Auf den Spuren des Weihnachtsmannes: Noch nicht so viel los

Ups, dieses Jahr bin ich leicht verspätet: Wie jedes Jahr weise ich auf die NORAD tracks Santa-Aktion hin, die (inzwischen ziemlich kommerzialisierte) Verfolgung des Weihnachtsmannes mit den Luftüberwachungsmöglichkeiten des nordamerikanischen Luftverteidigungskommandos.

Immer ab dem 1. Dezember startet dort der Countdown. Bislang gibt’s aber nur einen eher betulichen Video-Trailer – siehe oben. (Da war in den Vorjahren schon mal mehr los, zum Beispiel hier oder auch hier.) Aber vielleicht kommt ja noch mehr.

Globale Militarisierung: Aufrüstung in Osteuropa – und keine direkte Verbindung zwischen Waffen und Hunger

20150320_liberia_unmil_weapons

Das Forschungsinstitut Bonn International Center for Conversion (BICC) hat am (heutigen) Donnerstag die aktuelle Ausgabe seines Globalen Militarisierungsindex‘ vorgelegt: In diesem umfangreichen Zahlenwerk stellen die Bonner Wissenschaftler die militärischen Ausgaben eines Landes ins Verhältnis zum Bruttoinlandsprodukt, also zum nationalen Wohlstand – und, als Index für die Lebensqualität, zu den staatlichen Ausgaben für die medizinische Versorgung.

Das gibt recht interessante Ergebnisse, die vermutlich manche nicht unbedingt erwartet hätten. Länder wie die USA mit ihren massiven militärischen Ausgaben kommen mit Platz 31 weiter hinten als wahrscheinlich angenommen (Deutschland liegt auf Rang 100). Die Top 10 der Länder mit dem höchsten Militarisierungsindex sind Israel, Singapur, Armenien, Jordanien, Russland, Südkorea (allerdings gibt es für Nordkorea keine Daten), Zypern, Griechenland, Aserbeidschan und Brunei.

Den Bericht komplett (auf Deutsch) gibt es hier; eine frei sortierbare Tabelle hier und eine Landkarte hier.

Die aktuellen Entwicklungen in Europa haben sich auf die Militarisierung natürlich ausgewirkt: weiterlesen

Mali-Sammler: Angriff auf Flughafen in Gao; Drohnen-Auswertung in der Heimat (m. Nachtrag)

Auf der Flugplatz der Stadt Gao im Norden Malis, wo auch deutsche Soldaten mit der UN-Blauhelmmission MINUSMA stationiert sind, gab es am (gestrigen) Dienstag einen Selbstmordanschlag. Außer dem Täter kam jedoch niemand zu Schaden. Das Thema wurde schon im Bällebad angerissen; aber für den Blick auf die Lage in Mali lohnt sich ein neuer Sammelthread:

Der Angriff auf den Flugplatz von Gao war nicht der einzige am Dienstag:

Militants have struck two airports in northern Mali with an explosives-laden truck and rockets, residents and a security source said on Wednesday, in attacks that caused no victims but pointed to desert jihadists intensifying their insurgency.
In Gao, the offices of the U.N. peacekeeping mission located next to the airport terminal were razed by Tuesday evening’s truck-bomb explosion which forced the airport to close.French soldiers stationed in Gao took forensic evidence from among a tangle of papers, corrugated iron sheets and fragments of the attacker’s flesh and bones strewn out next to the runway.

weiterlesen

EU soll mit gemeinsamem Rüstungsfonds „strategische Autonomie“ erreichen

20161130_european_defence_fund_scrn

Die EU-Mitgliedsländer sollen in den nächsten Jahren mit einem gemeinsamen Rüstungsfonds die Verteidigungsanstrengungen der Union erhöhen und sich damit auch unabhängiger von den USA machen. Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker stellte am (heutigen) Mittwoch in Brüssel den Plan vor, der langfristig ein Volumen von fünf Milliarden Euro in diesem gemeinsamen Fonds vorsieht:

The European Commission proposes a European Defence Fund and other actions to support Member States‘ more efficient spending in joint defence capabilities, strengthen European citizens‘ security and foster a competitive and innovative industrial base. weiterlesen

Mehr Rüstungskooperation in der EU: Gemeinsamer Fonds geplant

tw20161014-154_kl

Die Europäische Union will die Ausgaben ihrer Mitgliedsstaaten für Verteidigung effizienter bündeln – nicht zuletzt unter dem Eindruck von Brexit und Trump-Wahl. Neben konzeptionellen Überlegungen gehört dazu ein gemeinsamer Fonds der EU-Länder für Rüstungsinvestitionen, der am (heutigen) Mittwoch öffentlich vorgestellt werden soll:

The European Union will unveil its biggest defense research plan in more than a decade on Wednesday to reverse billions of euros in cuts and send a message to U.S. President-elect Donald Trump that Europe wants to pay for its own security. weiterlesen

weiter »