Angriff auf EU-Hauptquartier in Mali, kein Angriff in Koulikoro

[21.03-21:40] FOTO #Bamako #Mali respinto attacco terroristico #NordSud #Hotel +2 morti pic.twitter.com/02NUG9463a — Emergenza24 (@Emergenza24) 21. März 2016 Das Hauptquartier der EU-Ausbildungsmission in Mali, in der Hauptstadt Bamako, ist am (heutigen) Montag von Bewaffneten angegriffen worden. Dabei kam nach bisherigen Meldungen niemand  von der Mission zu Schaden, wie die Mission EUTM Mali selbst bekannt gab: Das Hauptquartier der EUTM Mali ist angegriffen worden. Niemand der Anghorigen des Hauptquartier wurde verletzt…. https://t.co/0PsvXK9v2C — eutmmali (@eutmmali1) March 21, 2016 Zwischenzeitlich gab es[…]

weiterlesen …

Kanzlerin bei der Luftwaffe: „Das Beste aus den technischen Möglichkeiten herausholen“

#Kanzlerin Angela #Merkel zu Besuch beim Luftwaffengeschwader in Nörvenich. #NRW pic.twitter.com/o8K5zVcpPD — Nadine Schullerus (@FrauSchullerus) 21. März 2016 Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am (heutigen) Montag das Taktische Luftwaffengeschwader 31 Boelcke in Nörvenich besucht. (Auf dem Bild oben mit Geschwaderkommodore Oberstleutnant Stefan Kleinheyer, links, und Luftwaffeninspekteur Generalleutnant Karl Müllner, rechts). Zur Dokumentation ihr Pressestatement bei dem Besuch, nach der Mitschrift des Bundespresseamtes: Ich bedanke mich für die Möglichkeit, heute das Taktische Luftwaffengeschwader „Boelcke“ hier in Nörvenich zu besuchen, das mir einen[…]

weiterlesen …

Bundeswehr schaut genauer in die Vorschrift: Erbsensuppe für Flensburger Weihnachtsmarkt gerettet

  Auf dem Flensburger Weihnachtsmarkt (und wohl auch bei anderen öffentlichen Veranstaltungen) darf die Bundeswehr auch künftig Erbsensuppe aus der Feldküche verkaufen. Das Bundesamt für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr (BAIUDBw) hat mal genauer in die Vorschriftenlage geschaut und festgestellt, dass solche traditionellen Auftritte der Truppe, einschließlich dieser Art Imbissbetrieb, im Interesse der Öffentlichkeitsarbeit der Bundeswehr sehr wohl erlaubt sind. Damit dürfte sich die Stimmung in Flensburg wieder bessern, wo bislang ein Verbot der traditionsreichen Veranstaltung befürchtet wurde, wie[…]

weiterlesen …

Tornado-Einsatz gegen ISIS: Kein Auftrag zur Aufklärung kurdischer Stellungen

Die Statistik, die das Verteidigungsministerium dem Linken-Abgeordneten Jan van Aken auf seine Anfrage nach den Einsatzflügen von deutschen Tornado-Aufklärungsflugzeugen im Kampf gegen die ISIS-Terrormilizen geliefert hat, ist zwar offensichtlich nicht mehr so ganz aktuell: In der (bislang noch nicht veröffentlichten Antwort) ist laut dpa von 134 Einsatzflügen die Rede; Anfang März hatte das Ministerium aber bereits von 148 Flügen gesprochen (mit jeweils zwei Maschinen pro Einsatz). Interessanter ist aber die immer wieder aufgebrachte – politische – Frage, ob die deutschen[…]

weiterlesen …

Verwirrende Umfrageergebnisse: Bessere Ausrüstung der Truppe?

Die Emnid-Umfrage zur Bundeswehr, die das Verteidigungsministerium am (heutigen) Montag veröffentlicht hat, finde ich in Teilen schon ein wenig verwirrend. Zwar geht es in dieser repräsentativen Umfrage vor allem um die Nutzung von Informationsangeboten des BMVg und der Bundeswehr, aber natürlich wurde auch die Haltung zur Truppe insgesamt, zu Auslandeinsätzen und zur Materiallage abgefragt. Und bei der Materiallage stoße ich auf Seite 22 der Ergebnisse auf die interessante Aussage (siehe Grafik oben): Auf die Frage Wie schätzen Sie, nach allem[…]

weiterlesen …