Gute Preise, gute Besserung – Kostenentwicklung bei Großwaffensystemen

Quasi als Ergänzung zu der gestrigen Entscheidung von Ministerin von der Leyen das Thema Rüstung nun selbst in die Hand zu nehmen, anbei das PDF mit der Antwort der Bundesregierung auf die kleine Anfrage der Linken zur Kostenentwicklung bei Großwaffensystemen.  Hier gibt es als PDF 25 Seiten zum Lesen und Genießen.

Antwort KlAnfrage BMVg_Drs. 18_336
 

Download des PDF: KlAnfrage BMVg_Drs. 18_336

Aktualisierung: Einsatz in Mali

Die Frage, welche Aufgaben auf deutsche Soldaten in Mali zukommen werden, haben wir im Zusammenhang mit diesem Blog-Beitrag  aus dem Januar bereits diskutiert. Nun bekommt die Mission zusätzlichen Spin, wie Spiegel Online berichtet, denn erstmals sollen Teile der deutsch-französischen Brigade gemeinsam in den Einsatz gehen. Entscheidende Fragen, beispielsweise wie sich das Kontingent im Detail zusammensetzt – und ob in der Brigade auch drin ist, was drauf steht, oder ob auch hier wieder eine bundeswehrweite “Operation Heldenklau” nötig ist – bleiben in Abwesenheit des Hausherren leider unbeantwortet. Wer dennoch sachdienliche Hinweise hat – in den Kommentaren ist reichlich Raum dafür.

Thema: Ukraine

Selbst wenn es auch kein konkretes Thema für die Bundeswehr werden dürfte, die Lageentwicklung in der Ukraine ist meines Erachtens einen eigenen Beitrag wert, um in den Kommentaren sachkundig die bekannten – und unbekannten – Fakten (nein, nicht die Verschwörungstheorien) zu diskutieren. In diesem Sinne.

Bällebad 2.0

Wegen der großen Nachfrage. Da nun an vielen Enden und Ecken kleinere Themen aufkommen, die ich nicht recherchieren kann, hier ein Sammelbecken in den Kommentaren. Je nach Art, Umfang und Entwicklung richte ich dann gegebenenfalls eigene Artikel ein. Und: Bitte keine Links zu den Webseiten deutscher Printmedien. Deutscher Welle und Tagesschau oder aber die Originalquellen sind erlaubt. Danke für Ihr Verständnis.

Thema: Somalia

Geschichte wiederholt sich nicht, aber irgendwie passt es, dass in Abwesenheit des Hausherren, nun wieder das Land auf die sicherheitspolitische Agenda zu kommen scheint, in dem er seinen ersten Auslandseinsatz hatte. Das ist, für etwaige Neuleserinnen und -leser, der sogenannte Wiegold-Effekt. Dieser besagt, dass sicherheitspolitisch relevante Ereignisse mit Urlaubszeiten des Autors positiv korrelieren. Zu Deutsch: Wenn der Wiegold weg ist, kracht’s.

Worum es geht: Deutschland erwägt angeblich, sich wieder an der Ausbildungsmission der Europäischen Union in Somalia zu beteiligen, wie unter anderem die Deutsche Welle berichtet.

weiter »