RC N Watch: Hinterhalt mit IED und Schusswaffen, fünf Deutsche leicht verwundet

Zunächst mal nur die blanke Meldung der Bundeswehr:

Am 5. August um 08.27 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit (10.57 Uhr Ortszeit) kam es auf einer Verbindungsstraße sieben Kilometer westlich des Feldlagers Kundus zu einem Sprengstoffanschlag auf deutsche Kräfte.
Zusätzlich wurden deutsche Kräfte mit Handwaffen und Panzerabwehrhandwaffen beschossen. Fünf deutsche Soldaten wurden leicht verwundet. Ein Allschutztransportfahrzeug Dingo 2 wurde beschädigt.
Der Vorfall ist noch nicht abgeschlossen.

Ich bemühe mich um weitere Einzelheiten. Sieben Kilometer westlich des Camps dürfte der Distrikt Char Darrah gewesen sein, und es scheint mir der erste kombinierte Hinterhalt seit längerer Zeit?

6 Kommentare zu „RC N Watch: Hinterhalt mit IED und Schusswaffen, fünf Deutsche leicht verwundet“

  • Voodoo   |   05. August 2013 - 15:59

    Ist das wieder die LOC Banana?

  • dallisfaction   |   05. August 2013 - 16:32

    Hört sich nach einem Gefecht im Anschluss an den Anschlag an. Sonst stünde dort etwas von durchstoßen oder ähnlich, meine ich.

  • Quino   |   05. August 2013 - 16:47

    Wo ist die Luftnahunterstützung?
    KdB Luftwaffe Juli 2013
    Luftstreitkräfte tragen durch den Schutz von Aufmarsch und Verlegung zu militärischen Operationen bei und unterstützen eigene an Land und auf See operierende Kräfte durch Aufklärung, Wirkung und Transport.

  • Voodoo   |   05. August 2013 - 16:53

    Abwarten, der Vorfall gilt ja als „noch nicht abgeschlossen“ – mal sehen, was die Abschlussmeldung alles verrät.

  • Panther   |   06. August 2013 - 8:36

    Gott sei Dank ist keiner gefallen!

  • Quino   |   06. August 2013 - 11:22

    Panther

    Sie haben recht, dass ist das wichtigste