission deployed troops around a northern separatist stronghold on Tuesday, seeking to prevent an escalation of clashes between rebels and pro-government militias that threaten to torpedo a June peace accord. weiterlesen

Korvette ‚Erfurt‘ zu EU-Antipirateriemission in Djibouti eingelaufen

FGS_Erfurt_vesseltracker_20150817

Es läuft wie (um)geplant: Am (gestrigen) Montag ist die Korvette Erfurt der Deutschen Marine in Djibouti eingelaufen, um den deutschen Beitrag in der EU-Antipirateriemission Atalanta zu stellen. Das vorerst letzte AIS-Signal aus Djibouti (Screenshot oben)  zeigt die Erfurt, NATO-Kennzeichnung F262, im Hafen des ostafrikanischen Landes.

Damit ist, nach größeren Umplanungen, die Bundeswehr wieder an Atalanta beteiligt – nach einer mehrmonatigen Lücke, der ersten seit Beginn der EU-Mission 2008, in der Deutschland zuvor ununterbrochen Schiffe (und zusätzlich Flugzeuge) stellte. weiterlesen

weiter »