Maschinenpistole MP7: Bei der Bundeswehr im Miet-Angebot

Die Bundeswehr vermietet seit dem vergangenen Jahr eine ihrer modernsten Handwaffen, die Maschinenpistole MP7 von Heckler&Koch, an die Berliner Polizei. Das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) bestätigte einen entsprechenden Bericht der Berliner Zeitung B.Z. (Link aus bekannten Gründen nicht). 40 Maschinenpistolen wurden für die Sonder Spezialeinsatzkommandos der Polizei seit dem vergangenen Jahr zur Verfügung gestellt, weil die Behörden in der Hauptstadt diese Waffen zwar bestellt, bislang aber noch nicht erhalten haben. Nach Angaben des BAAINBw waren[…]

weiterlesen …

Und wieder: „Ungewollte Schussabgabe“ mit P8 in Afghanistan

Im Afghanistan-Einsatz hat es erneut eine ungewollte Schussabgabe im Camp gegeben, mit drei Verletzten (davon zwei mit Verdacht auf Knalltrauma) – und erneut mit der Pistole P8. Die Mitteilung der Bundeswehr: Am 21. August um 16.10 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit löste sich beim Waffenreinigen in Masar-i Scharif bei einem deutschen Soldaten ein Schuss und traf diesen in die Hand.

weiterlesen …

Pistole P8: Bisschen viel unbeabsichtigte Schüsse

Die Pistole P8, Standard-(Zweit)Waffe der deutschen Soldaten in Afghanistan, scheint auch für die eigenen Leute gefährlich zu werden. Ich bin ja nun kein Waffenexperte – sind die Dinger so anfällig für eine falsche Bedienung, ist die Ausbildung nicht ausreichend, oder sind das alles bedauerliche Einzelfälle? Meldung vom heutigen 25. Juli: Am 25. Juli um 15.45 Uhr Mitteleuropäische Sommerzeit (18.15 Uhr Ortszeit) kam es in einem Bürocontainer des deutschen Einsatzkontingentes ISAF im Feldlager Kundus zu einer ungewollten Schussabgabe mit einer Pistole[…]

weiterlesen …