ExerciseWatch: Deutsche Panzergrenadiere üben in Georgien

Die Bundeswehr übt derzeit in Georgien – einem Land, das zwar nicht zur NATO gehört, aber über das Partnership for Peace-Programm (PfP) eng mit der Allianz verbunden ist und vor allem auf den Rückhalt des transatlantischen Bündnisses gegen Russland setzt. Das Panzergrenadierbataillon 391 aus Bad Salzungen beteiligt sich an der Übung Noble Partner 2018, geführt von Georgien und der US-Armee, auch im Hinblick auf einen bevorstehenden Einsatz in Litauen bei der eFP-Battlegroup der NATO.

weiterlesen …

ExerciseWatch: 60 Bundeswehrsoldaten in Georgien

In Georgien hat am vergangenen Wochenende die von der U.S. Army Europe geführte Übung Noble Partner begonnen, und die Bundeswehr ist dabei. Die – inzwischen zum dritten Mal stattfindende – Übung soll die ehemalige Sowjetrepublik weiter an die NATO heranführen. Zumal georgische Soldaten nicht nur regelmäßig an der NATO-geführten Resolute Support Mission in Afghanistan beteiligt sind, sondern auch ein Kontingent für die NATO Response Force (NRF) bereitstellen – obwohl das Land nach wie vor kein Mitglied des Bündnisses ist und[…]

weiterlesen …

Deutsche Marine auf (erstem?) Hafenbesuch in Georgien

Unter deutschem Kommando ist am (heutigen) Freitag ein Ständiger Minenabwehrverband der NATO (Standing NATO Mine Countermeasures Group 2, SNMCMG2) im Hafen von Batumi in Georgien eingelaufen. It is an opportunity for NATO to acknowledge and highlight what continues to be a very positive partnership between the Alliance and Georgia, sagte der Kommandeur, Fregattenkapitän Matthias Seipel, nach Angaben des Bündnisses nach dem Einlaufen des deutschen Minentauchereinsatzbootes Rottweil, des deutschen Tenders Mosel und des türkischen Minensuchers Erdemli in Batumi. Ich bin mir[…]

weiterlesen …