Whoa! Die NATO und ihre ‚Men in Black‘

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Na, das geht ab! So macht einem die NATO das Thema Computersicherheit schmackhaft!

Men in black – NATO’s cybermen

There are six men. All dressed in black like the ones in the famous movie. They have black cases too but they are not using their technology to erase your memory. Their name: NATO Rapid Reaction Team, or RRT. Their aim: to provide assistance to NATO nations or facilities suffering a cyber attack.

Wahnsinn. Die ganze Story hier.

(Ich hoffe nur, deren Ausrüstung ist moderner als die Kamera, mit der das obige NATO-Foto aufgenommen wurde. Die Olympus C7007, die laut EXIF-Daten verwendet wurde, ist eine 7-Megapixel-Kamera von 2004.)

AlertEx.

Der Hacker-Angriff auf die IT-Infrastruktur des französischen Senders TV5 Monde erinnert daran, dass es auch in meiner Branche mitunter Probleme geben kann…

Deshalb diese Alarmierungsübung: Wenn augengeradeaus.net/augengeradeaus.de down ist – aus welchem Grund auch immer, geht’s hier weiter:

augengeradeaus.wordpress.com

(das kann man sich fast merken…)

Außerdem gibt es parallel

meinen Twitter-Account –
https://twitter.com/thomas_wiegold

und Augen geradeaus! auf Facebook –
https://www.facebook.com/AugenGeradeaus

Deutschlands Cyberkrieger: In Uniform vor dem Rechner, Täuschen ist erlaubt

Die deutschen Cyber-Krieger, pardon, die so genannten CNO-Kräfte (für Computer Network Operations) der Bundeswehr tragen im Dienst und erst Recht im Einsatz Uniform mit deutschem Hoheitsabzeichen, wurden bisher nicht eingesetzt und sind die einzigen Kräfte der Bundeswehr zum Wirken gegen und in gegnerischen Netzen in bewaffneten Konflikten. So viel mehr über diese recht geheim agierende Truppe beim Kommando Strategische Aufklärung erfährt man nicht in der jetzt veröffentlichten Antwort der Bundesregierung auf Fragen der Linkspartei nach dieser Einheit.

Mit Ausnahme eines interessanten Details. Natürlich dürfen die Cyber-Soldaten in Flecktarn die militärisch übliche Tarnung auch auf ihr Einsatzgebiet Computer und Rechnernetze übertragen, sagt die Bundesregierung. Und die Herkunft einer militärischen Aktion damit verschleiern: weiterlesen

Social Media Accounts von CENTCOM gehackt

Centcom_Youtube_20150112

Nein, es sind nicht die Zugangscodes zu den US-Atomwaffen, und doch ist es peinlich genug: Die Accounts des U.S. Central Command, CENTCOM, auf dem Kurznachrichtendienst Twitter und dem Videodienst Youtube wurden am Montagmittag (Ortszeit USA) gehackt. Auf beiden Social-Media-Kanälen erschienen Fotos von Vermummten mit einer Flagge, die dem des selbsternannten Islamischen Staates / ISIS zumindest ähnlich sieht. Auf Twitter wurden Links zu – offensichtlich nicht (mehr) eingestuften – Papieren zu Einsatzszenarien, auf Youtube ISIS-Videos eingestellt. weiterlesen

Ukraine-Konflikt: Deutsche Regierungs-Webseiten lahmgelegt

Cyber_berkut_20150107

Der Ukraine-Konflikt wird schon lange auch im Internet ausgetragen, jetzt hat er offensichtlich auch die deutschen Regierungs-Webseiten erreicht: Am (heutigen) Mittwochmorgen sind die Webseiten von Bundesregierung, Bundeskanzlerin und Bundestag nicht erreichbar. Dahinter, so behauptet die anti-ukrainische Hackergruppe Cyber Berkut, stecke ein gezielter Angriff – aus Protest gegen die deutsche Politik zur Unterstützung der Ukraine.

Betroffen sind die Webseiten bundesregierung.de, bundestag.de und bundeskanzlerin.de (der Bundespräsident wurde wohl nicht als Ziel angesehen…).

Die Erklärung der Organisation hier: weiterlesen

weiter »