Mädels, zum Bund! Neue Werbekampagne für Frauen bei der Bundeswehr

Frauen_bundeswehr_20141001

Das bunte, abwechslungsreiche Leben bei der Truppe – dafür will die Bundeswehr jetzt gezielt Frauen anwerben. Zum einen, weil der Anteil der Soldatinnen nach wie vor hinter den Zielen zurückbleibt. Aber zum anderen natürlich auch, weil die demographische Entwicklung dazu geführt hat, dass allein aus den jungen Männern eines Jahrgangs die nötigen, jedes Jahr aufs neue gebrachten Bewerber realistisch kaum rekrutiert werden können.

Deshalb gibt’s jetzt die Webseite frauen-in-der-bundeswehr.de (Screenshot oben) und demnächst eine Werbekampagne in den so genannten frauenaffinen Medien. Genauer erklärt das das Presse- und Informationszentrum Personal:

Um gezielt bei der weibliche Zielgruppe Interesse für einen Dienst in der Bundeswehr zu wecken, startet die Personalwerbung der Bundeswehr Anfang Oktober eine neue speziell für Frauen entwickelte Werbekampagne in frauenaffinen Print- und Onlinemedien. Mit dem Slogan „Ihr Leben ist bunt und abwechslungsreich. Ihr neuer Job ist es auch.“ werben zwei Soldatinnen und eine Beamtin der Bundeswehr für ihren Arbeitgeber. weiterlesen

Ich sollte es lassen…

… das mit den exklusiven Geschichten. Nachdem mich heute Focus Online verlinkt hat (mit der Meldung über den Kanzlerinnen-Airbus, der Soldaten aus Afghanistan abholen soll), geht augengeradeaus.net wieder in die Knie. Da bin ich ausnahmsweise froh, dass SpOn bei dieser Story mich nur erwähnt, nicht aber einen Link gesetzt hat…

Ernsthaft: Das Interesse und die Zugriffe der vergangenen Tage sind, technisch gesehen, ein Problem für dieses Ein-Mann-Blog. Vermutlich werde ich nicht umhin kommen, die Hosting-Kapazitäten zu erhöhen. Das wird Geld kosten, ebenso wie die in den vergangenen Tagen angefallene technische Betreung & das mühsame Trouble shooting (das habe ich outgesourced, wenn ich das auch noch neben der inhaltlichen Arbeit machen wollte, würde hier deutlich weniger stehen…).

Deshalb nehme ich das noch mal zum Anlass, auf meine Aktion Straßenmusik hinzuweisen weiterlesen

Luftangriffe gegen ISIS: Probleme mit mangelnder Aufklärung

RAF CONDUCTS FIRST AIR STRIKES OF IRAQ MISSION

Die Luftangriffe vor allem der USA, aber auch der Briten gegen Ziele der islamistischen ISIS-Terrorgruppen im Irak und in Syrien gehen in diesen Tagen unvermindert weiter. Auch wenn es für die Angriffe auf Ziele gerade in Syrien nur eine recht lückenhafte Aufklärung gibt, wie AP berichtet:

US Airstrikes In Syria Are Based On Startlingly Little Intelligence
The Pentagon is grappling with significant intelligence gaps as it bombs Iraq and Syria, and it is operating under less restrictive targeting rules than those President Barack Obama imposed on the CIA drone campaign in Pakistan and Yemen, according to current and former U.S. officials. weiterlesen

Exercise Watch: US-Panzer nach Polen

Es ist ein Symbol, dass die USA demonstrativ vorzeigen: Im Zuge der NATO-Reaktionen auf die Ukraine-Krise und das russische Verhalten sollen in den nächsten Wochen demonstrativ amerikanische Panzer in den baltischen Staaten und Polen* auffahren. Zwar nur 20 Stück, aber es geht ja um die Demonstration.

Die Geschichte bei Reuters:

U.S. troops and tanks will deploy across the three Baltic states and Poland in the next two weeks on a mission designed to deliver an unmistakeable message of NATO resolve to Moscow. weiterlesen

Fertigungsfehler beim Eurofighter: Vorerst halbe Lebensdauer, aktuelle Einsätze nicht betroffen

EF_BAP_Box_20140910 Der Eurofighter, das modernste Flugzeug der Bundeswehr, darf wegen eines Fertigungsfehlers in der Industrie vorerst nur die Hälfte der garantierten Flugstunden in die Luft. Das Herstellerunternehmen habe bei einer Qualitätskontrolle einen Herstellungsfehler an einer großen Anzahl von Bohrungen am Rumpfhinterteil des Luftfahrzeuges Eurofighter festgestellt, teilte die Bundeswehr am (heutigen) Dienstagabend auf ihrer Webseite mit. Der Flugbetrieb der deutschen Luftwaffe sei davon nicht betroffen, sowohl die Einsätze zur Luftraumüberwachung in Deutschland und im Baltikum als auch die Übungsflüge könnten wie gewohnt starten. Vorerst will die Bundeswehr aber keine neuen Eurofighter abnehmen. weiterlesen

weiter »