NATO verdreifacht Luftraumüberwachung über dem Baltikum

Die Bundeswehr hat zwar offiziell noch keine Antwort auf ihr Angebot an die NATO, zusätzliche sechs Eurofighter für die Luftraumüberwachung über den Mitgliedsländern im Baltikum zur Verfügung zu stellen – aber die Wahrscheinlichkeit, dass die deutschen Kampfjets in Marsch gesetzt werden, ist deutlich gestiegen. Die Allianz will die Zahl der Flugzeuge, die für das Baltic Air Policing eingesetzt werden, verdreifachen, wie Reuters berichtet: NATO will triple its usual number of fighter jets patrolling over the Baltics next month to beef[…]

weiterlesen …

Beschlossen: MedEvac-Flieger und Stabsoffiziere für Zentralafrika

Das Bundeskabinett hat am (heutigen) Dienstag, wie erwartet, den Einsatz eines MedEvac-Airbusses und einiger Stabsoffiziere zur Unterstützung der EU-Mission in der Zentralafrikanischen Republik auf den Weg gebracht. Das deutsche Engagement für die 1.000-Mann-Truppe EUFOR RCA, die 2.000 französische Soldaten und rund 6.000 noch zu erwartende afrikanische Peacekeeper unterstützen sollen (während der UN-Generalsekretär händeringend um Soldaten für eine doppelt so große UN-Friedenstruppe wirbt), ist in der Größenordnung wie angekündigt: Auftrag Die deutschen Streitkräfte haben den Auftrag, nach Maßfabe des Völkerrechts und[…]

weiterlesen …

Was Sie schon immer über Verteidigungsministerin von der Leyen wissen wollten…

In der Video-Porträt-Serie der Bundesregierung Das Kabinett stellt sich vor ist heute Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen an der Reihe. Bitte sehr: (Direktlink: http://youtu.be/D83YQm1HiuY) Ihr (derzeitiger?) Schwerpunkt: Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf in der Bundeswehr und die Attraktivität des Dienstes. Schön und gut, allerdings: Schwerpunkt, was die Bundeswehr künftig können soll? Das kommt in dem Video nicht so rüber…

weiterlesen …

Grundgesetzänderung für die Luftsicherheit? Warten wir mal die Details ab

Die schwarz-rote Koalition unternimmt angeblich einen neuen Vorstoß, den Einsatz von Kampfflugzeugen gegen entführte Zivilmaschinen neu zu regeln – und plant dafür eine Grundgesetzänderung. Das berichtete jedenfalls Spiegel Online am (gestrigen) Montagabend, eine Minute vor Mitternacht: Berlin – Die Bundesregierung will einen jahrelangen Streitfall in der Sicherheitspolitik lösen und den Einsatz der Bundeswehr im Inland zur Abwehr von Terrorflugzeugen genauer regeln. Nach SPIEGEL-ONLINE-Informationen strebt die Koalition dazu eine baldige Änderung von Artikel 35 des Grundgesetzes an. Angesichts der großen schwarz-roten[…]

weiterlesen …