Bundeswehr angeblich an US-Entscheidungen über gezielte Tötungen in Afghanistan beteiligt

predator_nevada

Offiziere der Bundeswehr im Afghanistan-Einsatz waren nach einem Bericht der New York Times an den Entscheidungen über gezielte Tötungsaktionenen der USA am Hindukusch beteiligt. Obwohl es sich um Waffeneinsätze nur unter US-Verantwortung gehandelt habe, seien auch die Offiziere  anderer Nationen in der NATO-geführten Mission Resolute Support ausdrücklich in die Entscheidung einbezogen worden, ob solche Angriffe auf Einzelpersonen stattfinden sollten, berichtet das Blatt unter Berufung auf nicht genannte Offizielle. Insbesondere Soldaten aus Deutschland und Schweden seien daran beteiligt gewesen.

Das Bundesverteidigungsministerium wies diese Angaben zurück (s. unten)

Aus dem Bericht Germany and Sweden Are Said to Help Make Afghan ‘Kill Decisions’:

Two European allies of the United States have been directly participating in so-called kill decisions against insurgents in Afghanistan despite rules prohibiting them from doing so, according to two senior Western officials with knowledge of the operations. (…) weiterlesen

China, China, China

China_V-Day_2015_scrn

China hat am (heutigen) Donnerstag das Ende des 2. Weltkriegs in Asien vor 70 Jahren mit einer großen Parade begangen – und erstmals fand diese Militärparade nicht zum Jahrestag der Gründung der Volksrepublik am 1. Oktober statt. Nun bin ich kein Asien- und kein China-Kenner (und die Sicherheitspolitik in diesem Teil der Welt ist nicht unbedingt im Fokus von Augen geradeaus!), aber wenn die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt militärisch demonstrativ auffährt, sollte man schon mal hinschauen. Deshalb einige Fundstücke dazu:

Die Kurzfassung von Militärgerät in einem Video des russischen Auslandssenders RT:


(Direktlink: https://youtu.be/uoFBdaS1rLk) weiterlesen

Werbevideo für MEADS, hier mal ohne Werbung

Der US-Rüstungskonzern Lockheed Martin, der gemeinsam mit der deutschen Tochter der Lenkflugkörper-Firma das künftige Taktische Luftverteidigungssystem (TLVS) für die Bundeswehr auf Basis der Entwicklungen für das Medium Extended Air Defense System (MEADS) schaffen soll, hat ein MEADS-Werbevideo veröffentlicht. Das ist zwar auf einer großen deutschen Nachrichtenseite mit deren selbst geschalteter Werbung zu sehen, aber das Video ist Werbung genug, deshalb hier mal solo. (Direktlink: https://youtu.be/UhTBAZ-DpZc)

InfoWar: Propaganda ist das Ziel

Fundstück und Leseempfehlung: Der australische Jason Logue Stabsoffizier beschäftigt sich mit der Kommunikationsstrategie von Terrororganisationen, insbesondere den islamistischen ISIS-Milizen. Seine These: Es geht den Aufständischen/Terroristen/wie auch immer sie genannt werden darum, die Marke der Organisation im Bewusstsein zu verankern, vorrangig vor klassischen militärischen Zielen. Und damit die Herrschaft über den Informationsraum zu gewinnen.

In simple terms, insurgents utilise the reach and immediacy of modern communication networks to dominate the information environment. They have little concern over whether this coverage is perceived as positive or negative to their cause. They simply want the coverage of their brand and need to sustain it. This focus has insurgent leaders planning and executing operations designed purely for their propaganda appeal and in the modern age, using personnel for an information effect on the global stage rather than against a traditional military objective. Human lives are sacrificed for air time and social media prominence. Archaeological marvels are destroyed for front page coverage. Slavery, executions and public punishments drawn straight from the Dark Ages are designed to ensure each news bulletin continues to highlight the organisation’s brand.

Der ganze Text:
Propaganda of the Deed: How insurgents are seizing the initiative in the information environment

 

EU will Militäraktion gegen Schleuser im Mittelmeer ausweiten

CATANIA/ITALIEN 04JUL2015 - Besuch Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen bem deutschen Einsatzkontingent EUNAVFOR MED (Rettung/AufklŠrung Migranten im Mittelmeer).

Die Europäische Union plant offensichtlich in wenigen Wochen die Ausweitung der Militäraktion gegen Schleuser im Mittelmeer, an der auch die Deutsche Marine beteiligt ist. Übereinstimmend berichteten die Welt und die russische Nachrichtenagentur RIA Nowosti aus Brüssel, die zweite Phase der Aktion EUNAVFOR MED sei für Oktober geplant. Dann sollen die beteiligten Kriegsschiffe näher vor der Küste Libyens, aber noch außerhalb der Hoheitsgewässer auch Schlepperboote aufbringen und Schleuser festsetzen:

The European Union may launch the second stage of its naval mission to break up smuggler networks in October, which will add the task of inspecting suspicious ships in international waters, a source in the European Council told RIA Novosti on Wednesday. (…) weiterlesen

weiter »