‚Eine zukunftsfähige Bundeswehr – das ist mein Ziel‘

Am Tag nach ihrem Amtsantritt hat sich die neue Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen mit einem Tagesbefehl an die Soldaten und zivilen Mitarbeiter der Bundeswehr gewandt. Kernaussage:

Eine zukunftsfähige Bundeswehr – das ist mein Ziel. Dafür haben für mich drei Aufgaben Vorrang, die ich gemeinsam mit Ihnen kraftvoll anpacken will: Wir werden verlässlich unsere sicherheitspolitische Verantwortung erfüllen, die Neuausrichtung der Bundeswehr mit Umsicht und Augenmaß vorantreiben und nicht zuletzt die Bundeswehr breit in der Gesellschaft verankern.

(Der gesamte Tagesbefehl auf der BMVg-Seite hier.)

Interessant wird ja, wie das im Detail ausbuchstabiert wird – also was zum Beispiel gemeint ist mit die Neuausrichtung der Bundeswehr mit Umsicht und Augenmaß vorantreiben. Oder was sie tun wird, um die Bundeswehr breit in der Gesellschaft zu verankern. Mit anderen Worten: Es bleibt spannend.

(Foto: Die Ministerin am 17. Dezember 2013 bei der Ernennung der neuen Parlamentarischen Staatssekretäre Ralf Brauksiepe und Markus Grübel – Bundeswehr/Sebastian Wilke via Flickr unter CC-BY-ND-Lizenz)

60 Kommentare zu „‚Eine zukunftsfähige Bundeswehr – das ist mein Ziel‘“

  • Vtg-Amtmann   |   19. Dezember 2013 - 20:57

    Sorry T.W., hat sich zeitlich überschnitten. Aber Screenshot hier ist auch sehr gut.

  • Viva   |   19. Dezember 2013 - 21:52

    Frage: Was heißt eigentlich „zukunftsfähig“?

  • Memoria   |   20. Dezember 2013 - 13:04

    Der erste verteidigungspolitische Streit der „GroKo“ zeichnet sich auch schon ab – die aktuellen Planungen zur Beschaffung der Reaper:
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/bundesregierung-will-2014-ueber-drohnen-kauf-entscheiden-a-940030.html

    Die SPD muss sich ja irgendwie profilieren, um zukunftsfähig zu sein.

  • RauscheBART   |   20. Dezember 2013 - 13:37

    @ Memoria

    Der vermeintliche GroKo-Streit ist längst enschärft. Reaper oder TP würden zunächst ja ohne Waffenoption bestellt und geliefert. Damit hat der SPD Arnold weiter kein bewaffnetes UAS in der BW.

    Was später (nach 18) kommt…

    Schöne Feiertage!

  • T.Wiegold   |   20. Dezember 2013 - 13:49

    @Memoria, @rauschebart

    Ich glaube, ich muss mal einen Thread mit den Details aufmachen. Schade, dass die Opposition mit gezielten Missverständnissen arbeitet…

  • RauscheBART   |   20. Dezember 2013 - 14:06

    EU möchte weiter Geld durch Subventionen an nicht wettbewerbsfähige Unternehmen versenken:

    deutsche-wirtschafts-nachrichten meldeten gestern –

    „EU will mit Drohnenbau die Rüstungsindustrie stärken “

    Und gute Nacht…!

  • Vtg-Amtmann   |   20. Dezember 2013 - 14:08

    Man lese mal auf T-Online-Nachrichten >Neue Verteidigungsministerin – Von der Leyen setzte Merkel unter Druck < vom 20.12.2013, 11:10 Uhr | t-online.de, dpa

    Wenn das so stimmt, dann werden offenbar bei ‘Eine zukunftsfähige Bundeswehr – das ist mein Ziel’ noch die Fetzen fliegen, wenn das nicht nach dem Kopf der Frau IBUK geht und sich im BMVg oder in der Politik einer querstellt.

    Und die Sprecherin für Wehrverwaltung und Fragen des Rechts. Regierungsdirektorin Monika Heimburger gibt es auf der BMVg-Page auch nicht mehr.

  • Benedikt   |   20. Dezember 2013 - 14:14

    Bei SpOn soll das nichts heißen. SpOn Überprüft ja nicht mehr die Gerüchte, sondern da wird zwecks Klickzahlen Generierung alles sofort Online gestellt. Da sank wohl auch die Qualität mit dem neuen Chef richtig kräftig.

    Der neue Besen dürfte auch sehr schnell stumpf werden…

  • T.Wiegold   |   20. Dezember 2013 - 14:21

    @Vtg-Amtmann

    Ehe hier weitere Verschwörungstheorien aufkommen: Der Wechsel von Heimburger auf eine andere Stelle im Ministerium war schon vor Berufung der neuen Ministerin geplant.

  • Vtg-Amtmann   |   20. Dezember 2013 - 15:01

    @T.W., eben drum, Versetzungen erfolgen i.d.R. doch zum Quartal und das endet am 31.12.2013..