Anschlag in Kabul: Attentäter mitten in der afghanischen Hauptstadt

Foto @courtneybody via twitter
Foto @courtneybody via twitter

Am (heutigen) Freitag scheint in der afghanischen Hauptstadt Kabul – wieder mal – ein komplexer Angriff von Aufständischen begonnen zu haben. Die Nachrichten sind vage, die aktuelle Entwicklung anhand der laufenden Twitter-Meldungen (teilweise mit Fotos) von internationalen und afghanischen Kollegen in Kabul:

3 Gedanken zu „Anschlag in Kabul: Attentäter mitten in der afghanischen Hauptstadt

  1. Das ganze Elend wird dort wohl nie ein Ende finden, solange dort nicht das Volk der Souverän ist und eine mit Wahlfälschung an die Macht gekommene Regierung von uns an der Macht gehalten wird, die keine wirkliche Alternative für die Bevölkerung ist.

  2. Und die Y bringt einen Bericht über eine „Luftlandeoperation“ deutscher Soldaten in AFG.
    Ein (Ex-)Angehöriger der FschJgTr o.ä. mag mich korrigieren, aber für mich sind Luftlandeoperationen via Fallschirm; wobei mir für dieses Air Assault auch kein deutscher Begriff, außer luftbeweglich, einfallen würde.

    Tante Edith:
    @TW:
    Der Timer ist genial!

  3. @Someone

    Luftlandung umfasst sowohl die Anlandung mit Hubschraubern, als auch Kampflandungen mit Transportflugzeugen und Fallschirmsprung.

    Passt also.

Kommentare sind geschlossen.