Harte Töne vom künftigen NATO-Oberbefehlshaber

Als der scheidende NATO-Oberbefehlshaber Philip Breedlove vor einigen Wochen Russland mehrfach als existentielle Bedrohung bezeichnete, stieß das in Europa auf ein geteiltes Echo – nicht zuletzt in Deutschland wurden die Worte des SACEUR als Säbelrasseln verstanden. Da dürfte es dann mit dem designierten Nachfolger Curtis Scaparotti (Foto oben) noch ein bisschen schwieriger werden, der sieht das nämlich mindestens genauso.  Der General, der zugleich mit dem NATO-Befehl Kommandeur der US-Truppen in Europa werden soll, plädierte bei seiner Anhörung vor dem Streitkräfteausschuss[…]

weiterlesen …

Die NATO an der Nahtstelle zwischen Griechen und Türken: „Nichts ist so einfach wie es scheint“

Einen Tag nach Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat auch NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg dem Flaggschiff des NATO-Verbandes in der Ägäis, dem deutschen Einsatzgruppenversorger Bonn, einen Besuch abgestattet – ein Zeichen dafür, welche Bedeutung diese Operation innerhalb des Bündnisgebiets an der kritischen Grenze zwischen zwei Mitgliedsländern inzwischen in der Allianz hat. Dabei hat diese Mission, die im Endeffekt den unkontrollierten Flüchtlingsstrom nach Griechenland und weiter nach Mitteleuropa stoppen soll, vergleichsweise wenig mit den eigentlichen Aufgaben der NATO zu tun – und[…]

weiterlesen …

USA feuern in Afghanistan immer mehr Waffen von Drohnen ab

Die US-Streitkräfte haben im vergangenen Jahr erstmals in Afghanistan mehr Waffen von unbemannten Systemen abgefeuert als von herkömmlichen bemannten Flugzeugen. Und der Anteil des Einsatzes von Drohnen steigt weiter, wie Reuters in einer Übersicht über die Daten berichtet: Drones fired more weapons than conventional warplanes for the first time in Afghanistan last year and the ratio is rising, previously unreported U.S. Air Force data show, underlining how reliant the military has become on unmanned aircraft.

weiterlesen …

Ungespitzt in den bayerischen Boden: Missglückte Luftlandung in Hohenfels (mit Nachtrag)

Somebody’s got a lot of explaining to do! https://t.co/5t5OvKdNeA pic.twitter.com/Fs2JK6dZBB — Tactical Air Network (@tacairnet) April 20, 2016 Da scheint bei einem Manöver der U.S. Army in Bayern richtig was schief gegangen zu sein. Bei einer Luftlandeübung der 173rd Airborne Brigade auf dem Übungsgelände in Hohenfels stürzten drei Geländefahrzeuge, die per Fallschirm abgesetzt werden sollten, im freien Fall ab – der Vorfall, zusammen mit den Kommentaren von Soldaten, ist im Video (Direktlink: https://youtu.be/nPCxy3RiN_k) festgehalten. Bilder von den Überresten der Humvees[…]

weiterlesen …

Das Heer an Bord: Panzergrenadiere im Ägäis-Einsatz

Die Deutsche Marine hat offensichtlich nicht nur bei ihrem technischen seefahrenden Personal mit Engpässen zu kämpfen: An Bord der Schiffe werden im Einsatz auch Soldaten des Heeres zur Sicherung eingesetzt. Wie auf dem Einsatzgruppenversorger Bonn, dem Flaggschiff der NATO-Mission in der Ägäis. An Bord der Bonn sind Soldaten des Panzergrenadierbataillons 401 aus Hagenow eingeschifft (Foto oben).

weiterlesen …