Bundeswehr sucht neues Sturmgewehr – Nachfolger für G36?

Offiziell ist noch nicht entschieden, wie die Bundeswehr mit dem Standard-Sturmgewehr G36 umgeht, das wegen mangelnder Treffgenauigkeit umstritten ist und nach den Worten von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen in der jetzigen Konstruktion in der Bundeswehr keine Zukunft hat. Bislang scheint eine Nachrüstung, eine so genannte Produktverbesserung, ebenso möglich wie der vollständige Ersatz durch eine neue Waffe. Offiziell ist allerdings seit einigen Tagen, dass sich das Bundeswehr-Beschaffungsamt auf dem Markt umschaut, welche Gewehre so als neues Sturmgewehr der deutschen Streitkräfte[…]

weiterlesen …

Arctic Watch: USA und Verbündete nehmen den Nordpol ins Visier

Mal wieder ein Blick in die Arktis: Schon in den vergangenen Monaten hatten dort sowohl Russland als auch die USA und mit ihr verbündete Länder zunehmend militärische Stärke demonstriert. Inzwischen hat auch China dort schon mal Präsenz gezeigt, und der Westen nimmt das Gebiet um den Nordpol genauer in den Blick, wie die Los Angeles Times berichtet: As China and Russia boost their military presence in the resource-rich far north, U.S. intelligence agencies are scrambling to study potential threats in[…]

weiterlesen …

Wieder im Fokus: Syrien und ISIS

„J’ai demandé au ministre de la défense que dès demain des vols de reconnaissance soient organisés au-dessus de la Syrie“ #ConfPR — Élysée (@Elysee) 7. September 2015 Vor dem Hintergrund der derzeitigen Flüchtlingskrise in Europa, bei der vor allem Flüchtlinge aus dem Krieg in Syrien in die EU kommen, rückt das arabische Land und damit auch die Auseinandersetzung mit den islamistischen ISIS-Milizen wieder in den Blickpunkt. Frankreichs Staatspräsident Francois Hollande kündigte bei seiner Pressekonferenz am (heutigen) Montag in Paris an,[…]

weiterlesen …

Verzögerung bei Auslieferung MG5: Es war der Falltest

Nachdem am (gestrigen) Sonntag das Thema Lieferverzögerungen beim neuen Maschinengewehr MG5 für ein klein wenig Aufregung gesorgt hat, die Details am Wochenende aber nicht vorlagen, gibt’s nun ein bisschen mehr Klarheit. Nach Angaben des Verteidigungsministeriums vom (heutigen) Montag bestand das Maschinengewehr bei der Typ- und Abnahmeprüfung (die laut offiziellen Angaben beim ersten Serienlos einer neuen Waffe besonders streng ausfällt) den so genannten Falltest nicht. Deswegen seien konstruktive Änderungen nötig geworden – und weil dabei sicherheitsrelevante Bauteile verändert worden seien, wurden[…]

weiterlesen …