Schon ein Jahr (das neue) Augen geradeaus!

Vor lauter Aktuellem wäre es mir fast durchgegangen. Genau heute vor einem Jahr habe ich Augen geradeaus! (neu) gestartet – ein Relaunch, der nach einer halbjährigen Unterbrechung meine Arbeit an einem Blog als journalistisches Medium für Verteidigungs- und Sicherheitspolitik fortsetzte. Und in dem Jahr hat’s eine Menge gegeben. Nicht nur derzeit  978 Einträge in diesem Blog und – im Moment, und ständig steigend – 17.398 (!) Kommentare. Sondern in einer sehr engagierten community viele beständige Leser und viele neue Leser[…]

weiterlesen …

Nach dem Hubschrauber-Abschuss: Bombenangriff auf den Todesschützen

Wenige Tage nach dem Abschuss eines US-Transporthubschraubers in der afghanischen Provinz Wardak, bei dem 31 amerikanische Kommandosoldaten und sieben Afghanen starben, haben ISAF-Kräfte – de facto vermutlich US-Truppen – den Schützen und einen Taliban-Anführer mit einem gezielten Luftangriff getötet. Aus der ISAF-Mitteilung: Coalition forces killed the Taliban insurgents involved with the recent downing of the CH-47 helicopter, with a precision airstrike in Chak district, Wardak province, yesterday. The strike killed Taliban leader Mullah Mohibullah and the insurgent who fired the[…]

weiterlesen …

Piraten und die Bundeswehr-Reform

Das nenne ich kreativ: Im Streit, ob gegen die Piraterie vor Somalia nach deutscher Rechtslage die Bundeswehr oder die Polizei vorgehen soll, hat der Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Bernhard Witthaut, sich mit einem salomonischen Vorschlag zu Wort gemeldet, der gleichzeitig die Reform der Streitkräfte berührt und angesichts der Verkleinerung der Truppe ausscheidenden Soldaten eine neue Perspektive bietet: Durch die Bundeswehrreform wird viel Personal abgebaut. Die Bundespolizei könnte kurzfristig bis zu 500 Zeitsoldaten übernehmen, sie für den Kampf gegen[…]

weiterlesen …

Kosovo: ORF-Bataillon einsatzbereit

Dann schreiben wir mal die Kosovo-Lage fort: Das Operational Reserve Forces (ORF)-Bataillon ist seit der vergangenen Nacht einsatzbereit (im Fachsprech: Full Operational Capability, FOC) und derzeit auf dem Weg in den Norden des Kosovo. Die Soldaten aus Deutschland und Österreich sollen die Kontrolle eines Grenzübergangs übernehmen, der nach der Vereinbarung zwischen KFOR, den Serben und dem Kosovo zunächst bis Mitte September unter Aufsicht der Schutztruppe bleibt. Ein Detail am Rande: Die ORF-Kräfte sind nach bisherigem Stand zwar unter anderem mit[…]

weiterlesen …