Auf ins Baltikum – mit zwei A400M (Nachtrag)

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen ist am (heutigen) Montag zu einer Reise ins Baltikum aufgebrochen – und gleich mit zwei Transportmaschinen des Typs Airbus A400M. Vom militärischen Teil des Berliner Flughafens Tegel (Foto oben) ging es zunächst nach Litauen, wo die Ministerin an der Kommandoübergabe der deutsch geführten NATO-Battlegroup teilnimmt. weiterlesen

Nächste Panne der Flugbereitschaft: Bundespräsident strandet kurzzeitig in Äthiopien (Neufassung)

Flugbereitschaft_A340_TheodorHeuss

Die Flugbereitschaft des Verteidigungsministeriums muss erneut eine peinliche Panne bei der Beförderung von hochrangigen Politikern melden: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier konnte am (heutigen) Mittwoch zunächst nicht wie geplant von einer Afrika-Reise nach Deutschland zurückkehren, weil der Bundeswehr-Airbus Theodor Heuss defekt war.

Steinmeier und seine Delegation mussten ihren Rückflug aus der äthiopischen Hauptstadt Addis Abbeba für einige Stunden verschieben. Der VIP-Airbus A340 konnte aber dann am Mittwochnachmittag starten und wurde am späten Abend in Berlin erwartet. weiterlesen

Luftwaffe soll ihren 24. A400M erhalten – Update

Update: Der Überführungsflug wird am (heutigen) Donnerstag nicht mehr stattfinden und ist auf Freitag verschoben.

———————

Die Luftwaffe soll am (heutigen) Donnerstag ihr 24. Flugzeug des Typs Airbus A400M erhalten. Der Flug der Maschine sei für diesen Tag geplant, sagte ein Luftwaffensprecher. Am frühen Nachmittag war der A400M allerdings noch nicht vom Fertigungsstandort Sevilla zum seiner künftigen Heimatbasis, dem Lufttransportgeschwader 62 in Wunstorf bei Hannover, gestartet.

(Damit ist klargestellt, dass die Maschine entgegen den Angaben der Bundeswehr via Twitter, s.u., noch nicht auf dem Weg nach Wunstorf ist. Eine Zusammenfassung folgt nach Landung des Flugzeugs.)

 

Bundestags-Haushälter billigen neuen SAR-Hubschrauber

Mit mehrjähriger Verzögerung beschafft die Bundeswehr neue Hubschrauber für den Such- und Rettungsdienst im Inland: Die Jahrzehnte alte Bell UH-1D (Foto oben), die bislang für den Search and Rescue (SAR)-Einsatz über Land bereit steht, soll ab 2020 durch den modernen Airbus H145 ersetzt werden, praktisch das gleiche Helikopter-Muster, das bereits für die Spezialkräfte im Einsatz ist. Der Haushaltsausschuss des Bundestages billigte nach Angaben aus Teilnehmerkreisen am (heutigen) Mittwoch das insgesamt rund 156 Millionen Euro teure Vorhaben. weiterlesen

Neue Probleme für die Orion: Ersatzteile bei Lagerbrand vernichtet

Bei einem der fliegenden Problemfälle der Bundeswehr gibt es jetzt neuen Grund zur Sorge: Wichtige Ersatzteile für die Überholung der betagten Seefernaufklärer Orion P-3C der Deutschen Marine sind vermutlich in der vergangenen Woche beim Brand einer Lagerhalle in Ingolstadt vernichtet worden. Das bestätigten Sprecher des mit der Überholung beauftragten Airbus-Konzerns und der Marine auf Anfrage von Augen geradeaus!. Die langfristigen Auswirkungen auf den Betrieb der Flugzeuge sind noch unklar. weiterlesen

weiter »