RC N Watch: Blick auf den Abzug

Der Bericht des Kollegen Alex Mänz von der Deutschen Welle zum Afghanistan-Abzug (ja, ich weiß, Rückverlegung) ist hier in den Kommentaren schon erwähnt worden. Hier noch mal zum Anschauen –  Mänz war auch bei dem IED-Anschlag am 5. August dabei, allerdings saß er in einem der hinteren Fahrzeuge und bekam das Meiste über Funk mit…

 

14 Kommentare zu „RC N Watch: Blick auf den Abzug“

  • Bang50   |   16. August 2013 - 17:20

    4:43 – Comical Ali?

  • Memoria   |   16. August 2013 - 18:46

    @Bang50:
    Ab einer gewissen Ebene sieht eben alles gut aus (siehe Armee Wenck).

  • karlchen   |   16. August 2013 - 21:04

    Wie kann man denn auf Nachhaltigkeit hoffen? ich dachte das sei eher ein Ziel dem man seine Planungen anpasst…

  • Swoop   |   16. August 2013 - 22:09

    Beeindruckend wie unaufgeregt der Sprechfunkverkehr während des Gefechts ablief. Hut ab!

  • Schwarzwolf   |   17. August 2013 - 9:34

    Sehe ich schlecht, oder sieht man da kurz einen deutschen Tiger im scharfen Einsatz?

  • TOM   |   17. August 2013 - 9:35

    Abzug vs. Rückverlegung = Rückzug

  • Memoria   |   17. August 2013 - 20:44

    Die Sinnhaftigkeit weiter das PHQ zu halten, erschließt sich mir weiterhin nicht. Üben wir damit Druck auf den Feind aus?
    Zumal die Raumverantwortung doch längst bei den ANSF liegt.
    Und warum in KDZ auch 2013 dabei noch die KMW 1530 genutzt wird muss ich wohl nicht mehr verstehen.

  • xyz   |   17. August 2013 - 21:43

    Ein Tiger im scharfen Einsatz, mir kommen die Tränen. Es geht halt nichts über eigene Luftunterstützung, was keine Kritik an den NATO-Partnern sein soll.

  • Daniel   |   17. August 2013 - 22:11

    Ich halte es für unverantwortlich von der deutschen Politik so wenig für die angesprochenen 200 einheimischen Angestellten zu tun. Lediglich bei acht ist man dazu bereit. Eine schlechte Quote.
    Hier muss nachgebessert werden!!

  • Stefan   |   17. August 2013 - 23:40

    Wir ziehen ab. Als Verlierer. Nicht besonders aufregend. Die Burka wird weiter getragen und dieses Recht in Europa erfolgreich erstritten. Und die Taliban werden spätestens ein Jahr nach dem Abzug die neuen und alten Machthaber sein. Und Karsai wird gehängt, wenn er nicht rechtzeitig zu seinen CIA-Kumpels fleht. Milliarden deutsche Euros durch den Schornsten gejagt und deutsche Soldatenleben sinnlos vergeudet. Bündnisverpflichtung vor nationalen Interessen. ;-)

  • TOM   |   18. August 2013 - 15:01

    @ Stefan:

    „Bündnisverpflichtung vor nationalen Interessen“

    Ja und das ist auch gut so. Bündnisse sind dazu da Kräfte zu bündeln zur gegenseitigen Unterstützung. DEU hat sich schon mehrfach aus
    Opportunismuss seiner Verantwortung entzogen und andere die Kampfarbeit machen lassen (LIB) oder Bündnisaktionen erschwert oder unmöglich gemacht
    (AWACS). Also: Wer in einem Orchester mitspielen will muß auch bereit sein
    ein Instrument zu spielen und nicht nur die Noten zu halten.

  • STRANZKI   |   18. August 2013 - 16:19

    Hey. Herr Maidin ist befördert worden, ich glaube das wird ihn auf nicht auf dem Posten halten.

  • Zivilist   |   19. August 2013 - 13:26

    Ey, den Aktenbock hätte ich noch gebrauchen können. Der war doch noch gut.

  • Alex Mänz   |   22. August 2013 - 12:33

    Es waren übrigens insgesamt 2 Tiger im Einsatz – wobei sie wohl nur aufklärten – ich kommte keinen Waffeneinsatz erkennen….