Mohn-Ernte und Opiumproduktion in Afghanistan immer erfolgreicher

2010_unama_badakshan_poppy

Für den Mohnanbau in Afghanistan und die Produktion von Opium gibt es erneut Rekordzahlen. Nachdem schon im Vorjahr Produktionsmengen wie zuletzt in den 1930-er Jahren erreicht worden waren, ist sowohl die Menge des produzierten Rauschgifts als auch die Anbaufläche erneut deutlich gestiegen, meldeten die UN-Agentur für Drogen und Kriminalität (UNODC) und das afghanische Anti-Drogen-Ministerium in einem am (heutigen) Sonntag in Kabul vorgelegten Bericht:

Opium production in Afghanistan rose by 43 per cent to 4,800 metric tons in 2016 compared with 2015 levels, according to the latest Afghanistan Opium Survey figures released today by the Afghan Ministry of Counter Narcotics and the UNODC. The area under opium poppy cultivation also increased to 201,000 hectares (ha) in 2016, a rise of 10 per cent compared with 183,000 ha in 2015.

weiterlesen

Neues Rekord-Hoch wie in den 1930’ern: Opiumproduktion in Afghanistan

AFG_poppy_file2009

Der Anbau von Mohn für die Herstellung von Opium und die Produktion selbst hat im vergangenen Jahr einen der höchsten Stände seit den 30-er Jahren des vergangenen Jahrhunderts erreicht – vor allem wegen des weiter gestiegenen Anbaus in Afghanistan, dem Weltmarkt-Versorger Nummer eins. Das geht aus dem World Drug Report 2015 des UN Office on Drugs and Crime (UNDOC) hervor, der heute in Wien vorgelegt wurde.

Erkenntnisse zum Thema Afghanistan aus dem Bericht:

Global potential opium production also continued to increase in 2014, reaching 7,554 tons, its second-highest level since the late 1930s. Opium production in Afghanistan accounted for an estimated 85 per cent of that total (6,400 tons) and, at 410 tons of heroin of export purity, 77 per cent of global heroin production (estimated at 526 tons). weiterlesen

Ungebrochene Wachstumstendenz: Opium aus Afghanistan

Afghanistan hält nach wie vor den weltweiten Rekord im Mohnanbau und der Opiumproduktion – und erzielt damit zehn bis 15 Prozent seines Bruttoinlandsprodukts. Schlimmer scheint noch, dass das Wachstum ungebrochen ist: 2013 stieg am Hindukusch im dritten Jahr in Folge die Anbaufläche, wie aus dem jüngsten Bericht der UN-Organisation gegen Drogen und Kriminalität (UNDOC) hervorgeht. UNDOC-Chef Yury Fedotov nannte die Zahlen nüchtern in dem am (heutigen) Donnerstag in Wien vorgelegten Bericht:

The surge in opium production in Afghanistan represented a setback, said Mr. Fedotov, since the world’s largest opium-poppy grower had increased its area under cultivation by 36 per cent from 154,000 hectares in 2012 to 209,000 hectares in 2013.  With a crop yield of some 5,500 tons, Afghanistan accounted for up to 80 per cent of global opium production.

Dabei haben sich die Drogenschmuggler neue Märkte und Absatzrouten erschlossen, weiterlesen

RC N Watch: Im Norden sind die Drogen besser

Eine interessante Lesegeschichte zum Sonntag (auch wenn sie schon ein paar Wochen alt ist): Die Taliban profitieren zunehmend von Drogenanbau und -vermarktung in Afghanistan. Und kooperieren dabei auch mit ihren alten Feinden, den früheren (?) Machthabern der Nordallianz:

In fact, part of the Taliban’s success in the drug trade has been fueled by a rapprochement of convenience with their longtime mortal enemies: former members of the Northern Alliance. (…)  weiterlesen

Trotz schlechter Ernte: Afghanistan bleibt Opium-Weltmeister

Trotz schlechterer Ernte bleibt Afghanistan Weltmeister in der Produktion von Opium. Im vergangenen Jahr sei die Anbaufläche im Vergleich zu 2011 sogar gestiegen, warnt das United Nations Office on Drugs and Crime (UNODC) in seinem heute vorgelegten Weltdrogenbericht:

In terms of production, Afghanistan retained its position as the lead producer and cultivator of opium globally (75 per cent of global illicit opium production in 2012). The global area under opium poppy cultivation amounted to 236,320 ha and was thus 14 per cent higher than in 2011. Nonetheless, given a poor yield, owing to a plant disease affecting the opium poppy, in Afghanistan, global opium production fell to 4,905 tons in 2012, 30 per cent less than a year earlier and 40 per cent less than in the peak year of 2007.

Den kompletten Bericht gibt es hier.

(Foto: Afghan uniform police use sticks to eradicate a poppy field near the city of Qalat, Zabul province, Afghanistan, May 4, 2011 – Photo 1st Lt. Brian Wagner via ISAFmedia auf Flickr unter CC-BY-Lizenz)

 

weiter »