Bürokratische Probleme in der Türkei: Patriot-Einsatz fast 5 Mio € teurer

Vorführung einer deutschen Patriot-Staffel (am 18. Dezember 2012) in Warbelow Da haben die Verbündeten offensichtlich ein wenig Ärger mit der türkischen Bürokratie. Die Patriot-Flugabwehreinheiten sowohl der Bundeswehr als auch der US-Streitkräfte, die in der Türkei einen befürchteten Raketenangriff aus dem benachbarten Bürgerkriegsland Syrien abwehren sollen, kämpfen mit den Feinheiten des Host Nation Support, der Unterstützung durch die Türkei. Für Deutschland bedeutet das für die Beteiligung an der Operation Active Fence Turkey (AF TUR) fast fünf Millionen Euro Mehrausgaben, wie das[…]

weiterlesen …

Und dieses Jahr: Nicht auf der Münchner Sicherheitskonferenz

Es ist schon ein bisschen bitter: Erstmals seit dem Jahr 2000 kann ich in diesem Jahr nicht an die Münchner Sicherheitskonferenz beobachten – aus privaten Gründen kann ich nicht nach München fahren. So weit möglich, werde ich versuchen den Livestream (Link auf securityconference.de) zu verfolgen (wenn es ihn denn gibt; paar Minuten vor Konferenzbeginn ist da noch nix),  außerdem gibt es zusätzlich zur üblichen Medienberichterstattung noch ein paar andere Kanäle, auf denen es einiges von der Munich Security Conference, wie[…]

weiterlesen …

De Maizière als erster Verteidigungsminister seit Schmidt beim DGB-Vorstand

Verteidigungsminister Thomas de Maizière am 5. September 2012 beim BAKS-Forum „Sicherheit gemeinsam gestalten“ (Foto: Bundeswehr/Andrea Bienert via Flickr unter CC-BY-ND-Lizenz) Als erster deutscher Verteidigungsminister seit Helmut Schmidt (SPD) stellt sich Thomas de Maizière am kommenden Dienstag der Diskussion im  Bundesvorstand des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB). DGB-Chef Michael Sommer hatte den Chef des Wehrressorts bei einer Tagung in der Bundesakademie für Sicherheitspolitik (BAKS) in Berlin im vergangenen September öffentlich eingeladen und darauf verwiesen, dass Schmidt der bislang einzige Verteidigungsminister war, der zu[…]

weiterlesen …