Fliegen wie die Franzosen

Zum Ausklang des Wochenendes ein Video vom französischen Flugzeugträger Charles de Gaulle. Und vom Fliegen.

FLIGHT DECK OPS 2 from ANGEL on Vimeo.

Luftangriffe in Syrien: Lagemeldungen 11. Oktober

RUS_SYR_Luftangriff_20151011

Da inwischen auch Russland (auf Englisch) wie die US-geführte Koalition gegen ISIS (die schon länger) tägliche Lagemeldungen zu den Luftangriffen in Syrien veröffentlicht: Hier zur Übersicht (wie bereits am Samstag) und fürs Archiv die Meldungen beider Seiten vom (heutigen) Sonntag.

Die russische Mitteilung (im englischen Original, wiederum mit angehängten Youtube-Videos):

In the course of the last 24 hours, the Russian air group in the Syrian Arab Republic continued airstrikes against ‎ISIS infrastructures.

Su-30 fighters provide permanent coverage of the Russian strike groups.

Su-34, Su-24M and Su-25SM performed 64 combat sorties from the Hmeymim airbase engaging 63 ISIS objects located in Hamah, Latakia, Idlib and Raqqah provinces. weiterlesen

Kundus: USA bieten Entschädigung für Klinik-Angriff an, Lage bleibt unübersichtlich

In this image taken 01 October 2015 staff and doctors in the MSF Trauma Centre in Kunduz, Afghanistan, treat people wounded in fighting that has broken out in the town. NOTE: This image was taken two days before the hospital came under aerieal attack killing staff members and patients and partially destroying the facility. "Since Monday morning, weÕve received 296 wounded patients, including 64 children. Seventy-four of our patients arrived in a critical condition. Most have gunshot wounds from being caught in the crossfire. Our surgeons have been treating very severe abdominal wounds and limb and head injuries. " said Dr Masood Nasim, 01 Oct 2015. "The hospital has been completely full of patients. We normally have a capacity of 92 beds, but we expanded immediately and increased theÊnumber of beds to 150. There have been patients in the offices, in the examination rooms, and being stabilised on mattresses on the floor."

Nach dem tödlichen Angriff auf die Klink der Organisation Ärzte ohne Grenzen im nordafghanischen Kundus, bei dem am 3. Oktober 22 Menschen ums Leben kamen, haben die USA Kondolenzzahlungen angeboten. Zur Höhe machte das Pentagon keine Angaben. Die Lage in der Provinzhauptstadt bleibt unterdessen, fast zwei Wochen nach dem erfolgreichen Angriff der Taliban, weiter unübersichtlich: Offensichtlich ist es den afghanischen Sicherheitskräften noch immer nicht gelungen, die Stadt und die Umgebung vollständig unter ihre Kontrolle zu bringen.

Die Zahlungen als Entschädigung für den Luftangriff des US-Militärs, dessen Details weiterhin unklar sind, kündigte Pentagon-Sprecher Peter Cook am (gestrigen) Samstagabend in Washington an:

The Department of Defense believes it is important to address the consequences of the tragic incident at the Doctors Without Borders hospital in Kunduz, Afghanistan. One step the Department can take is to make condolence payments to civilian non-combatants injured and the families of civilian non-combatants killed as a result of U.S. military operations. weiterlesen

TEDx Arnheim: ‚Hell is closing in on our paradise‘

Niederländische Generale haben eine ganze andere Art als ihre deutschen Kameraden, sich an die Öffentlichkeit zu wenden. Vor vier Jahren war der damalige Generalstabschef der Niederlande bei einer TED-Konferenz in Amsterdam aufgetreten, mit einer provokativen und sehr sehenswerten Erklärung, warum er sich für Waffen für eine friedliche Welt entschieden hat.

Der Chef des niederländischen Heeres, Generalleutnant Mart de Kruif, hat sich in der vergangenen Woche bei der TED-Konferenz in Arnheim zu Wort gemeldet. Und auch sein Vortrag ist eine kritische Reflexion des Weltgeschehens: Hell is closing in on our paradise.

Aktualisierung März 2016: Das Video ist auf Youtube verschoben worden und befindet sich jetzt hier. Einbetten wurde leider auf Anfrage deaktiviert.

Aktualisierung September 2016: Einbetten geht jetzt wieder… Links gefixt.