Kategorie: Cyberwar

Gab wohl nen Unterstellungsappell beim Kommando CIR

Beim Kommando Cyber- und Informationsraum (CIR) soll es am (heutigen) Freitag wohl einen Unterstellungsappell in Bonn gegeben haben. Hat mich bisschen gewundert, denn da war doch schon im April was mit Indienststellung des Kommandos. Auf der Webseite von denen steht bislang nix, der Kollege Detlef Borchers hat für Heise Online eine dpa-Meldung dazu mit weiterem Material ergänzt. Sonst hab‘ ich von denen oder vom BMVg oder von der SKB (wo ja die ganze Masse der neu unterstellten Einheiten herkommt) auch

Weiterlesen

Weltweite Hacker-Angriffe, unter anderem Krankenhäuser in England lahmgelegt

Wer angesichts der derzeitigen innenpolitischen Debatte über die Bundeswehr noch ein Ohr für echte Bedrohungen hat: Am (heutigen) Freitag wurden weltweit Computersysteme von Hackern angegriffen, die mit offensichtlich vom US-Geheimdienst NSA erbeuteter Schad-Software unter anderem in Großbritannien ganze Krankenhäuser lahmlegten. Das sieht bislang nach einer Aktion von Kriminellen aus und ist – zunächst – keine Frage der Verteidigungs- und Sicherheitspolitik. Allerdings, und deshalb greife ich das hier auf, eine Frage an die Sicherheit der Daseinsvorsorge in unseren von Computern und

Weiterlesen

Materialsammlung: Kommando CIR (Update: Kästchen)

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat am (gestrigen) Mittwoch das neue Kommando Cyber- und Informationsraum offiziell in Dienst gestellt. Und die Aufstellung des neuen, sechsten militärischen Organisationsbereiches – neben Heer, Luftwaffe, Marine, Streitkräftebasis und Sanitätsdienst – mit einem eigenen Inspekteur, Generalleutnant Ludwig Leinhos, war gleich von einem grundlegenden Irrtum in der öffentlichen Wahrnehmung begleitet: Nein, die Bundeswehr hat jetzt nicht 14.000 Cyberkrieger, sozusagen Hacker in Uniform, die vor ihren Rechnern sitzen und den Cyberwar (was auch immer das sein soll)

Weiterlesen

Bundeswehr-Webseiten: Ganz normale Wartungsarbeiten (Update: fertig!)

Am kommenden Mittwoch stellt die Bundeswehr ihr neues Cyber-Kommando in Dienst – und paar Tage davor sind am (heutigen) Freitag alle Internetseiten der Bundeswehr nicht erreichbar, zumindest zeitweise. Temporäre Wartungsarbeiten heißt es neben dem Symbol, das auf allen Unterseiten wie Marine, Luftwaffe, Heer usw. gleichermaßen erscheint (siehe Screenshot oben). Update: Es handelt sich, sagt das Verteidigungsministerium, um ganz normale und geplante Wartungsarbeiten. (Ich gebe zu, ich hatte deshalb die Vermutung, es sei ungeplant, weil ja zeitgleich die Bundeswehr Pressemitteilungen zu

Weiterlesen

Eine App für die Artillerie? Keine gute Idee (mit Nachtrag 3.1.2017)

Es klingt vielleicht wie eine gute Idee: Um im Einsatz der betagten 122mm-Haubitzen vom Typ D-30 aus sowjetischer Produktion die Nutzungsgeschwindigkeit drastisch zu steigern, griff die ukrainische Armee auf eine App für Android-Smartphones zurück. Die mobilen Telefone mit ihren GPS-Empfängern lieferten umgehend den Standort des Geschützes und ermöglichten damit eine schnellere Einrichtung und Feuergeschwindigkeit. Dumm nur: Die GPS-Daten der gehackten App gingen zeitgleich an den russischen Militärgeheimdienst GRU – und der gab sie an die pro-russischen Rebellen in der Ostukraine

Weiterlesen

Der künftige Cyber-Inspekteur der Bundeswehr steht fest

Fürs Protokoll, und es ist keine Überraschung: Eine Woche nach Berufung des neuen Leiters der Abteilung Cyber- und Informationstechnik im Verteidigungsministerium hat Ressortchefin Ursula von der Leyen den künftigen Inspekteur des geplanten neuen Kommandos Cyber- und Informationsraum (CIR) benannt. Der Luftwaffen-Generalmajor Ludwig Leinhos (Foto oben) soll ab 1. April kommenden Jahres das neue Kommando befehligen und wird dann zum sechsten Inspekteur einer Teilstreitkraft bzw. eines Organisationsbereiches der Bundeswehr. Aus der Mitteilung des Ministeriums: Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat den

Weiterlesen

Neue Computerkrieger: Verteidigungsministerin stellt Cyber-Abteilung in Dienst

Im Bendlerblock in Berlin hat Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen am (heutigen) Mittwoch offiziell die neue Ministeriumsabteilung Cyber- und Informationstechnik (CIT) in Dienst gestellt. Geleitet wird sie, wie schon vor einem halben Jahr vermutet wurde, vom früheren ThysenKrupp-Manager Klaus Hardy Mühleck. Die im April von der Ministerin angekündigte Abteilung CIT mit rund 130 Dienstposten in Berlin und Bonn ist der erste Schritt der deutschen Streitkräfte zu einem eigenen Organisationsbereich für alles Digitale (die Kästchenkunde dazu steht hier). Ab April kommenden

Weiterlesen

Erster Cyber-Angriff der Bundeswehr: Mobilfunknetz auf Suche nach entführter Deutscher gehackt

Die Bundeswehr hat erstmals einen echten Angriff auf fremde Informationsnetze gestartet – allerdings nicht in einer militärischen Operation, sondern praktisch in einer Polizeioperation zur Befreiung einer entführten deutschen Staatsbürgerin in Afghanistan. Wie am (heutigen) Freitag Spiegel Online berichtet, drangen die Experten für Computer Network Operations (CNO), die zum Kommando Strategische Aufklärung (KSA) in Rheinbach bei Bonn gehören, im vergangenen jahr in das Netz eines afghanischen Mobilfunkbetreibers ein. Damit wollte die Bundeswehr den Standort der Entführer ermitteln. Nach Informationen von Augen

Weiterlesen