Waffen für Kurdistan: Die Liste

Hier mal auf die Schnelle die Waffen, die Deutschland in den Nordirak liefert:

8000 Gewehre G3, 1 Mio Schuss

40 MG3

8.000 G36

8.000 Pistole P1

30 Milan, 500 Lenkflugkörper

200 Panzerfaust 3

40 Schwere Panzerfäuste

Nach Info BMVg.

Details später.

59 Kommentare zu „Waffen für Kurdistan: Die Liste“

  • TomE   |   31. August 2014 - 22:49

    Interessant wäre es tatsächlich mal die Liste der anderen Liferanten zu sehen.

    Ggf. wäre es sinnvoller Gelder zu sammeln und dann in größeren Mengen eine einheitliche Bewaffnung (Ak47 o.Ä. sollte ja in der Menge evtl verfügbar sein) zu beschaffen anstatt hier viele verschieden Waffen zu liefern.

    Zum Lieferablauf: Wenn ich das richtig verstanden habe geht er erstmal alles in den Irak, der dann die Weiterverteilung in die Hand nehmen muss?

  • QMensch   |   01. September 2014 - 0:14

    [quote]
    TomE | 31. August 2014 – 22:49
    Interessant wäre es tatsächlich mal die Liste der anderen Liferanten zu sehen.

    Ggf. wäre es sinnvoller Gelder zu sammeln und dann in größeren Mengen eine einheitliche Bewaffnung (Ak47 o.Ä. sollte ja in der Menge evtl verfügbar sein) zu beschaffen anstatt hier viele verschieden Waffen zu liefern.[/quote]

    Aber wenn wir da einheitlich AK47 beschaffen, dann hat doch unsere Rüstungsindustrie nix davon und die BW bleibt auf ihrem alten Krams sitzen… also wirklich…

  • QMensch   |   01. September 2014 - 0:14

    [quote]
    TomE | 31. August 2014 – 22:49
    Interessant wäre es tatsächlich mal die Liste der anderen Liferanten zu sehen.

    Ggf. wäre es sinnvoller Gelder zu sammeln und dann in größeren Mengen eine einheitliche Bewaffnung (Ak47 o.Ä. sollte ja in der Menge evtl verfügbar sein) zu beschaffen anstatt hier viele verschieden Waffen zu liefern.[/quote]

    Aber wenn wir da einheitlich AK47 beschaffen, dann hat doch unsere Rüstungsindustrie nix davon (und das meine ich wirklich bedauernd) und die BW bleibt auf ihrem alten Krams sitzen… also wirklich…

  • Gastleser   |   02. September 2014 - 4:58

    http://rudaw.net/english/kurdistan/010920143

    So schlecht erscheinen mir die bereits jetzt verfügbaren Waffen aber nicht…oder?

  • Frank   |   02. September 2014 - 22:51

    Ein Passendes Statement

    „Kamerad Kurde Kämpft für uns“, von Jahn-Philip Weisswange

  • Closius   |   02. September 2014 - 23:17

    Auf der Seite Presse.com gibt es eine allgemeine Zusammenfassung was die anderen Staaten an Waffen liefern oder liefern wollen, dabei will z.B. Italien auch Panzerabwehrwaffen liefern, aber leider keine konkreten Angaben, welche Waffen genau geliefert werden

    http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/3863565/Karte_Diese-Laender-liefern-Waffen-in-den-Irak?direct=3863692&_vl_backlink=/home/politik/aussenpolitik/3863692/index.do&selChannel=

  • R.Schepmann   |   02. September 2014 - 23:34

    @ Frank

    Respekt,wohl war ,guter Kommentar

    Zeit ,tief durchzuatmen,
    Die Dinge beim Namen zu nennen,Ärmel hochzukrämpeln
    und anzugehn.
    Raus aus der Lethargie,die Gefahren sind viel zu groß

  • Flotti   |   04. September 2014 - 13:06

    Gab es nicht früher so einen Verein, wie hieß der noch gleich, mit den farbigen Helmen….ach ja, die UN! Genau.

    Die wären doch für so eine „humanitäre“ Aktion zuständig. Wenn wir das alles zum Wohle der Menschen da unten tun, wie Mutti-Kanzlerin behauptet, dann sollte die erste Anlaufstelle die UN sein, und nicht die Lieferung von Waffen an Kurden….vor ein paar Jahren haben wir noch Waffen an die Syrer und die Türken geliefert, um genau diese Kurden zu bekämpfen…
    Ein Schelm wer böses (es geht nur ums Geld) dabei denkt.

  • Thomas Melber, Stuttgart   |   05. September 2014 - 11:49

    Wie gedacht: Zwischenlandung in Bagdad, Inspektion der Fracht und Weiterflug nach Erbil.