Neuer Chef im Einsatzführungskommando

Heute mal nur die Protokollmeldung (natürlich auch, um das Foto zu verwenden): Generalleutnant Hans-Werner Fritz ist neuer Befehlshaber des Einsatzführungskommandos der Bundeswehr. Generalinspekteur Volker Wieker entband am (heutigen) Dienstag den bisherigen Kommandeur Generalleutnant Rainer Glatz von seiner Aufgabe und übertrug das Kommando an Fritz. Der 62-jährige Glatz, der im Einsatzführungskommando zunächst seit März 2006 Stellvertreter, dann amtierender Befehlshaber und seit April 2009 Befehlshaber war, geht Ende des Monats nach fast 44 Dienstjahren in den Ruhestand. Der 59 Jahre alte Fritz[…]

weiterlesen …

Chef der Bundeswehr-Einsätze sieht „kritische Phase“ in Afghanistan

(Foto: Euroforum/Dietmar Gust) Eigentlich hatte heute auf der Handelsblatt-Konferenz Sicherheitspolitik und Verteidigungsindustrie in Berlin Bundeswehr-Generalinspekteur Volker Wieker reden sollen. Der war allerdings verhindert, und so trat an seiner Stelle der Befehlshaber des Einsatzführungskommandos, Generalleutnant Rainer Glatz, ans Mikrofon – vielleicht gar nicht schlecht, dass es so kam. Denn Glatz hielt sich einfach mal nicht (nur) an das vorgegebene Vortragsthema Ein Blick in das Lastenheft der Bundeswehr, sondern sagte auch was zu aktuellen Einsätzen. Und vor allem deutliche Worte zur laufenden[…]

weiterlesen …

Gefallener Soldat in Baghlan: Pressemitteilung des Einsatzführungskommandos

Zum heutigen tödlichen IED-Anschlag in Baghlan, bei dem ein deutscher Soldat gefallen ist, die Mitteilung des Einsatzführungskommandos im Wortlaut: (aus technischen Gründen stand hier zunächst nur ein Teil, jetzt ist es komplett) Pressemitteilung des Befehlshabers Einsatzführungskommando der Bundeswehr, Generalleutnant Rainer Glatz, anlässlich des Sprengstoffanschlags vom 02. Juni 2011 Schwielowsee. Mit großer Betroffenheit haben wir zum dritten Mal in wenigen Tagen zur Kenntnis nehmen müssen, dass der Einsatz der Bundeswehr für die Sicherung des Friedens und die Wiederherstellung menschenwürdiger Lebensverhältnisse in[…]

weiterlesen …

RC N Watch: Durch die Dingo-Tür

Zu dem gestrigen Anschlag in der nordafghanischen Provinz Baghlan, bei dem ein deutscher Fallschirmjäger gefallen ist, hat heute Generalleutnant Rainer Glatz, Befehlshaber des Einsatzführungskommandos, bei einer Pressekonferenz mit dem Verteidigungsminister mehr Einzelheiten berichtet. Die für mich erschreckendste Erkenntnis vorweg: Der Selbstmordattentäter hatte seine Sprengstoffweste mit Stahlkugeln gefüllt – und die haben die Türen und Scheiben zweier gepanzerter Dingo-Transportfahrzeuge durchschlagen. Generalleutnant Rainer Glatz (r.), Befehlshaber des Einsatzführungskommandos, bei der Pressekonferenz mit Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (Foto: Bundeswehr/Andrea Bienert via flickr) Nach[…]

weiterlesen …