Endspurt: Sag’s dem Staatssekretär

Die Vorbereitungen für das Gespräch mit Staatssekretär Stéphane Beemelmans gehen in die letzte Runde: Inzwischen habe ich allen, die per E-Mail ihr Interesse an dem Gespräch am kommenden Freitag, dem 9. November, bekundet haben, eine Mail dazu geschickt – wer sich bei mir gemeldet hatte, aber keine Antwort bekommen hat, möge bitte noch mal auf mich zukommen…

Da mich auch Fragen von Lesern erreichen, die nicht beim Gespräch dabei sind/ dabei sein können oder wollen, ob es eine Aufzeichnung oder ähnliches geben wird, kurz ein paar Sätze dazu:

Ich bin nur Facilitator (merkwürdiges Wort, taucht immer in ISAF-Berichten auf, da aber in schlechtem Kontext) eines Gesprächs zwischen dem Staatssekretär und Leuten vor allem aus der Truppe (paar auch aus dem zivilen Bereich). Das Gespräch wird, wenn es Sinn haben soll, in einer vertraulichen Atmosphäre ablaufen – deshalb gibt es keinen Mitschnitt, und ich habe auch etlichen Journalistenkollegen abgesagt, die gerne zugehört hätten.

Damit auch für die vielen anderen Interessierten etwas dabei herauskommt, werde ich hinterher eine Zusammenfassung mit Schilderung der diskutierten Fragen und Probleme schreiben – aber ohne persönliche Zuordnung, ohne Zitate etc. Ich hoffe, das ist nachvollziehbar.

Ohnehin: Es ist ein Experiment. Und ich bin gespannt, wie das läuft.

1 Gedanke zu „Endspurt: Sag’s dem Staatssekretär

Kommentare sind geschlossen.